openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung

    18-06-17 21:45 Uhr

    Hallo liebe Unterstützer,

    Ich danke Euch sehr für Eure Unterschrift.

    Leider gestaltet sich die Entwicklung auf dieser Seite nicht schnell genug. Ich hab schon viel versucht. Hier und da gepostet, Tierschutzvereine kontaktiert, div. Medien informiert und mehr.

    Der bisherige Erfolg blieb leider weit unter meinen Erwartungen und ich kann mir leider jetzt schon ausrechnen, dass ich allein so viele Stimmen kaum erreichen kann. 110000 Unterschriften (ca. 300 pro Tag) zu generieren scheint zumindest hier auf dieser Seite extrem schwer realisierbar zu sein.

    Ich habe nun vor, diese Petition auf eine andere Seite umzuleiten (www.change.org/p/deutscher-bundestag-petitionsausschuss-gegen-todesfolterungen-in-schlachthöfen) , da es dort diverse Vorteile gibt, die den Erfolg warscheinlich besser vorrantreiben.
    U.a. wird es den Unterzeichnern dort erleichtert, die Information weiter zu verteilen und durch diverse Vernetzungen und Verlinkungen werden außerdem Unterstützer ähnlicher Petitionen automatisch gegenseitig informiert.

    Dies ist meine erste Petition und leider war mir vorher nicht klar, dass die Unterschiede solcher Petitions-Platformen so groß sein können.
    Bereits ein kleines ,standart-mäßig angekreuztes "auf Facebook/Twitter teilen"-Feld kann einen großen Unterschied machen.
    Ich bitte deshalb jeden Einzelnen von Euch diese Petition dort noch einmal zu unterzeichnen und die dort zur Verfügung gestellten Optionen zum Posten und Teilen zu nutzen.

    Der Erfolg kann sich am Ende nur einstellen, wenn es jedem Einzelnen von Euch genauso wichtig ist und Ihr mithelft, weitere Stimmen zu generieren.

    Das ganze muss sich einfach ähnlich wie ein Schneeball-System entwickeln, indem jeder Einzelne ein bisschen mithilft und weitere Leute dazu bewegt ein bisschen mitzuhelfen, die wiederum auch ein bisschen mithelfen und ebenfalls weitere leute ermuntern mitzuhelfen... usw. usw...
    Solang, bis die Zahl erreicht ist.

    Ich hoffe, es ist nicht zu viel verlangt, ein paar von Euch helfen ja bereits mit und ich dank Euch an dieser Stelle nochmals, aber es wird nicht reichen, wenn es so weiter geht, das ist absehbar.

  • Änderungen an der Petition

    04-04-17 23:19 Uhr

    textliche Korrektur


    Neue Begründung: Es fällt mir selbst schwer auf Wurst und Fleisch komplett zu verzichten. Und so geht es einfach den Allermeisten. Nur mit Veganismus gegen diese miesen Machenschaften zu kämpfen ist meiner Meinung nach utopisch.
    Dieser Lebenswandel wird sich
    Selbst in absehbarer Zeit nicht so etablieren, dass dadurch die Massentierhaltung überflüssig wird.
    Wir müssen so schnell wie möglich dafür sorgen, dass zumindest schonmal hierzulande
    keine Tiere mehr zu Tode gequält werden.
    Auch, wenn es uns als Nahrung dient,
    Schlachthöfen hat jedes Lebewesen doch zumindest das Recht auf einen kurzen schmerzlosen Tod.
    Tod.
    Diese Zustände dürfen nicht länger geduldet werden.
    Lösungen gibt es. Sie müssen nur umgesetzt werden.
    Bitte unterschreibt und teilt diese Petition.
    www.welt.de/regionales/nrw/article140044159/Tiere-sollen-beim-Schlachten-weniger-leiden.html
    (zitatezumnachdenken.com/mahatma-gandhi/1893)