Luftverschmutzung ist mit weitem Abstand hauptverantwortlich für viele Krankheiten und auch für die meisten vorzeitigen Todesfälle. Dies ist wissenschaftlich belegt. Besonderes Engagement für bessere Luft ist daher sehr wichtig!

Regensburg wächst, es wird verdichtet gebaut, Freiräume verschwinden und der Verkehr nimmt zu. Es ist daher von besonderer Bedeutung, die Luftqualität in Regensburg zu erhalten und möglichst zu verbessern.

Wir ersuchen daher die Verantwortlichen der Stadt Regensburg (politische Spitze, Verwaltung und Stadtrat) sehr eindringlich, sich für die Qualität unserer Luft ambitionierter einzusetzen.

Wir wenden uns - auch im Namen vieler Bürgerinnen und Bürger die sich in der Online Petition „Bessere Luft für Regensburg“ eintragen - mit dem deutlichen Wunsch an Sie, dass besonders wichtige Maßnahmen bis Ende 2019 beschließen und in die Wege leiten. Insbesondere:

  • Erlassen einer novellierten Brennstoffverordnung, welche u.a. Einschränkungen für den Gebrauch der besonders schädlichen handbelegten Komfort-Öfen vorsieht.

  • Beschleunigen der Verkehrswende in der Stadt und mit dem Landkreis durch konkrete Ziele.

  • Ausweitung der Umweltzone, damit soweit möglich alle wesentlichen Verkehrsströme im Stadtgebiet erfasst werden.

  • Umsetzung weiterer geeigneter und sinnvoller Maßnahmen, wie auch in den Stellungnahmen von BN, VCD, ADFC und der ÖDP in Rahmen der 2. Fortschreibung des Luftreinhalteplanes dargelegt.

Infos und konkrete Einzelpunkte siehe: regensburg.bund-naturschutz.de/brennpunkte/initiative-bessere-luft-fuer-regensburg.html

Reason

Die gerade erfolgte 2. Fortschreibung des Luftreinhalteplanes hat gezeigt, dass bei diesem wichtigem Thema nicht transparent und engagiert genug gehandelt wurde. Die darin enthaltenen Maßnahmen, wie z.B. die zu kleine Umweltzone, sind unseres Erachtens bei weitem nicht ausreichend, die Luftqualität im Stadtgebiet von Regensburg großräumig zu erhalten oder zu verbessern.

Es ist daher notwendig, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger durch ihre Unterschrift die Verantwortlichen der Stadt Regensburg auffordern, ambitionierter zu handeln!

Thank you for your support, Bund Naturschutz KG Regensburg from Regensburg
Question to the initiator

News

  • Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer der Petition!

    Folgende Pressemitteilung wurde heute versendet:

    Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer nimmt Petition "bessere Luft für Regensburg" entgegen. Raimund Schoberer von Bund Naturschutz Regensburg bittet im Namen der vielen Unterschreibenden um Behandlung durch den Stadtrat.

    Gut 1200 Bürgerinnen und Bürger, darunter 841 aus Regensburg haben von März 2018 bis März 2019 die Petition "bessere Luft für Regensburg" unterschrieben. Über 200 Petenten haben treffende und lebensechte Kommentare zur Luftsituation in Regensburg mitgeteilt. Manch Auswärtiger ist insbesondere bei Smog froh, Regensburg so schnell wie möglich wieder verlassen zu können. Eltern und Großeltern fürchten um die Gesundheit ihrer Kinder. Radfahrer wünschen sich deutlich bessere Luft; soll doch ihr Beitrag zur Verkehrswende gesundheitlich unbedenklich sein.

    Die zentralen Botschaften der Petition:

    - schnellere Verkehrswende in Regensburg mit besserer Fahrradinfrastruktur,
    - Stärkung des Umweltverbundes; weg vom MIV mit Verbrennungsmotoren und hin zu emissionsfreien Verkehr.
    - kein Betrieb von Komfortöfen mit Kohle und Holz, wenn es draußen Smog hat.
    - Größere Umweltzone (1,8% der Stadtfläche sind zu wenig).

    wurden durch das Aktionsbündnis „Enkeltauglich“ vielfach öffentlichkeitswirksam beworben.

