openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    08-05-17 23:58 Uhr

    Rechenbeispiel wurde mit der Information erweitert, dass es sich um eine Ganztagsbetreuung handelt.


    Neuer Petitionstext: Ungerechtigkeit bei den Kindergartengebühren von 0-6 Jahren:
    - Einige Städte erheben Gebühren und andere nicht (z. B. Heilbronn ohne Betreuungskosten)
    - Manche Städte berücksichtigen nur Einnahmen, aber keine Ausgaben (z. B. Kindesunterhalt) => Sozialstaffelung ist realitätsfern!
    - Mietspiegel und Betreuungskosten steigen massiv an; im Gegenzug nur 2 Euro mehr Kindergeld pro Kind
    - Qualität der Betreuung trotz Mehreinnahmen der Stadt nicht verbessert (z. B. schlechtere Aufsicht durch Erziehermangel)
    - Extra Kosten für Ausflüge sollten in den Gebühren bereits inbegriffen sein
    - Entscheidung über Betreuungskosten sollte mind. auf Landesebene beschlossen werden
    Aktuelle Erhöhungen z. B. Fellbach: 01/2016, 09/2016, neu 09/2017
    Änderung wurde erst Mitte Dezember für den Januar bekannt gegeben!
    Aktuelle Gebühren z. B. Fellbach:
    Einzelkind unter 3 Jahren mit einer wöchentlichen Öffnungszeit unter 35 Stunden ab 01.01.2016 6,40 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 6,90 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 8,00 €
    pro Wochenstunde und in Ganztageseinrichtungen mit einer wöchentlichen Öffnungszeit ab 35 Stunden ab 01.01.2016 7,60 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 8,20 €
    pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 9,50 € pro Wochenstunde.
    Einzelkind über 3 Jahren mit einer wöchentlichen Öffnungszeit unter 35 Stunden ab 01.01.2016 3,20 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 3,45 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 4,00 €
    pro Wochenstunde und in Ganztageseinrichtungen mit einer wöchentlichen Öffnungszeit ab 35 Stunden sowie in Einrichtungen nach Ziffer 1.3 ab 01.01.2016 3,80 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 4,10 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 4,75 € pro Wochenstunde.
    Dazu kommen pro Kind 81 Euro pro Monat Verpflegungsgeld für Essen und Trinken dazu.
    Es gibt den Geschwisterbonus von 25 % pro Kind auf die Betreuungskosten bei zwei Kindern im Haushalt, 50 % bei drei Kindern und 80 % bei vier Kindern im Haushalt.
    Beispiel: Bei zwei Kindern (eins unter 3 Jahre und eins über 3 Jahre) bezahlt man aktuell 624 Euro im Monat Gebühren inkl. Verpflegung. Verpflegung bei einer Betreuung von 50 Stunden/Woche (Ganztagsbetreuung). Ab September dann 698 Euro.
    Quelle: "Gebührensatzung Betreuungseinrichtungen", der Stadt Fellbach


    Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

  • Änderungen an der Petition

    04-04-17 20:29 Uhr

    Titel nochmals angepasst, damit dieser nicht missverstanden wird!


    Neuer Titel: Jetzt reicht's! - Bezahlbare Wir fordern bezahlbare Kinderbetreuung für alle


  • Änderungen an der Petition

    04-04-17 13:24 Uhr

    Titel wurde etwas geändert, nachdem wegen dem Wort "Abzocke" gemeckert wurde.


    Neuer Titel: Jetzt reicht's! - Stoppt die Abzocke bei der Kinderbetreuung
    Bezahlbare Kinderbetreuung für alle


  • Änderungen an der Petition

    03-04-17 08:17 Uhr

    Kleiner Schreibfehler.


