• Temporäre Sperrung aufgehoben

    at 08 Jul 2021 10:13

    Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

  • Änderungen an der Petition

    at 07 Jul 2021 20:19

    Nachweislieferung und für eine nun gestrichene Aussage Vera F.Birkenbihls


    Neuer Petitionstext:

    Unserer Meinung nach ist Glück und die daraus resultierende Lebensfreude elementar wichtig für ein gesundes und langes Leben. Dies belegen unter anderem Studien der Bertelsmann-Stiftung oder des Max-Planck-Instituts.

    Nicht nur durch die Coronapandemie, welche vor allem Kinder und Jugendliche hart getroffen hat, entstehen immer häufiger psychische Folgen bei Jugendlichen. Auch Faktoren wie der Schulalltag oder Probleme und Streit in der eigenen Familie führen zu einer enormen Belastung von Kindern und Jugendlichen.

    Erwiesenermaßen hat ein durchschnittlicher Schüler im Jahr 2021 eine genauso hohe psychische Belastung wie ein psychiatrischer Patient in einer geschlossenen Psychiatrie in den 1950er Jahren.Als Quelle hierzu dient Vera von Birkenbihl, eine ehemalige Deutsche Autorin und Managementtrainerin. Psychologen sind derart überlastet, dass sie erst Termine in mehreren Monaten vergeben können. Es wird ein Triage-System angewendet, nach dem Jugendliche die "nur" depressiv sind und keine Suizidgedanken haben, hinten angestellt werden.

    Umso wichtiger ist es, Lebensfreude und ein Stück Selbstzufriedenheit in der Schule, in einem entsprechendem Unterrichtsfach namens "Glück" zu vermitteln.

    In diesem sollen beispielsweise Themen wie Teambuildingmaßnahmen, der Umgang mit eigenen Problemen sowie das Gestalten eines glücklichen Lebens im Mittelpunkt stehen. Da Mathe oder Englisch häufig nicht zu den Lieblingsfächern eines Schülers zählen, kann das Fach "Glück" zudem eine wertvolle Abwechslung zum monotonen Schulalltag bieten. Die Selbstzufriedenheit und das glückliche Gestalten des eigenen Lebens kann durch dieses Schulfach enorm verbessert werden. Somit könnte auch die Wahrscheinlichkeit für katastrophale Reaktionen wie der Amoklauf Robert Steinhäusers 2002 in Erfurt deutlich reduziert werden.

    Wir fordern daher die gesetzliche Einführung dieses Schulfaches.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 10 (10 in Thüringen)

  • Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

    at 06 Jul 2021 09:20

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Lieber Petent,
    wir benötigen weiterhin die konkrete Quellenangabe (entweder als Link oder URL), die belegt, dass Vera von Birkenbihl die untenstehende Aussage getätigt hat.
    Sofern Sie diese Passage nicht bestätigen können, würde ich Sie um Umformulierung oder Herausnahme dieses Satzes bitten, damit Ihre Petition freigeschaltet werden kann.
    "Erwiesenermaßen hat ein durchschnittlicher Schüler im Jahr 2021 eine genauso hohe psychische Belastung wie ein psychiatrischer Patient in einer geschlossenen Psychiatrie in den 1950er Jahren.Jahren.Als Quelle hierzu dient Vera von Birkenbihl, eine ehemalige Deutsche Autorin und Managementtrainerin."

  • Änderungen an der Petition

    at 05 Jul 2021 17:16

    Als Reaktion auf eine E-Mail dass bei der Aussage "Erwiesenermaßen hat ein durchschnittlicher Schüler im Jahr 2021 eine genauso hohe psychische Belastung wie ein psychiatrischer Patient in der geschlossenen Psychiatrie in den 1950er Jahren" zu wenig/keine Quellen angegeben wurden


    Neuer Petitionstext:

    Unserer Meinung nach ist Glück und die daraus resultierende Lebensfreude elementar wichtig für ein gesundes und langes Leben. Dies belegen unter anderem Studien der Bertelsmann-Stiftung oder des Max-Planck-Instituts.

    Nicht nur durch die Coronapandemie, welche vor allem Kinder und Jugendliche hart getroffen hat, entstehen immer häufiger psychische Folgen bei Jugendlichen. Auch Faktoren wie der Schulalltag oder Probleme und Streit in der eigenen Familie führen zu einer enormen Belastung von Kindern und Jugendlichen.

    Erwiesenermaßen hat ein durchschnittlicher Schüler im Jahr 2021 eine genauso hohe psychische Belastung wie ein psychiatrischer Patient in einer geschlossenen Psychiatrie in den 1950er Jahren.Jahren.Als Quelle hierzu dient Vera von Birkenbihl, eine ehemalige Deutsche Autorin und Managementtrainerin. Psychologen sind derart überlastet, dass sie erst Termine in mehreren Monaten vergeben können. Es wird ein Triage-System angewendet, nach dem Jugendliche die "nur" depressiv sind und keine Suizidgedanken haben, hinten angestellt werden.

    Umso wichtiger ist es, Lebensfreude und ein Stück Selbstzufriedenheit in der Schule, in einem entsprechendem Unterrichtsfach namens "Glück" zu vermitteln.

    In diesem sollen beispielsweise Themen wie Teambuildingmaßnahmen, der Umgang mit eigenen Problemen sowie das Gestalten eines glücklichen Lebens im Mittelpunkt stehen. Da Mathe oder Englisch häufig nicht zu den Lieblingsfächern eines Schülers zählen, kann das Fach "Glück" zudem eine wertvolle Abwechslung zum monotonen Schulalltag bieten. Die Selbstzufriedenheit und das glückliche Gestalten des eigenen Lebens kann durch dieses Schulfach enorm verbessert werden. Somit könnte auch die Wahrscheinlichkeit für katastrophale Reaktionen wie der Amoklauf Robert Steinhäusers 2002 in Erfurt deutlich reduziert werden.

    Wir fordern daher die gesetzliche Einführung dieses Schulfaches.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 10 (10 in Thüringen)

  • Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

    at 05 Jul 2021 11:07

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Bitte geben Sie Quellen(Links/URL) für folgende Aussage an:
    "Erwiesenermaßen hat ein durchschnittlicher Schüler im Jahr 2021 eine genauso hohe psychische Belastung wie ein psychiatrischer Patient in einer geschlossenen Psychiatrie in den 1950er Jahren."

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international