    Bürgermeistern Maltz-Schwarzfischer hat mitgeteilt, dass die Petition nach Vorbehandlung durch die Verwaltung dem Ausschuss für Umweltfragen, Natur- und Klimaschutz vorgelegt wird. Das ist ideal und erfreulich. Für die vielen Petenten besteht damit die deutliche Hoffnung, dass durch ihre Unterschrift die Regensburger Luftreinhaltepolitik und insbesondere die Umsetzung von Maßnahmen forciert wird.

    Die Petition ist aktueller den je. Das zeigt sich darin, dass es 2019 bereits wieder 5 Überschreitungstage bei Feinstaub gibt (im Gesamtjahr sind 35 zulässig). Die Messstelle Regensburg liegt damit im bayernweiten Ranking ganz vorne.

    Viele Grüße
    Raimund Schoberer
    BN Regensburg

  • Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer „bessere Luft für Regensburg!

    in zahlreichen Aktionen haben wir für "bessere Luft für Regensburg" geworben. Gut 1200 Unterschriften, darunter 840 aus Regensburg, und viele gute Kommentare unterstützen unser Anliegen.

    Frau Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer hat uns am 07.03. um 10 Uhr einen Termin für die Unterschriftenübergabe angeboten.

    Wer daran teilnehmen will: bitte zeitnah rückmelden. Ich teile dann die Örtlichkeit mit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Raimund Schoberer
    1. Vors. BN Regenburg

  • Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer „bessere Luft für Regensburg!

    Die Unterschriftensammlung läuft noch 15 Tage – das angestrebte Quorum wird aber aktuell nur zu 38% erreicht. Die zentralen Botschaften:
    • schnellere Verkehrswende in Regensburg mit besserer Fahrradinfrastruktur, Stärkung des Umweltverbundes; weg vom MIV mit Verbrennungsmotoren und hin zu emissionsfreien Verkehr.
    • kein Betrieb von Komfortöfen mit Kohle und Holz, wenn es draußen Smog hat.
    • Größere Umweltzone (1,8% der Stadtfläche sind zu wenig).
    wurden im abgelaufenen Jahr vielfach öffentlichkeitswirksam beworben, da die Luftqualität in Regensburg alles andere als ideal ist.

    Wir haben tolle Aktionen (Feinstaubsauger, Hustenkonzert, Verkauf bessere Luft, …) zusammen mit den Bündnis „Enkeltauglich“ gemacht. „Bessere Luft für Regensburg“ war in den regionalen Medien wirklich oft prominent vertreten. Zuletzt die Aktion „Verkauf bessere Luft“. Wir haben die Politik angeschrieben und mit einem bekannten Lungenfacharzt eine Veranstaltung gemacht. Auch hiervon wurde berichtet.

    Das Unterschriftenziel wurde bisher dennoch nicht erreicht. Schade. Die Unterschriftensammlung wird Mitte Februar beendet. Wer kann, sollte noch bis zum 15.02.2019 weitere mögliche Unterschreibende auf die Petition aufmerksam machen. Jede Unterschrift ist eine wichtige Stimme mehr!

    Auch nach Ablauf der Unterschriftenaktion werden wir bei uns in der Stadt für mehr Engagement werben. Das ist dringend notwendig und jeder Einsatz hierfür ist ein Gewinn für Alle.

    Luft atmet jeder mehrfach in der Minute. Besser Luft bedeutet bessere Gesundheit und fühlt sich gut an. Bessere Luft ist Lebensqualität!

    Danke auch für die positiven Open-Petition Rückmeldungen und die wirklich guten Kommentare! Danke für jede Unterschrift und für das viele ehrenamtliche Engagement!

    Mit freundlichen Grüßen
    Raimund Schoberer
    1. Vors. BN Regenburg

pro

Not yet a PRO argument.

contra

Es ist immereinfach den einzelnen Bürger einzuschrenken in dem verboten wird sein Eigentum, das er sich unter anderem mühsam erarbeitet hat, zu verwenden. Statt zu schaun wer wirklich verandwortlich ist. Beispiel: Hamburg Im Hafen wird Schweröl nungefiltert verbrand und deshalb dürfen Dieselautos in ein Kilometer nicht mehr fahren weil diese angeblich schult für die dreckige Luft in Hamburg sind. In Regensburg finden sich sicher auch solche Großverdiener wo diese Pedition sich scheut ranzugehen wegens der Wirtschaft und den Arbeitsplätzen.