Education

Grundschulunterricht in BW weiter im Wechselmodell - volle Klassenstärke nur mit mehr Schutz!

Petition is directed to
Ministerpräsident Kretschmann, Kultusministerin Eisenmann, Landtag Baden-Württemberg
72 Supporters 56 in Baden-Württemberg
Collection finished
  1. Launched 24/01/2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Nach weniger als zwei Wochen Wechseltunterricht hat die Landesregierung in BW unter Ministerpräsident W. Kretschmann und Ministerin Susanne Eisenmann Anfang März überraschend entschieden, die Grundschulen wieder voll zu öffnen - ohne erweitertes Schutzkonzept wie etwa Maskenpflicht im Unterricht oder Antigen-Schnelltests 2x/Woche direkt an den Schulen.

Der ursprünglichen Forderung dieser Petition, den Unterricht die ersten Wochen nach einer Öffnung mit halbierten Klassengrößen im Wechsel und unter Einhaltung von Mindestabständen umzusetzen, kam man also nur für genau 3 Wochen nach. Trotz noch teils hohen Insidenzwerten und steigender Mutationsquote.

Nun soll ab dem 15.3. wieder ganz geöffnet werden, ohne Schülern und Eltern endlich mehr Schutz zu bieten.

Mit den im Februar gesammelten Unterschriften unterstützten wir das damalige Vorhaben (Stand 22.1.2021) unseres Ministerpräsidenten Kretschmann, die Grundschulen wenn dann nur „vorsichtig“ zu öffnen - und sprachen uns ausdrücklich gegen die Forderung von „Städten und Gemeinden“ in BW aus, die ihn und Kultusministerin Eisenmann in einem Schreiben aufforderten, direkt in voller Klassengröße zu starten, so u.a. der SWR mit Berufung auf die dpa am 22.1.2021 (1).

Die Ausgestaltung eines Wechsel- oder Hybridunterrichts mit geteilten Klassen sollte individuell den Schulleitungen überlassen bleiben.

Alleine mit der Aufhebung der Präsenzpflicht ist den wenigsten Eltern geholfen, da man sein Kind nach wochenlanger Schulschließung nicht noch weiter zuhause lassen möchte, wenn andere Mitschüler und Freunde aus der Klasse zur Schule gehen! Selbst Eltern mit erhöhtem Risiko, an Covid-19 zu erkranken, wird eine solche Entscheidung vermutlich äußerst schwerfallen.

Reason

- Solange keine Teststrategie vorliegt mit ausreichenden Schnelltests, 2x/Woche (z.B. Spucktest oder „Nasenbohr“test), verpflichtend statt freiwillig, und keine Maskenpflicht eingeführt wird (wie etwa an bayerischen Grundschulen auch im Unterricht), ist eine komplette Öffnung zu riskant.

Es sollten daher aktuell und so schnell wie möglich ALLE Schutzmaßnahmen umgesetzt werden, die möglich sind. Anstatt auf Freiwilligkeit zu setzen oder gar wissenschaftlich unbegründete Ausreden zu erfinden.

Ansonsten wäre der Verbleib beim bisherigen Wechselsystem sinnvoller, oder - besser - dem Wechselmodell vom Frühjahr, nach dem erstem Shutdown.

- Allen Kindern wird somit zumindest etwas Unterricht ermöglicht. Gerade für die jüngsten Schüler ist Präsenzunterricht von großer Bedeutung! 

- Eltern können bei Bedarf weiter die (zeitlich verlängerte) Notbetreuung nutzen.

- Ein Unterricht mit halber Klassenstärke ist wesentlich sicherer (auch hinsichtlich der neuen Mutationen): Dadurch, dass sich die direkten Kontakte um 50% halbieren und die Schüler mit deutlich mehr Abstand voneinander sitzen, reduziert sich auch das Risiko einer Covid-Infektion.

