• Petition in Zeichnung - Bitte morgen 11 Uhr kommen! - Mitmachen lohnt sich!

    21.09.2018 14:23 Uhr

    Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer der Aktion für bessere Luft in Regensburg,

    bitte kommen Sie morgen, Samstag den 22.09.2018 um 11 Uhr zum Hauptbahnhof / Nordseite. Dort startet die 2. Fahrrad-Kundgebung. Siehe auch: regensburg.bund-naturschutz.de/

    Wir radeln auch für bessere Luft!

    Jeder zählt und mitmachen bereitet Freude!

    Siehe auch: regensburg.bund-naturschutz.de/

    Viele Grüße
    Raimund Schoberer
    1.Vors. BN-Kreisgruppe Regensburg

  • Petition in Zeichnung - Kommen Sie am 22.09. und 06.10. Mitmachen lohnt sich!

    13.09.2018 21:44 Uhr

    Dokument anzeigen

    Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer für bessere Luft in Regensburg,

    Sie können wieder aktiv werden:

    - am Samstag den 22.09.2018: Kommen Sie zur 2. Fahrrad-Kundgebung. Wir radeln auch für besser Luft. Jeder zählt und mitmachen bereitet Freude!

    - am Samstag den 06.10.2018: Kommen Sie zur "Wir hams satt Demo" in München" Mehr: www.miahamssatt.de/

    - beim www.fahrradklima-test.de mitmachen. Regensburg war die letzten
    beiden Male mit der Beteiligung schon an der Spitze aller deutschen Großstädte!

    - Aktuell finden Sie einen guten Luft-Presseartikel unter: www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt/messstelle-sorgt-fuer-dicke-luft-21178-art1695165.html

    Werben Sie bitte für die Termine und Aktionen. Leiten Sie das Mail weiter, posten Sie, kommen Sie! Alle Infos auch unter: regensburg.bund-naturschutz.de/

    Die OnlinePetition läuft noch 5 Monate, dann werden die Unterschriften übergeben. Jede Unterschrift stärkt unser Anliegen!

    Danke!

    Viele Grüße
    Raimund Schoberer
    1.Vors. BN-Kreisgruppe Regensburg

  • Petition in Zeichnung - Der Bund Naturschutz hat sich an der bundesweiten Aktion der Deutschen Umwelthilfe (DUH) beteiligt. Im Juni wurde in der Landshuter Straße auf Höhe der Pestalozzi Grundschule und des Krankenhaus St. Josef eine Stickoxid-Messung (NO2) durchgeführt. Di

    01.09.2018 11:59 Uhr

    Nachstehender Text ging am 30.08.2018 als Pressemitteilung an die Medien.

    Mit 36,6 µg NO2/m³ lag der durchschnittliche Juni-Messwert nur unwesentlich unter dem Grenzwert von 40 µg NO2/m³. Auch wenn der offizielle Grenzwert für Stickstoffdioxid in der Atemluft bei 40 µg/m³ liegt, gibt es eindeutige Hinweise darauf, dass bereits Konzentrationen ab 20 µg/m³ gesundheitsschädlich sind. Es zeigt sich, dass gerade auch Straßen in unmittelbarer Nähe zu Schulen und Krankenhäusern stark belastet sind.

    Die Messung erfolgte im Juni für genau 4 Wochen mit zwei Messröhrchen. Die Messröhrchen erfüllen die EU-Richtlinien in Bezug auf die Messgenauigkeit. Es handelt sich aber hier nicht um eine offizielle, behördliche Messung, sondern um eine Messung mit freiwilligen Helfern. Es werden dadurch keine Messungen der Landesämter ersetzt, die mit einem deutlich höheren technischen und finanziellen Aufwand betrieben werden und gerichtsfest sein müssen.
    Die im Rahmen der Aktion ermittelten Werte sind mit den Werten der offiziellen Messstationen aber vergleichbar. An insgesamt sieben Standorten wurde unmittelbar in der Nähe amtlicher Messstellen gemessen und eine Abweichung von lediglich rund 5% zu den offiziellen Werten ermittelt. Die Messwerte, die das Labor Passam AG im Auftrag der Deutschen Umwelthilfe ermittelt, bilden nicht den Jahresmittelwert ab, sondern den Durchschnittswert für den Zeitraum der Messaktion. Dieser liegt nach den Erfahrungen bislang durchgeführter Messungen aber meist nahe am Jahresdurchschnitt und lässt deshalb durchaus Rückschlüsse auf das gesamte Jahr zu. Entscheidend ist aber nicht die Messdauer, sondern der genaue Standort, an dem gemessen wird.

