• Änderungen an der Petition

    at 05 Jul 2020 06:26

    Die Ziele wurden aufgrund der aktuellen Lage modifiziert.


    Neuer Petitionstext: **Schule im Regelbetrieb darf NICHT die Gesundheit der Kinder, Eltern, Familien und Lehrern gefährden!**
    **Deswegen fordern wir Schule mit Abstand - kleine Gruppe &, Massentests (und/oder Maske), Hygienemaßnahmen & ggf. Tests und Maskenpflicht auf den Gängen sowie das Angebot von digitalem Unterricht und das Aussetzen der Schulpräzenspflicht (die Länder dürfen sich nicht über das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit hinwegsetzen).
    Außerdem fordern wir mehr Geld für Bildung & Digitalisierung!
    Eltern und Kinder sollten frei entscheiden, ob und welchem Risiko sie sich aussetzen. Lehrer verdienen den gleichen Schutz ihrer Gesundheit wie alle anderen Arbeitnehmer auch.**
    Die neuste Studie mit Daten aus 41 Ländern belegt: Die Schulschließung senkt die Reproduktionszahl im Schnitt um 50 Prozent! Im Umkehrschluss belegt dies, das die
    Schulen eindeutig die größten Treiber der Infektion sind.
    Auch dies spricht für den vom RKI angesprochenen Multiplikatoreffekt oder wie Herr Prof. Dr. Drosten es nennt: Diffusionseffekt. Ein Kind steckt ohne Weiteres seine komplette Familie an.
    Die der wirtschaftliche Gedanke darf sich nicht über die wissenschaftlichen Erkenntnisse stellen und unsere Wissenschaftler, in diesem Fall Virologen wie
    Prof. Dr. Drosten zum Sündenbock der Gesellschaft machen.
    In anderen Länder wurden die Schulen zu Treibern der Infektion mit Covid19 (Bsp Israel)!
    Zur Risikogruppe gehören zum Teil auch Eltern, Kinder, Großeltern und Lehrer. Die Regeln des Abstandeinhaltens und Maskenpflicht gelten überall im öffentlichen Raum, nur in der Schule soll dies nicht mehr der Fall sein!
    Unweigerlich werden Kinder die Risikogruppe infizieren, es sei denn sie sehen ihre Großeltern im nächsten Schuljahr gar nicht mehr wieder.
    An den Kultusminister Herr Lorz: möchten Sie die fehlenden Lehrer ersetzen und ohne Abstand und Maske unterrichten bzw erst einmal durch enge Gänge gehen, durch die pro Tag hunderte Schüler/innen gehen in denen Aerosole über Stunden stehen?
    Bildung darf nicht Leben kosten. Wir wollen Bildung, aber sicher.
    Das RKI spricht sich eindeutig für das Tragen von Masken sowie Abstand halten aus! Mehrere Studien bestätigen, dass das Tragen von Masken eine Ansteckung von Covid-19 verhindert. Das RKI sagt in seinem Epidemiologischen Bulletin: "Es besteht auf Basis bisher publizierter Studien jedoch kein Grund zu der Annahme, dass sich COVID-19 nicht effektiv unter Schüler*innen und – durch einen Multiplikatoreffekt – darüber hinaus verbreiten."
    Wenn alle Schulen wie von Herrn Lorz geplant nach den Sommerferien gleichzeitig ohne Abstand und Maske im Regelbetrieb öffnen, kann es zu einer unkontrollierbaren zweiten Welle kommen. Kinder sind öfter symptomlos und können so unbemerkt ihre komplette Umgebung infizieren.
    Des Weiteren bedarf es dringend mehr Geld in Bildung zu investieren. Bildung ist unser aller Zukunft und neben unserer Gesundheit eines unserer höchsten Güter.
    Quellen:
    www.scinexx.de/news/medizin/corona-welche-massnahmen-waren-am-effektivsten/ www.tagesschau.de/inland/corona-masken-schutz-studie-101.html www.news4teachers.de/2020/06/fussen-schuloeffnungen-auf-falschen-studien-drosten-schwedische-untersuchung-weist-bei-jungen-menschen-sogar-haeufiger-corona-infektionen-nach/ www.google.com/amp/s/www.waz.de/kultur/fernsehen/markus-lanz-normaler-unterricht-voellig-unverantwortlich-id229286812.html%3fservice=am www.news4teachers.de/2020/06/riskieren-kultusminister-den-corona-gau-studie-schulschliessungen-sind-das-wirkungsvollste-instrument-in-der-pandemie/

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 24 (20 in Hessen)

  • Änderungen an der Petition

    at 03 Jul 2020 07:33

    Einzelne Ziele sowie deren Begründung wurden näher erläutert.


