Änderung am Text der Petition

06.04.2012 17:24 Uhr

Zusatzinfo eingetragen
Neuer Petitionstext: Der Deutsche Tierschutzbund schätzt, dass es in Deutschland etwa 2 Millionen frei lebende Katzen gibt. Sie leben z.B. auf verwilderten Grundstücken, auf stillgelegten Industriegeländen oder auch auf Friedhöfen und sind Nachkommen von nicht kastrierten, privaten Hauskatzen mit Freigang. Als domestizierte Haustiere können Katzen sich und ihre Nachkommen nicht mehr vollständig alleine versorgen. Die Tiere leiden an Hunger oder an unbehandelten Verletzungen oder sind von Infektionskrankheiten und Parasitenbefall betroffen. Dennoch haben diese geschwächten Tiere eine hohe Fortpflanzungsrate. Frei lebende, wilde Katzen fallen oft Tierquälern zum Opfer. Auch werden sie manchmal vergiftet oder auf eine andere Art getötet, weil sie Wohnräume als ihr Quartier auserkoren haben und von den dort Ansässigen als Störfaktoren empfunden werden.

ZIEL DIESER PETITION

Wir vom Tierschutzverein Völklingen e.V. haben am 24. April 2012 eine Anhörung vor dem Hauptausschuss des Stadtrates Völklingen, um unser Anliegen zur kommunalen Verordnung der Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Hauskatzen mit Freigang vorzubringen. Bis dorthin brauchen wir so viele Stimmen wie nur möglich, um die Dringlichkeit dieser kommunalen Tierschutzmaßnahme zu untermauern.

*** 75 Städte und Gemeinden in Deutschland haben bereits eine solche Verordnung erlassen ***