    Der Bund Naturschutz Regensburg erneuert seine Forderung, dass eine Stadt von der Größe Regensburgs so wie z.B. das kleinere Würzburg eine zweite Verkehrsmessstation benötigt. München hat z.B. fünf Messstellen, darunter auch die dortige Landshuter Allee mit 122.000 bis 149.000 KFZ / Tag (Stand: 2010). Die Münchner Messstellen –wie auch in anderen größeren Städten Bayerns- sind z.T. sehr deutlich stärker verkehrsbelastet als die Messstelle „Rathaus“ in Regensburg mit Ihren mit Verlaub „mageren“ 12.000 KFZ / Tag. Eine stark verkehrsbelastete Straße wird in Regensburg nicht gemessen!

    Dass die Regensburger Luft schon an der Messstelle „Rathaus“ bei NO2 vielfach nur „befriedigend“, an mehreren Tagen im Jahr nur „ausreichend“ oder sogar „schlecht“ ist, ist alarmierend “(siehe:https://www.lfu.bayern.de/luft/immissionsmessungen/messwerte/stationen/detail/301/172/ ). Da beruhigt wenig, dass die Belastung an der Regensburger Messstelle von der Anzahl der Tage noch im „zulässigen Bereich“ liegt.

    Handeln ist angesagt. Schon über 800 Regensburger Bürger und Bürgerinnen unterstützen daher die Aktion „besser Luft für Regensburg“ (Online-Unterschriften unter: www.openpetition.de/petition/online/initiative-bessere-luft-fuer-regensburg ).

    Die gesamten Ergebnisse der bundesweiten NO2-Messakation „Decke auf, wo Atmen krank macht" ist unter www.duh.de/abgasalarm nachzulesen. Dort finden Sie eine große Deutschlandkarte und Tabellen, die einen Überblick über die Stickstoffdioxidbelastung in Deutschland vermitteln und eine aktuelle PM zur Juni-Messaktion. In der dortigen PM wird auch auf Messwerte bei Schiffsanlegern eingegangen.

    Werben Sie bitte für weiter für OPEN-PETITION-Unterschriften, leiten Sie das Mail weiter, posten Sie. Die Unterschriftensammlung geht noch bis Anfang 2019 weiter

    Danke!

    Mit engagierten Grüßen
    Raimund Schoberer
    1.Vors. BN-Kreisgruppe Regensburg

  • Petition in Zeichnung - Fahrraddemo am Samstag den 16.06. auch für bessere Luft!

    13.06.2018 20:26 Uhr

    Dokument anzeigen

    Da ist in Regensburg noch Luft nach oben!

    Deshalb komm zur Demo am 16.06.18 um 11 Uhr am Bismarckplatz!
    Warum? Radfahren macht nicht nur Spaß, sondern hält zudem die
    Luft sauber, nimmt wenig Platz weg & garantiert Flexibilität. Regensburg
    ist eine Stadt der kurzen Wege – wo, wenn nicht hier sollte das
    Rad die beste Wahl sein?

    Mit engagierten Grüßen
    Raimund Schoberer

  • Petition in Zeichnung - Umweltausschuss der Stadt hat wichtiges Anliegen der Petition leider abgelehnt – Wir geben nicht auf!

    05.06.2018 21:36 Uhr

    Dokument anzeigen

    Sehr geehrte „bessere Luft-Unterstützer*innen“,

    leider hat - wie bereits mit der letzren Nachricht mitgeteilt - der Umweltausschuss der Stadt Regensburg auf Grundlage zahlreicher falscher Argumente ein wichtiges Anliegen der Petition abgelehnt.

    Wir haben daher am 16.05.2018 an die Stadt, den Umweltbürgermeister und die Umweltausschussmitglieder einen offenen und fachlich fundierten Brief verfasst und dargestellt, dass das Thema in der wachsenden Stadt mehr denn je wichtig ist und Entscheidungen des Umweltausschusses nur auf Grundlage richtiger Fakten Bestand haben dürfen.

    Besser Luft ist für Asthmatiker, Kinder, Senioren, Radfahrer und einfach "Jeden" wichtig. Es gibt viele Gründe sich zu engagieren. Wir bleiben am Thema „dran“!

    Werben Sie bitte für weiter für OPEN-PETITION-Unterschriften, leiten Sie das Mail weiter, posten Sie.

    Danke!

    Mit engagierten Grüßen
    Raimund Schoberer
    1.Vors. BN-Kreisgruppe Regensburg

  • Petition in Zeichnung - Umweltausschuss Regensburg: Wichtiges Anliegen der Petition leider abgelehnt

    05.05.2018 11:12 Uhr

    Dokument anzeigen

    Sehr geehrte „bessere Luft-Unterstützer*innen“,

    leider hat der Umweltausschuss der Stadt Regensburg aktuell ein wichtiges Anliegen der Petition für bessere Luft abgelehnt. Der Umweltbürgermeister spricht von „Scheinriesen“. Näheres in der in Anlage befindlichen Pressemitteilung.