- das Risiko, wie 2020 oftmals geschehen, in eine Quarantänesituation zu gelangen (2), verringert sich ebenso

- „Konstantunterricht“: lieber jetzt zumindest bis zu den Osterferien weiter vorsichtig, als in 1-2 Monaten wieder wochenlang geschlossene Schulen!

- bessere Luftqualität in Klassenräumen aufgrund halber Klassenstärke

- nicht nur Eltern- und Lehrerverbände, Schulleiter und Schülervertreter, sondern insbesondere auch Virologen und das RKI (3) fordern bereits seit langem Wechselunterricht in kleineren Klassen, dem die Länder aber nicht nachkommen (4, 5).

Unseren Appell können Sie gerne an alle bekannten Eltern, Großeltern, Lehrer etc. weiterleiten und via Socialmedia verbreiten.

Vielen Dank,

Christine Fritzenwallner (Initiatorin), Stuttgart

Mitunterstützer:

Jasmin Stärk, Stuttgart; Bernhard Höll, Stuttgart; Marcus Kühn, Stuttgart

Quellen:

(1)https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/staedte-gemeinden-schuloeffnung-ohne-wechselbetrieb-100.html

(2)https://www.tagesschau.de/investigativ/schulen-infektionen-corona-101.html

(3)https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Praevention-Schulen.pdf?__blob=publicationFile

(4)https://www.news4teachers.de/2021/01/drosten-nimmt-die-kultusminister-in-die-verantwortung-man-hat-die-infektiositaet-von-kindern-so-lange-negiert-und-nichts-gemacht/

(5)https://www.tagesschau.de/investigativ/schulen-rki-empfehlungen-101.html

Sowie

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html und

https://www.news4teachers.de/2020/12/mehrheit-der-eltern-ist-fuer-wechselunterricht-und-fuer-maskenpflicht-im-unterricht/

Nachtrag:

Landeselternbeirat Baden-Württemberg für ein Wechsel-Präsenz-Modell und die Einhaltung der AHA-Regeln: https://leb-bw.de/images/dokumente/pm-wechselmodell-2021.pdf

Thank you for your support, Christine Fritzenwallner from Stuttgart
Question to the initiator

News

  • Sehr geehrte Unterstützer*innen,

    ich habe vergangenen Freitag beantragt, die Petition noch einmal „aufleben“ zu lassen, um unseren Wunsch nach Wechselunterricht bzw. sichereren Schulen zu bekräftigen. Dem kam man gestern nach. Nun ist die Petition inhaltlich etwas modifiziert, vor allem mit der Forderung nach zweiwöchentlichen, verbindlichen Schnelltests versehen und einer Maskenpflicht wie dies z.B. auch an bayerischen Grundschulen der Fall ist.

    Sofern sie das Thema auch weiterhin unterstützen, würde ich mich freuen, wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis und via Social Media noch einmal verstärkt auf diese aufmerksam machen! Sie ist nun für einen wesentlich längeren Zeitraum eingerichtet. Beim letzten Mal waren es nur ein paar Tage - dann kam... further

  • Sehr geehrte Unterzeichner,

    Danke für Ihre Unterschriften und Ihre rasche Unterstützung bei dieser Petition! Sie ist nun abgeschlossen und ich werde sie demnächst weiterleiten.
    Die Ereignisse in Baden-Württemberg haben sich vergangene Woche ja etwas überschlagen und spätestens nach den Worten von Herrn Kretschmann Dienstags oder Mittwochs abends konnte man einigermaßen beruhigt und zufrieden sein, dass es wenn dann wirklich nur mit Wechselunterricht weitergeht (und sich nicht Frau Eisenmann mit ihrer Forderung durchsetzt).
    Ich hoffe und denke, daran wird sich auch in den nächsten drei Wochen nichts ändern. Erst recht nicht in Anbetracht der aufkommenden Mutationen...

    Trotzdem möchte ich an dieser Stelle noch auf eine andere Petition verweisen,... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international