• Petition in Zeichnung - Komplette Grundschulöffnung ab 15.3. ohne erweitertes Schutzkonzept!? - Petition nun modifiziert, wartet auf weitere Unterstützer

    at 11 Mar 2021 12:04

    Sehr geehrte Unterstützer*innen,

    ich habe vergangenen Freitag beantragt, die Petition noch einmal „aufleben“ zu lassen, um unseren Wunsch nach Wechselunterricht bzw. sichereren Schulen zu bekräftigen. Dem kam man gestern nach. Nun ist die Petition inhaltlich etwas modifiziert, vor allem mit der Forderung nach zweiwöchentlichen, verbindlichen Schnelltests versehen und einer Maskenpflicht wie dies z.B. auch an bayerischen Grundschulen der Fall ist.

    Sofern sie das Thema auch weiterhin unterstützen, würde ich mich freuen, wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis und via Social Media noch einmal verstärkt auf diese aufmerksam machen! Sie ist nun für einen wesentlich längeren Zeitraum eingerichtet. Beim letzten Mal waren es nur ein paar Tage - dann kam bereits die Zusage für (den nur kurz stattfindenden) Wechselunterricht...

    
Jeder Erziehungsberechtigter kann übrigens für sich und seine Familienmitglieder die Petition einzeln unterschreiben, auch anonym, es kommt auf jede Stimme an!
    Wir sollten auf allen Ebenen zeigen, dass wir mit den aktuellen, politischen Entscheidungen unserer Landesregierung nicht einverstanden sind (Daher bitte auch unbedingt am Sonntag in BW wählen gehen .-))

    Mitmachen können und dürfen aber auch weiterhin alle nicht in BW-Ansässigen, da das Virus ja bekanntermaßen keine Landesgrenzen kennt...



    Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund
    Christine Fritzenwallner

  • Änderungen an der Petition

    at 10 Mar 2021 23:28

    Die Petition wurde an die aktuellen Gegebenheiten angepasst (inhaltlich und in der Zeitform aktualisiert), desweiteren Forderungen nach zusätzlichen Schutzmaßnahmen aufgestellt.


    Neuer Titel: GrundschulöffnungGrundschulunterricht in Baden-WürttembergBW weiter im Wechselmodell - volle Klassenstärke nur immit Wechselunterrichtmehr starten!Schutz!

    Neuer Petitionstext:

    WennNach weniger als zwei Wochen Wechseltunterricht hat die Landesregierung in BW unter Ministerpräsident W. Kretschmann und Ministerin Susanne Eisenmann Anfang März überraschend entschieden, die Grundschulen in Baden-Württemberg am 1. Februar (oder auch Mitte Februar) wieder fürvoll Erst-zu undöffnen Zweitklässler- startenohne sollten,erweitertes fordernSchutzkonzept wirwie alsetwa Eltern,Maskenpflicht im Unterricht oder Antigen-Schnelltests 2x/Woche direkt an den Schulen.

    Der ursprünglichen Forderung dieser Petition, den Unterricht die ersten Wochen mitWochen nach einer Öffnung mit halbierten Klassengrößen im Wechsel und unter Einhaltung von Mindestabständen umzusetzen.umzusetzen, kam man also nur für genau 3 Wochen nach. Trotz noch teils hohen Insidenzwerten und steigender Mutationsquote.

    WirNun unterstützensoll damitab dem 15.3. wieder ganz geöffnet werden, ohne Schülern und Eltern endlich mehr Schutz zu bieten.

    Mit den im Februar gesammelten Unterschriften unterstützten wir das aktuelledamalige Vorhaben (Stand 22.1.2021) unseres Ministerpräsidenten Kretschmann, die Grundschulen wenn dann nur „vorsichtig“ zu öffnen - und sprechensprachen uns ausdrücklich gegen die Forderung von „Städten und Gemeinden“ in BW aus, die ihn und Kultusministerin Eisenmann in einem Schreiben aufforderten, direkt in voller Klassengröße zu starten, so u.a. der SWR mit Berufung auf die dpa am 22.1.2021 (1, 6).(1).

    Die Ausgestaltung eines Wechsel- oder Hybridunterrichts mit geteilten Klassen sollte individuell den Schulleitungen überlassen bleiben.

    MitAlleine mit der Aufhebung der Präsenzpflicht ist den wenigsten Eltern geholfen, da man sein Kind nach wochenlanger Schulschließung nicht noch weiter zuhause lassen möchte, wenn andere Mitschüler und Freunde aus der Klasse zur Schule gehen! Selbst Eltern mit erhöhtem Risiko, an Covid-19 zu erkranken, wird eine solche Entscheidung vermutlich äußerst schwerfallen.



    Neue Begründung:

    - NachSolange keine Teststrategie vorliegt mit ausreichenden Schnelltests, 2x/Woche (z.B. Spucktest oder „Nasenbohr“test), verpflichtend statt freiwillig, und keine Maskenpflicht eingeführt wird (wie etwa an bayerischen Grundschulen auch im Unterricht), ist eine komplette Öffnung zu riskant.