    Neuer Titel: Gesundheitsschutz an Schulen in Hessen - mehr Geld für Bildung aber sicher
    & Digitalisierung


    Neuer Petitionstext: **Schule im Regelbetrieb darf NICHT die Gesundheit der Kinder, Eltern, Familien und Lehrern gefährden!**
    **Deswegen fordern wir Schule mit Abstand - kleine Gruppe &, Massentests (und/oder Maske), Hygienemaßnahmen sowie das Angebot von digitalem Unterricht und das Aussetzen der Schulpräzenspflicht (die Länder dürfen sich nicht über das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit hinwegsetzen). Mehr
    Außerdem fordern wir mehr
    Geld für Bildung & Digitalisierung!
    Eltern und Kinder sollten frei entscheiden, ob und welchem Risiko sie sich aussetzen. Lehrer verdienen den gleichen Schutz ihrer Gesundheit wie alle anderen Arbeitnehmer auch.**
    Die neuste Studie mit Daten aus 41 Ländern belegt: Die Schulschließung senkt die Reproduktionszahl im Schnitt um 50 Prozent! Im Umkehrschluss belegt dies, das die
    Schulen eindeutig die größten Treiber der Infektion sind.
    Auch dies spricht für den vom RKI angesprochenen Multiplikatoreffekt oder wie Herr Prof. Dr. Drosten es nennt: Diffusionseffekt. Ein Kind steckt ohne Weiteres seine komplette Familie an.
    Die der wirtschaftliche Gedanke darf sich nicht über die wissenschaftlichen Erkenntnisse stellen und unsere Wissenschaftler, in diesem Fall Virologen wie
    Prof. Dr. Drosten zum Sündenbock der Gesellschaft machen.
    In anderen Länder wurden die Schulen zu Treibern der Infektion mit Covid19 (Bsp Israel)!
    Zur Risikogruppe gehören zum Teil auch Eltern, Kinder, Großeltern und Lehrer. Die Regeln des Abstandeinhaltens und Maskenpflicht gelten überall im öffentlichen Raum, nur in der Schule soll dies nicht mehr der Fall sein!
    Unweigerlich werden Kinder die Risikogruppe infizieren, es sei denn sie sehen ihre Großeltern im nächsten Schuljahr gar nicht mehr wieder.
    An den Kultusminister Herr Lorz: möchten Sie die fehlenden Lehrer ersetzen und ohne Abstand und Maske unterrichten bzw erst einmal durch enge Gänge gehen, durch die pro Tag hunderte Schüler/innen gehen in denen Aerosole über Stunden stehen?
    Kein Kind sollte sich jemals schuldig fühlen müssen, wenn es ein Familienmitglied infiziert, das zur Risikogruppe gehört und möglicherweise an einem schweren Verlauf verstirbt. Welche psychischen Auswirkungen hätte das?
    Bildung darf nicht Leben kosten. Wir wollen Bildung, aber sicher.
    Das RKI spricht sich eindeutig für das Tragen von Masken sowie Abstand halten aus! Mehrere Studien bestätigen, dass das Tragen von Masken eine Ansteckung von Covid-19 verhindert. Das RKI sagt in seinem Epidemiologischen Bulletin: "Es besteht auf Basis bisher publizierter Studien jedoch kein Grund zu der Annahme, dass sich COVID-19 nicht effektiv unter Schüler*innen und – durch einen Multiplikatoreffekt – darüber hinaus verbreiten kann."
    Trotzdem glauben es medizinisch fachfremde Politiker besser zu wissen.
    Prof. Dr. Karl Lauterbach ist Politiker und Epidemiologe! Er bringt es bei der Sendung Lanz auf den Punkt: Normaler Unterricht ist völlig unverantwortlich.
    Was sind Kinder, Eltern und Großeltern in der Gesellschaft wert?
    verbreiten."
    Wenn alle Schulen wie von Herrn Lorz geplant nach den Sommerferien gleichzeitig ohne Abstand und Maske im Regelbetrieb öffnen, kann es zu einer unkontrollierbaren zweiten Welle kommen. Kinder sind öfter symptomlos und können so unbemerkt ihre komplette Umgebung infizieren.
    infizieren.
    Des Weiteren bedarf es dringend mehr Geld in Bildung zu investieren. Bildung ist unser aller Zukunft und neben unserer Gesundheit eines unserer höchsten Güter.
    Quellen:
    www.scinexx.de/news/medizin/corona-welche-massnahmen-waren-am-effektivsten/ www.tagesschau.de/inland/corona-masken-schutz-studie-101.html www.news4teachers.de/2020/06/fussen-schuloeffnungen-auf-falschen-studien-drosten-schwedische-untersuchung-weist-bei-jungen-menschen-sogar-haeufiger-corona-infektionen-nach/ www.google.com/amp/s/www.waz.de/kultur/fernsehen/markus-lanz-normaler-unterricht-voellig-unverantwortlich-id229286812.html%3fservice=am www.news4teachers.de/2020/06/riskieren-kultusminister-den-corona-gau-studie-schulschliessungen-sind-das-wirkungsvollste-instrument-in-der-pandemie/


