openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • "Kompromiss" oder "Faules Ei" - Erhöhung der Beiträge um 15% für Ü3-Kinder!

    26-03-15 20:18 Uhr

    Sehr geehrte Unterzeichner dieser Petition,

    nach knapp einer Woche Laufzeit haben 700 Unterzeichner diese Petition gegen die Erhöhung der Beiträge unterstützt. Viele von Ihnen haben sich am Dienstag vor dem Rathaus der Stadt eingefunden, um gegen eben diese Erhöhung zu protestieren. Leider werden die Beiträge nun doch erhöht und zwar für alle Ü3-Kinder in der Stadt um 15%. Ist dies nun ein guter Kompromiss? Meine Petition richtete sich generell gegen die Erhöhung der Beiträge und das sollte auch so bei der Politik ankommen. Jede Erhöhung belastet die Familien und viele haben sich in den Kommentaren auch entsprechend geäußert. Doch scheinbar wurden wir alle von der Politik mit diesem Vorschlag (ursprünglich vom JAEB) überrumpelt und uns dieser Kompromiss als Sieg der Vernunft der Koalition verkauft.
    In Wirklichkeit handelt es sich aber meiner Meinung um ein faules Ei: Es wird trotzdem erhöht. Die Geschwisterregelung wird nicht aufgehoben, nur geprüft. Eine Unterstützung der Kommune aus anderen Bereichen findet nicht statt. Familienfreundlicher? Nein! Die Gelder werden nun über das erste Kind (Ü3) komplett erbracht und somit nur umverteilt. Es wird das gleiche Haushaltsdefizit durch die Eltern geschlossen. Auch wenn es sich im ersten Moment wie ein Sieg anfühlt, so haben wir Eltern am Ende doch verloren. Chapeau Herr Krybus und Frau Wieja, das haben Sie den Eltern wirklich gut verkauft.