    Neuer Petitionstext: Ungerechtigkeit bei den Kindergartengebühren von 0-6 Jahren:
    - Einige Städte erheben Gebühren und andere nicht (z. B. Heilbronn ohne Betreuungskosten)
    - Manche Städte berücksichtigen nur Einnahmen, aber keine Ausgaben (z. B. Kindesunterhalt) => Sozialstaffelung ist realitätsfern!
    - Mietspiegel und Betreuungskosten steigen massiv an; im Gegenzug nur 2 Euro mehr Kindergeld pro Kind
    - Qualität der Betreuung trotz Mehreinnahmen der Stadt nicht verbessert (z. B. schlechtere Aufsicht durch Erziehermangel)
    - Extra Kosten für Ausflüge sollten in den Gebühren bereits inbegriffen sein
    - Entscheidung über Betreuungskosten sollte mind. auf Landesebene beschlossen werden
    Aktuelle Erhöhungen z. B. Fellbach: 01/2016, 09/2016, neu 09/2017
    Änderung wurde erst Mitte Dezember für den Januar bekannt gegeben!
    Aktuelle Gebühren z. B. Fellbach:
    Einzelkind unter 3 Jahren mit einer wöchentlichen Öffnungszeit unter 35 Stunden ab 01.01.2016 6,40 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 6,90 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 8,00 €
    pro Wochenstunde und in Ganztageseinrichtungen mit einer wöchentlichen Öffnungszeit ab 35 Stunden ab 01.01.2016 7,60 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 8,20 €
    pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 9,50 € pro Wochenstunde.
    Einzelkind über 3 Jahren mit einer wöchentlichen Öffnungszeit unter 35 Stunden ab 01.01.2016 3,20 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 3,45 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 4,00 €
    pro Wochenstunde und in Ganztageseinrichtungen mit einer wöchentlichen Öffnungszeit ab 35 Stunden sowie in Einrichtungen nach Ziffer 1.3 ab 01.01.2016 3,80 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 4,10 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 4,75 € pro Wochenstunde.
    Dazu kommen pro Kind 81 Euro pro Monat Verpflegungsgeld für Essen und Trinken dazu.
    Es gibt den Geschwisterbonus von 25 % pro Kind auf die Betreuungskosten bei zwei Kindern im Haushalt, 50 % bei drei Kindern und 80 % bei vier Kindern im Haushalt.
    Beispiel: Bei zwei Kindern (eins unter 3 Jahre und eins über 3 Jahre) bezahlt man aktuell 624 Euro im Monat Gebühren inkl. Verpflegung. Ab September dann 698 Euro.
    Quelle: "Gebührensatzung Betreuungseinrichtungen", der Stadt Fellbach


  • Änderungen an der Petition

    03-04-17 08:07 Uhr

    Es wurden Gebühren bzw. aktuelle Kosten der Stadt Fellbach eingepflegt.


    Neuer Petitionstext: Ungerechtigkeit bei den Kindergartengebühren von 0-6 Jahren:
    - Einige Städte erheben Gebühren und andere nicht (z. B. Heilbronn ohne Betreuungskosten)
    - Manche Städte berücksichtigen nur Einnahmen, aber keine Ausgaben (z. B. Kindesunterhalt) => Sozialstaffelung ist realitätsfern!
    - Mietspiegel und Betreuungskosten steigen massiv an; im Gegenzug nur 2 Euro mehr Kindergeld pro Kind
    - Qualität der Betreuung trotz Mehreinnahmen der Stadt nicht verbessert (z. B. schlechtere Aufsicht durch Erziehermangel)
    - Extra Kosten für Ausflüge sollten in den Gebühren bereits inbegriffen sein
    - Entscheidung über Betreuungskosten sollte mind. auf Landesebene beschlossen werden
    Aktuelle Erhöhungen z. B. Fellbach: 01/2016, 09/2016, neu 09/2017
    Änderung wurde erst Mitte Dezember für den Januar bekannt gegeben!
    Aktuelle Gebühren z. B. Fellbach:
    Einzelkind unter 3 Jahren mit einer wöchentlichen Öffnungszeit unter 35 Stunden ab 01.01.2016 6,40 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 6,90 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 8,00 €
    pro Wochenstunde und in Ganztageseinrichtungen mit einer wöchentlichen Öffnungszeit ab 35 Stunden ab 01.01.2016 7,60 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 8,20 €
    pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 9,50 € pro Wochenstunde.
    Einzelkind über 3 Jahren mit einer wöchentlichen Öffnungszeit unter 35 Stunden ab 01.01.2016 3,20 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 3,45 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 4,00 €
    pro Wochenstunde und in Ganztageseinrichtungen mit einer wöchentlichen Öffnungszeit ab 35 Stunden sowie in Einrichtungen nach Ziffer 1.3 ab 01.01.2016 3,80 € pro Wochenstunde, ab 01.09.2016 4,10 € pro Wochenstunde und ab 01.09.2017 4,75 € pro Wochenstunde.
    Dazu kommen pro Kind 81 Euro pro Monat Verpflegungsgeld für Essen und Trinken dazu.
    Es gibt den Geschwisterbonus von 25 % pro Kind auf die Betreuungskosten bei zwei Kindern im Haushalt, 50 % bei drei Kindern und 80 % bei vier Kindern im Haushalt.
    Beispiel: Bei zwei Kindern (eins unter Jahre und eins über 3 Jahre) bezahlt man aktuell 624 Euro im Monat Gebühren inkl. Verpflegung. Ab September dann 698 Euro.
    Quelle: "Gebührensatzung Betreuungseinrichtungen", der Stadt Fellbach