    Neue Begründung: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 2 (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.
    Die Kultusminister der Länder (in diesem Falle Herr Lorz) dürfen sich nicht über das o. g. Grundgesetz hinwegsetzen. Die Schulpflicht der einzelnen Länder darf sich nicht über das Recht auf körperliche Unversehrtheit von Kindern, Eltern und Lehrer hinwegsetzen. Wir möchten Bildung, aber sicher!
    Schützen Sie die Gesundheit unserer Kinder
    Genauso wie wir ein Recht auf Bildung haben und die von uns allen. Mit Covid-19 infizierte Kinder sind öfter symptomlos als Erwachsene und das Virus diese muss dringend finanziell gefördert werden. Es kann sich so ungebremst ausbreiten (siehe Schweden und Israel).
    nicht sein, dass den Schulen nicht genügend Geld zur Verfügung steht um eine Digitalisierung durchzuführen.
    Maskenpflicht und Abstandsregeln sind unabdingbar, im öffentlichen Raum und somit auch in der Schule, sowie Massentest, wenn es die ursprüngliche Klassengröße geben soll und Unterricht an fünf Tagen.
    Es gibt Mittel, um die Weiterverbreitung des Virus zu verhindern und vor allem, um einer weiteren Schulschließung vorzubeugen. Herr Lorz, diesen bewussten Verzicht
    auf den Schutz von Lehrern, Schülern und Eltern lässt sich nur so interpretieren, dass Sie eine Herdenimmunität auf diesem Weg wünschen.
    Das ist absolut unverantwortlich den Kindern, den Eltern, den Großeltern und den Lehrern gegenüber! Wir haben ein Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit in das Sie eingreifen.
    Letztendlich würde eine weitere Verbreitung von Covid-19 über die Schulen die ganze Gesellschaft treffen!
    Mehr Geld für Schulen und Bildung:
    Es steht in keiner Relation wieviel Milliarden hier in Deutschland in eine bekannte Fluggesellschaft gepumpt wird und wieviel bzw eher wie wenig den Schulen zur Verfügung steht.
    So kommt es dazu, dass digitale Endgeräte fehlen, die Umsetzung der Digitalisierung scheitert und Lehrer fehlen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 17 (15 in Hessen)

  • Änderungen an der Petition

    at 01 Jul 2020 17:20

    Ergänzung von einem Ziel der Petition, welches dazugehört.