    Es sollten daher aktuell und so schnell wie möglich ALLE Schutzmaßnahmen umgesetzt werden, die möglich sind. Anstatt auf Freiwilligkeit zu setzen oder gar wissenschaftlich unbegründete Ausreden zu erfinden.

    Ansonsten wäre der Verbleib beim bisherigen Wechselsystem sinnvoller, oder - besser - dem ShutdownWechselmodell imvom FrühjahrFrühjahr, hatnach sichdem dieseserstem Konzept bewährt.Shutdown.

    - Allen Kindern wird somit zumindest etwas Unterricht ermöglicht. Gerade für die jüngsten Schüler ist Präsenzunterricht von großer Bedeutung! Für die hauptsächlich wichtige, soziale Integration ist die Klassengröße jedoch unerheblich.Bedeutung! 

    - Eltern können bei Bedarf weiter die (zeitlich verlängerte) Notbetreuung nutzen.

    - Ein Unterricht mit halber Klassenstärke ist wesentlich sicherer (auch hinsichtlich der neuen Mutationen): Dadurch, dass sich die direkten Kontakte um 50% halbieren und die Schüler mit deutlich mehr Abstand voneinander sitzen, reduziert sich auch das Risiko einer Covid-Infektion.

    - das Risiko, wie 2020 oftmals geschehen, in eine Quarantänesituation zu gelangen (2), verringert sich ebenso

    - „Konstantunterricht“: lieber jetzt zumindest bis zu den Osterferien weiter vorsichtig, als in 1-2 Monaten wieder wochenlang geschlossene Schulen!

    - bessere Luftqualität in Klassenräumen aufgrund halber Klassenstärke

    - nicht nur Eltern- und Lehrerverbände, Schulleiter und Schülervertreter, sondern insbesondere auch Virologen und das RKI (3) fordern bereits seit langem Wechselunterricht in kleineren Klassen, dem die Länder aber nicht nachkommen (4, 5).

    Auch im von Frau Eisenmann vorgelegten Konzept (6) scheint für Erst- und Zweitklässler kein Unterricht in kleineren Gruppen vorgesehen zu sein.Bitte unterstützen Sie unseren Aufruf, die Grundschulen daher wenn, dann zunächst nur im Wechsel-/Hybridunterricht bei halbierter Klassengröße zu öffnen.

    Unseren Appell können Sie gerne an alle bekannten Eltern, Großeltern, Lehrer etc. weiterleiten und via Socialmedia verbreiten.

    Vielen Dank,

    Christine Fritzenwallner (Initiatorin), Stuttgart

    Mitunterstützer:

    Jasmin Stärk, Stuttgart; Bernhard Höll, Stuttgart; Marcus Kühn, Stuttgart

    Quellen:

    (1)https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/staedte-gemeinden-schuloeffnung-ohne-wechselbetrieb-100.html

    (2)https://www.tagesschau.de/investigativ/schulen-infektionen-corona-101.html

    (3)https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Praevention-Schulen.pdf?__blob=publicationFile

    (4)https://www.news4teachers.de/2021/01/drosten-nimmt-die-kultusminister-in-die-verantwortung-man-hat-die-infektiositaet-von-kindern-so-lange-negiert-und-nichts-gemacht/

    (5)https://www.tagesschau.de/investigativ/schulen-rki-empfehlungen-101.html

    (6)https://www.swp.de/suedwesten/corona-schule-bw-oeffnung-wann-datum-termin-kita-landesregierung-corona-gipfel-19-1-plant-lockerung-oeffung-maske-grundschule-winfried-kretschmann-susanne-eisenmann-wechselterricht-54555172.htmlSowie

    Sowie www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html und

    www.news4teachers.de/2020/12/mehrheit-der-eltern-ist-fuer-wechselunterricht-und-fuer-maskenpflicht-im-unterricht/

    Nachtrag:

    Landeselternbeirat Baden-Württemberg für ein Wechsel-Präsenz-Modell und die Einhaltung der AHA-Regeln: leb-bw.de/images/dokumente/pm-wechselmodell-2021.pdf



    Neues Zeichnungsende: 12.04.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 50 (37 in Baden-Württemberg)

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Aktueller Stand und Dankeschön

    at 01 Feb 2021 17:40

    Sehr geehrte Unterzeichner,

    Danke für Ihre Unterschriften und Ihre rasche Unterstützung bei dieser Petition! Sie ist nun abgeschlossen und ich werde sie demnächst weiterleiten.
    Die Ereignisse in Baden-Württemberg haben sich vergangene Woche ja etwas überschlagen und spätestens nach den Worten von Herrn Kretschmann Dienstags oder Mittwochs abends konnte man einigermaßen beruhigt und zufrieden sein, dass es wenn dann wirklich nur mit Wechselunterricht weitergeht (und sich nicht Frau Eisenmann mit ihrer Forderung durchsetzt).
    Ich hoffe und denke, daran wird sich auch in den nächsten drei Wochen nichts ändern. Erst recht nicht in Anbetracht der aufkommenden Mutationen...

