Region: Hamm
Animal rights

Hundewiese im Friedrich-Ebert-Park....Freilauf für unsere Hunde

Petition is directed to
Oberbürgermeister Marc Herter
49 supporters 26 in Hamm

Collection finished

49 supporters 26 in Hamm

Collection finished

  1. Launched December 2022
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

12/22/2022, 07:02

da wir schon einmal versucht haben diese Petition durch zu bekommen, möchte ich das die Leute das wissen....


Neue Begründung:

Im Friedrich-Ebert-Park gibt es sehr viele Hundehalter, die sich mehrmals täglich mit ihren Hunden treffen und so sind schon viele Freundschaften geschlossen worden, vor allem zwischen den Hunden....

Im März 2022 gab es rund 12.300 gemeldete Hunde (der Stand ist z.Z. wahrscheinlich noch höher), die Stadt Hamm hat rund 1,15 Millionen Euro an Hundesteuer eingenommen.

Aber wofür wird es verwendet? Die Hunde haben gar nichts davon...

Hiermit starten wir unseren zweiten Anlauf für eine neue Freilauf Fläche für unsere Hunde im Ebert Park Hamm.

Wir hatten auch schon einige Befürworter aus der jetzigen Opposition Parteien. Diese bekamen, aber aus den Reihen der Regierungsparteien keinerlei Unterstützung. Laut dieser Parteien wäre im Hammer Stadtgebiet genügend Freilauf Flächen vorhanden.

Das kann ja sein, aber diese sind meistens nicht eingezäunt und liegen nicht vor der Haustür.

Das aber diese vorhanden Plätze mal soeben vom Hammer Westen/ Daberg/Lohauserholz zu Fuß zu erreichen ist, das Interessiert ja keinen. Leider gibt es auch noch Hammer Mitbewohner die eben mal nicht mit dem Auto zu solchen Plätze fahren können. Und zu Fuß oder mit den öffentlichen Nahverkehr dorthin zu fahren ist auch nicht so einfach!

Also wie gesagt, das ist der zweite Versuch. Parallel läuft aber immer noch der erste Versuch mit der Unterschriftenliste. Wer will der kann seine Unterschrift aber auch noch klassische bei mir abgeben. Jede Stimme zählt.

Juli Und wir geben noch nicht auf. Wenn dieser zweite Versuche auch nicht funktionieren sollte, werden wir einen neuen Anlauf nehmen. Der nächste wird dann aber nicht mehr so leise vonstatten gehen. Denn werden dann viel Hammer Bürger mitbekommen.

Es liegt nun nur noch an unserem Bürgermeister und seinen Gehilfen, wie es weiter geht.

Wir werden weiter machen.

Hier mal ein kleines Gedankenspiel, damit man besser verstehen kann, wieso eine Hundewiese wichtig ist...

Ich komme von Arbeit, Leine meinen Hund an und gehe mit ihm raus. Er kann erst mal ganz in Ruhe seinen Geschäften nachgehen, bevor ich zur geistigen Auslastung ein paar Übungen mit ihm mache.

Auf dem Weg treffen wir einen Hundekumpel. Gemeinsam gehen wir parallel die Straße entlang ohne, dass die Hunde Kontakt zueinander haben. Wir Laufen in Richtung Hundewiese.

Vorn an der Ecke trainiert ein Frauchen mit ihrem Border Collie. Sie setzt ihren Hund ab, wirft den Vollgummiball, fordert den Blickkontakt von ihrem Hund ein und lässt ihn den Ball holen.

Auf der Hundewiese sind schon zwei weitere Hundekumpels von uns. Die werden erstmal von ihren Haltern ran gerufen, damit wir die Hundewiese in Ruhe betreten können. Dann Leinen wir unsere Hunde zeitgleich ab.

Die Hunde gehen langsam und respektvoll aufeinander zu und beschnüffeln sich. Dann gehen sie in ein Rennspiel, wobei sie sich abwechseln. Jeder ist mal der Jäger und mal der gejagte.

Das war nicht immer so. Früher mussten wir unsere Hunde unterbrechen, weil meine Schnüffelnase der Dauerjäger war. Durch die konsequenten Unterbrechungen und wieder ins Spiel lassen, hat er gelernt den anderen gegenüber fair zu sein.

Obwohl wir uns Unterhalten, sehen wir eine Spaziergängerin mit Hund und Kinderwagen, die auf dem Weg gleich, so mehr oder weniger, an uns vorbei gehen wird. Trotz der paar Meter Abstand rufen wir, zur Sicherheit und um evtl. Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen (könnte ja eine läufige Hündin sein oder das Kind hat ein Keks in der Hand, oder...oder...oder...), unsere Hunde zu uns und Leinen sie für diesen Moment an. Jeder gibt seinen Hund zur Belohnung einen Hundekeks. Das ist eine tolle kleine Zwischenübung. Bei der Gelegenheit können unsere Hunde auch gleich was Trinken. Danach lassen wir sie wieder Laufen.

Den Rückruf haben wir sehr lange und intensiv mit der Schleppleine geübt. Sonst könnte ich meinen Hund nicht, außerhalb eines eingezäunten Grundstücks, ableinen. Das wäre unverantwortlich.

Einer unserer Hundekumpels hat gerade einen Ball gefunden. Der Halter ruft seinen Hund heran und nimmt ihm, gegen den Tausch von einem Keks, den Ball ab, damit es nicht zu Streitigkeiten unter den Hunden kommt.

Währenddessen mache ich den Haufen weg, den mein Hund gerade auf die Wiese gesetzt hat. Da es auf der Hundewiese ausreichend Mülleimer gibt, kann ich die Tüte gleich entsorgen.

Wenn es am schönsten wird sollte man aufhören. Jeder ruft seinen Hund zu sich. Wir lösen die Runde auf und verabreden uns für den nächsten Tag. Mein Hund schaut mich glücklich an. Er hechelt leicht vom Rennen, was aber weit von einem Stresshecheln entfernt ist. Es sieht fast so aus, als ob er ein Lächeln im Gesicht hat. Mein Hund hat noch genug Energie, dass wir Zuhause noch ein kleines Spiel machen können.

Vorteile einer Hundewiese:

  • ich kann meinem Hund einen Freilauf ermöglichen
  • mein Hund kann in freie Kommunikation Sozialkontakte zu anderen Hunden Pflegen
  • er kann Spielen und Toben

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 20 (15 in Hamm)


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now