    Werben Sie bitte für weiter für OPEN-PETITION-Unterschriften, leiten Sie das Mail weiter, posten Sie. Jede Unterschrift stärkt unser Anliegen. Aktuell liegen gehen wir auf 900 Unterschriften zu. Das macht Mut.

    Mit engagierten Grüßen
    Raimund Schoberer

  • Petition in Zeichnung - 1. Radl-Demo ein in Regensburg am 21.04.2018 ein voller Erfolg

    22.04.2018 11:01 Uhr

    Sehr geehrte „bessere Luft-Unterstützer*innen“,

    an der 1. Radl-Demo in Regensburg haben wunderbar viele Radfahrer*innen teilgenommen. Der Korso war mehrere Hundert Meter lang. Alle waren gut gelaunt und erfreut, dass endlich mal Vorfahrt für Radfahrer war und die Autofahrer ganz erstaunt warten mussten.

    Hinterlassen wurde nur Luft ohne zusätzlichen giftigen Feinstaub und NOx!

    Danke an das Orga-Team der Aktionsplattform Verkehrswende Regensburg!

    Mit engagierten Grüßen
    Raimund Schoberer

  • Petition in Zeichnung - Radfahrer brauchen bessere Luft – Radl-Demo am 21.April

    16.04.2018 21:27 Uhr

    Dokument anzeigen

    Sehr geehrte „bessere Luft-Unterstützer*innen“,

    Fahrradfahrer in Stadt und Landkreis Regensburg brauchen Platz, Sicherheit und bessere Luft!

    Am 21. April ab 11 Uhr vor dem Hauptbahnhof lädt die Aktionsplattform Verkehrswende im Raum Regensburg alle Radler*innen herzlich zur 1. Regensburger Fahrraddemo „I want to ride my bicycle“ ein. Im Rahmen der anschließenden Rundfahrt um die Altstadt werden wir an verschiedenen Stellen halt machen und verkehrspolitisch relevante Themen aufgreifen. Der Schwerpunkt wird die Sicherheit der Radfahrer*innen und ein durchgängiges und attraktives Radverkehrsnetz sein. Die Tour endet voraussichtlich gegen 12:15 Uhr am Westportal des Doms. Bitte kommen Sie!

    Einen Pressebericht zum 1. Runden Tisch „bessere Luft“ vom 10.04.2018 finden Sie unter: www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/saubere-luft-fuer-bessere-gesundheit-21179-art1636128.html

    Werben Sie bitte für weiter für OPEN-PETITION-Unterschriften.

    Mit engagierten Grüßen
    Raimund Schoberer

  • Petition in Zeichnung - EILT – Bitte anmelden 10.04. „1 Runder Tisch – bessere Luft für Regensburg“ / Bitte Vormerken 21.04.

    07.04.2018 11:34 Uhr

    EILT – Bitte anmelden 10.04. „1 Runder Tisch – bessere Luft für Regensburg“

    Sehr geehrte „bessere Luft-Unterstützer*innen“,

    mit Nachricht vom 24.03. hatten wir Sie herzlich zum 1. Runden Tisch „bessere Luft“ am 10.04. im Evangelischen Bildungswerk in Regensburg eingeladen. Einlass 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr. 80 Plätze sind vorhanden- aktuell liegen erst 26 Anmeldungen incl. Referenten und Stadträte vor. Das ist schon sehr wenig!

    Unsere dringende Bitte daher: Kommen Sie! Ideal ist, wenn Sie sich anmelden unter regensburg@bund-naturschutz.de Betreff: „Luft – 1. Runder Tisch“.

    Wir haben mit Prof. Dr. Kabesch einen wirklichen Spezialisten gewinnen können, Unterlagen organisiert, eine Pressezusage und nicht zuletzt die Zusagen für Statements aus vier Stadtratsfraktionen. Wenn dann nur so wenige Luft-Interessierte teilnehmen, wie soll man da gut für bessere Luft werben?

    Merken Sie sich bitte auch den 21.04. vor: regensburg.bund-naturschutz.de/aktuelles/artikel/i-want-to-ride-my-bycycle-1-fahrrad-demo.html
    Gerade für Radfahrer und die Verkehrswende in Regensburg ist bessere Luft sehr wichtig!

    Werben Sie bitte für weiter für OPEN-PETITION-Unterschriften, leiten Sie das Mail weiter, posten Sie. Jede Unterschrift stärkt unser Anliegen. Aktuell liegen rund 770 Unterschriften mit guten und unterstützenden Kommentaren vor. Das macht Mut.

    Mit engagierten Grüßen
    Raimund Schoberer
    1. Vors. Bund Naturschutz Regensburg

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden