openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung

    30-01-13 10:59 Uhr

    Hallo an alle,

    vielen Dank für die Unterschriften!!!

    Die BASF hat einen Rückzieher gemacht, so das die Petition erfolgreich beendet wird!


    DANKE DANKE DANKE

    EUER MARK

  • Petition in Zeichnung

    24-01-13 13:36 Uhr

    EU-Ausschuss gegen Agrarreform!!!

    Parlamentarier verwässern den ohnehin schwachen Vorschlag der EU-Kommission: Sie wollen noch weniger Umwelt- und Sozialauflagen für die Bauern.

    Mehr Infos unter:
    savethehoneybee.eu/forum/t.4796765-eu_ausschuss_gegen_agrarreform.html#4796765

    Bitte so weit wie möglich verbreiten!!!

    DANKE

  • Änderung am Text der Petition

    15-01-13 14:47 Uhr

    Tippfehler behoben
    Neuer Petitionstext: Am 4 Dezember 2012 hat die BASF beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die Freisetzung von 2 Sorten gentechnisch veränderter Kartoffeln, auf einer Fläche von zehn Hektar in Limburgerhof in RLP beantragt.

    Wie man am Beispiel von gentechnisch verändertem Mais und Raps sehen kann, ist eine Freisetzung höchst gefährlich, da eine Kontamination nicht gentechnisch veränderter Kartoffelsorten nicht ausgeschlossen werden kann. Im Falle einer Auskreuzung in herkömmliche Kartoffeln steigt die Gefahr einer völlig unkontrollierbaren Verbreitung der Gen-Konstrukte. Eine Kontamination der Kartoffelbestände könne kann gravierende ökonomische Folgen für die deutsche Land- und Lebensmittelwirtschaft haben.

    Natürlich sind davon auch die Ortsansässigen Imker betroffen, da dort die Gefahr besteht das Ihr Honig mit gentechnisch verändertem Pollen verunreinigt wird und somit nicht mehr Verkaufs- und Verkehrsfähig ist!