    Trotzdem möchte ich an dieser Stelle noch auf eine andere Petition verweisen, die sich auf ganz Deutschland bezieht, auch auf das Hygienekonzept (einschl. Wechselunterricht) zielt, bereits über 32.000 Stimmen hat - und nicht mehr allzu viele Stimmen braucht, um im Bundestag gehört zu werden:

    www.openpetition.de/petition/online/bildungsgerechtigkeit-und-gesundheitsschutz-in-der-pandemie#petition-main

    Sicher ist es sinnvoll, diese auch zu unterzeichnen (sofern noch nicht geschehen) - vielleicht hilft es, dass auch die Ministerpräsidenten und -Präsidentinnen in ihren Ländern bei Schulstart zu diesen schon lange geforderten Maßnahmen übergehen.

    Freundliche Grüße,
    christine fritzenwallner

  • Änderungen an der Petition

    at 24 Jan 2021 23:05

    Es wurde am Ende noch ein Link vom Landeseltenbeirat Baden-Würtemberg eingefügt, mit ähnlichem Ziel...


    Neue Begründung:

    - Nach dem Shutdown im Frühjahr hat sich dieses Konzept bewährt.

    - Allen Kindern wird somit zumindest etwas Unterricht ermöglicht. Gerade für die jüngsten Schüler ist Präsenzunterricht von großer Bedeutung! Für die hauptsächlich wichtige, soziale Integration ist die Klassengröße jedoch unerheblich.

    - Eltern können bei Bedarf weiter die (zeitlich verlängerte) Notbetreuung nutzen.

    - Ein Unterricht mit halber Klassenstärke ist wesentlich sicherer (auch hinsichtlich der neuen Mutationen): Dadurch, dass sich die direkten Kontakte um 50% halbieren und die Schüler mit deutlich mehr Abstand voneinander sitzen, reduziert sich auch das Risiko einer Covid-Infektion.

    - das Risiko, wie 2020 oftmals geschehen, in eine Quarantänesituation zu gelangen (2), verringert sich ebenso

    - „Konstantunterricht“: lieber jetzt vorsichtig, als in 1-2 Monaten wieder wochenlang geschlossene Schulen!

    - bessere Luftqualität in Klassenräumen aufgrund halber Klassenstärke

    - nicht nur Eltern- und Lehrerverbände, Schulleiter und Schülervertreter, sondern insbesondere auch Virologen und das RKI (3) fordern bereits seit langem Wechselunterricht in kleineren Klassen, dem die Länder aber nicht nachkommen (4, 5).

    Auch im von Frau Eisenmann vorgelegten Konzept (6) scheint für Erst- und Zweitklässler kein Unterricht in kleineren Gruppen vorgesehen zu sein.

    Bitte unterstützen Sie unseren Aufruf, die Grundschulen daher wenn, dann zunächst nur im Wechsel-/Hybridunterricht bei halbierter Klassengröße zu öffnen.

    Unseren Appell können Sie gerne an alle bekannten Eltern, Großeltern, Lehrer etc. weiterleiten und via Socialmedia verbreiten.

    Vielen Dank,

    Christine Fritzenwallner (Initiatorin), Stuttgart

    Mitunterstützer:

    Jasmin Stärk, Stuttgart; Bernhard Höll, Stuttgart; Marcus Kühn, Stuttgart

    Quellen:

    (1)https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/staedte-gemeinden-schuloeffnung-ohne-wechselbetrieb-100.html

    (2)https://www.tagesschau.de/investigativ/schulen-infektionen-corona-101.html

    (3)https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Praevention-Schulen.pdf?__blob=publicationFile

    (4)https://www.news4teachers.de/2021/01/drosten-nimmt-die-kultusminister-in-die-verantwortung-man-hat-die-infektiositaet-von-kindern-so-lange-negiert-und-nichts-gemacht/

    (5)https://www.tagesschau.de/investigativ/schulen-rki-empfehlungen-101.html

    (6)https://www.swp.de/suedwesten/corona-schule-bw-oeffnung-wann-datum-termin-kita-landesregierung-corona-gipfel-19-1-plant-lockerung-oeffung-maske-grundschule-winfried-kretschmann-susanne-eisenmann-wechselterricht-54555172.html

    Sowie www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html und

    www.news4teachers.de/2020/12/mehrheit-der-eltern-ist-fuer-wechselunterricht-und-fuer-maskenpflicht-im-unterricht/

    Nachtrag:

    Landeselternbeirat Baden-Württemberg für ein Wechsel-Präsenz-Modell und die Einhaltung der AHA-Regeln: leb-bw.de/images/dokumente/pm-wechselmodell-2021.pdf


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 7 (6 in Baden-Württemberg)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international