Änderungen an der Petition

07.12.2013 13:57 Uhr

Standort Köln
Neuer Titel: Initiative gegen die Schließung des Zentrum für internationales Kunstmanagement Köln (CIAM) Neuer Petitionstext: Die Studenten des CIAM sind fassungslos angesichts der drohenden Schließung des Zentrums für Internationales Kunstmanagement Köln und der Abschaffung seines Kernstücks, dem praxisnahen Masterstudiengangs Masterstudiengang Internationales Kunstmanagement. Als angehende Kunstmanager plädieren wir mit Nachdruck für die langfristige Weiterführung des Masterstudiengangs und verweisen ausdrücklich auf das Potential dieses Studiengangs. Neue Begründung: In Zeiten knapper Kassen und stagnierender öffentlicher Förderungen sind gut ausgebildete, engagierte und kreative Köpfe gefordert, um die kulturelle Vielfalt zu erhalten. Ihnen obliegt nicht allein die Akquirierung von finanziellen Mittel, sondern darüber hinaus, die Gestaltung und Kommunikation kultureller Aktivitäten. Diesbezüglich nimmt das CIAM in der deutschen Hochschullandschaft eine herausragende und einzigartige Stellung ein.
So richtet sich das vielschichtige Angebot des Masterstudiengangs insbesondere an Absolventen von grundständig künstlerischen Studiengängen und ist auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. In diesem Sinne verbindet der Masterstudiengang die künstlerischen Qualifikationen mit dem im Management erforderlichen Kompetenzen und garantiert so die Ausbildung fachkundiger Kunstmanager, die befähigt sind die Sprache des einen zuverstehen und die Methode des anderen anzuwenden. Der beachtliche berufliche Erfolg der Alumni des CIAM bestätigt den Bedarf an Kulturmanagern mit diesem speziellen Ausbildungshintergrund. Zudem zeichnet sich im Gespräch mit Kommilitonen anderer künstlerischer Studiengänge eine starke Nachfrage nach einem derartigen Masterstudiengang in den kommenden Jahren ab.

Die Studenten des CIAM sind überzeugt, dass die im Masterstudiengang praktizierte Kombination aus künstlerischer Praxis und angewandtem Management ein zeitgemäßes und tragfähiges Format ist, das uns für den Einstieg in unsere zukünftigen Berufsfelder bestens vorbereitet. Das tiefgreifende Engagement und die leidenschaftliche Bereitschaft für die Kunst und Kultur aktiv zu werden und über das Soll hinaus zu investieren, ist im CIAM bei den Lehrenden und Studierenden gleichermaßen spür-bar und verbindet uns in unserem gemeinsamen Anliegen Kultur bestmöglich zu fördern. Die Abschaffung eines solchen Studienangebots ist aus der Sicht der Studierenden nicht nachvollziehbar. Wir setzen uns für die Erhaltung und langfristige Weiterentwicklung des Masterstudiengangs Internationales Kunstmanagement ein.

www.ciam-koeln.de/

Änderungen an der Petition

06.12.2013 18:53 Uhr

Rechtschreibfehler
Neuer Petitionstext: Die Studenten des CIAM sind fassungslos angesichts der drohenden Schließung des Zentrums für Internationales Kunstmanagement und der Abschaffung seines Kernstücks, dem praxisnahen Master-studiengangs Masterstudiengangs Internationales Kunstmanagement. Als angehende Kunstmanager plädieren wir mit Nachdruck für die langfristige Weiterführung des Masterstudiengangs und verweisen ausdrücklich auf das Potential dieses Studiengangs.