    Neuer Petitionstext: **Schule im Regelbetrieb darf NICHT die Gesundheit der Kinder, Eltern, Familien und Lehrern gefährden!**
    **Deswegen fordern wir Schule mit Abstand, Abstand - kleine Gruppe &, Massentests (und/oder Maske), Hygienemaßnahmen sowie das Angebot von digitalem Unterricht und das Aussetzen der Schulpräzenspflicht (die Länder dürfen sich nicht über das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit hinwegsetzen).
    Mehr Geld für Bildung & Digitalisierung!
    Eltern und Kinder sollten frei entscheiden, ob und welchem Risiko sie sich aussetzen. Lehrer verdienen den gleichen Schutz ihrer Gesundheit wie alle anderen Arbeitnehmer auch.**
    Die neuste Studie mit Daten aus 41 Ländern belegt: Die Schulschließung senkt die Reproduktionszahl im Schnitt um 50 Prozent! Im Umkehrschluss belegt dies, das die
    Schulen eindeutig die größten Treiber der Infektion sind.
    Auch dies spricht für den vom RKI angesprochenen Multiplikatoreffekt oder wie Herr Prof. Dr. Drosten es nennt: Diffusionseffekt. Ein Kind steckt ohne Weiteres seine komplette Familie an.
    Die der wirtschaftliche Gedanke darf sich nicht über die wissenschaftlichen Erkenntnisse stellen und unsere Wissenschaftler, in diesem Fall Virologen wie
    Prof. Dr. Drosten zum Sündenbock der Gesellschaft machen.
    In anderen Länder wurden die Schulen zu Treibern der Infektion mit Covid19 (Bsp Israel)!
    Zur Risikogruppe gehören zum Teil auch Eltern, Kinder, Großeltern und Lehrer. Die Regeln des Abstandeinhaltens und Maskenpflicht gelten überall im öffentlichen Raum, nur in der Schule soll dies nicht mehr der Fall sein!
    Unweigerlich werden Kinder die Risikogruppe infizieren, es sei denn sie sehen ihre Großeltern im nächsten Schuljahr gar nicht mehr wieder.
    An den Kultusminister Herr Lorz: möchten Sie die fehlenden Lehrer ersetzen und ohne Abstand und Maske unterrichten bzw erst einmal durch enge Gänge gehen, durch die pro Tag hunderte Schüler/innen gehen in denen Aerosole über Stunden stehen?
    Kein Kind sollte sich jemals schuldig fühlen müssen, wenn es ein Familienmitglied infiziert, das zur Risikogruppe gehört und möglicherweise an einem schweren Verlauf verstirbt. Welche psychischen Auswirkungen hätte das?
    Bildung darf nicht Leben kosten. Wir wollen Bildung, aber sicher.
    Das RKI spricht sich eindeutig für das Tragen von Masken sowie Abstand halten aus! Mehrere Studien bestätigen, dass das Tragen von Masken eine Ansteckung von Covid-19 verhindert. Das RKI sagt in seinem Epidemiologischen Bulletin: "Es besteht auf Basis bisher publizierter Studien jedoch kein Grund zu der Annahme, dass sich COVID-19 nicht effektiv unter Schüler*innen und – durch einen Multiplikatoreffekt – darüber hinaus verbreiten kann."
    Trotzdem glauben es medizinisch fachfremde Politiker besser zu wissen.
    Prof. Dr. Karl Lauterbach ist Politiker und Epidemiologe! Er bringt es bei der Sendung Lanz auf den Punkt: Normaler Unterricht ist völlig unverantwortlich.
    Was sind Kinder, Eltern und Großeltern in der Gesellschaft wert?
    Wenn alle Schulen wie von Herrn Lorz geplant nach den Sommerferien gleichzeitig ohne Abstand und Maske im Regelbetrieb öffnen, kann es zu einer unkontrollierbaren zweiten Welle kommen. Kinder sind öfter symptomlos und können so unbemerkt ihre komplette Umgebung infizieren.
    Quellen:
    www.scinexx.de/news/medizin/corona-welche-massnahmen-waren-am-effektivsten/ www.tagesschau.de/inland/corona-masken-schutz-studie-101.html www.news4teachers.de/2020/06/fussen-schuloeffnungen-auf-falschen-studien-drosten-schwedische-untersuchung-weist-bei-jungen-menschen-sogar-haeufiger-corona-infektionen-nach/ www.google.com/amp/s/www.waz.de/kultur/fernsehen/markus-lanz-normaler-unterricht-voellig-unverantwortlich-id229286812.html%3fservice=am www.news4teachers.de/2020/06/riskieren-kultusminister-den-corona-gau-studie-schulschliessungen-sind-das-wirkungsvollste-instrument-in-der-pandemie/

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 8 (7 in Hessen)

  • Temporäre Sperrung aufgehoben

    at 01 Jul 2020 08:39

    Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

  • Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

    at 30 Jun 2020 16:15

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Bitte geben Sie Quellen für die folgenden Aussagen an:

    Die neuste Studie mit Daten aus 41 Ländern belegt: Die Schulschließung senkt die Reproduktionszahl im Schnitt um 50 Prozent!

    In anderen Länder wurden die Schulen zu Treibern der Infektion mit Covid19 (Bsp Israel)!

    Mehrere Studien bestätigen, dass das Tragen von Masken eine Ansteckung von Covid-19 verhindert.

    Das RKI sagt in seinem Epidemiologischen Bulletin: "Es besteht auf Basis bisher publizierter Studien jedoch kein Grund zu der Annahme, dass sich COVID-19 nicht effektiv unter Schüler*innen und – durch einen Multiplikatoreffekt – darüber hinaus verbreiten kann."

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international