Region: Stolpen
Health

Kein 5G und WLAN-freie Schulen und Kitas in Stolpen für Gesundheit, Umweltschutz und Privatsphäre

Petition is directed to
Bürgermeister Uwe Steglich
14 Supporters 4 in Stolpen
2% from 210 for quorum
  1. Launched 20/09/2021
  2. Time remaining 3 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.


Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

at 27 Sep 2021 12:51

Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

Bitte belegen Sie die folgenden Aussagen mit einer *nachvollziehbaren und überprüfbaren* Quelle:

"Bildlich betrachtet erfolgt kein natürliches dynamisches Einschwingen der Moleküle im biologischen Organismus, sondern eine plötzliche Reaktion von 0 auf 100% (wie Lichtschalter „an“ / „aus“)."

"MF verursacht biochemische Fehlinformationen in der Zelle, u.a hemmt er die Produktion von Adenotriphosphat (ATP), ein Molekül in den Mitochondrien (Energierspeicher) durch den Anstieg der Calcium-Ione, was zu Energierverlust bis hin zum Erschöpfungssyndrom führt.(5)"

"5G beschleunigt oxidativen Zellstress, u.a. Rate der Apoptose (Zelltod) erhöht.(18)"

"Die Strahlungsenergie gegenüber der bisherigen Mikrowellenfrequenzen dringt nur Millimeter tief unter die Haut und wird von den Hautdrüsen sogleich über die Nervenbahnen an das Gehirn weitergegeben; zwar höhere Datenübertragung, aber bisherige Strahlenbelastung durch extreme Sendedichte um 100-fach erhöht (19)"




Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

at 20 Sep 2021 16:03

Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

Bitte belegen Sie die folgenden Aussagen anhand von prüfbaren, seriösen Studien:

"Das Problem der künstlich erzeugten Mikrowellenstrahlung (Mobilfunk) ist, dass diese genau im natürlichen (kosmischen) Mikrowellenbereich liegt, in welchen sich unsere Gehirn- und Zellkommunikation befinden. "

"Die Signalstrukturen des Mobilfunks erzeugen eine plötzliche Reaktion von 0 auf 100% (Lichtschalter „an“ / „aus“) und lösen oxidativen Zellstress (freie Radikale) aufgrund biochemischer Fehlinformationen in der Zelle. Dies kann das Erbgut, die DNA (1. Vorstufe von Krebs) schädigen. "

"WLAN-Strahlung; Fazit: “...Die negativen Auswirkungen … auf Lernen, Aufmerksamkeit und Verhalten begründen für Erziehungsinstitutionen aller Altersstufen einen Verzicht auf WLAN-Anwendungen.”(10)" - bitte weisen Sie darauf hin, dass das auch, wenn nicht ausschließlich, auf den Gebrauch von digitalen Geräten an sich zurückzuführen ist - LAN wäre da keine Lösung

"“...chronische Elektrohypersensiblität...” (11)" - der von Ihnen zitierte Bericht weist in keinem Maße wissenschaftlichen Prinzipien nach empirisch oder sogar mit einem Wirkmechanismus nach, dass ein solcher Effekt auftritt.

"erhöhter Blutzuckerspiegel(12)" - die von Ihnen zitierte Studie ist zwar an sich fachlich korrekt, aber aus einer wissenschaftlichen Sicht kaum belastbar: keine doppelblindes Vorgehen, zu geringe und dazu ungleiche Anzahl an Teilnehmenden in beiden Gruppen, kein Abgleich außer Alter und Geschlecht etc.

"Spermienschädigung beeinflusst Fruchtbarkeit (13)" - bitte verweisen Sie auf einen konkreten Bericht und nicht nur auf eine Übersichtsseite

"Bundesregierung betreibt WLAN-Ausbau; dagegen sämtliche Schulen in China ein digitales Medienverbot Grund: Kurzsichtigkeit und neurolog-/ soziale Auswirkungen bei den Heranwachsenden.(15)" - Ihre Aussage suggeriert, dass China ein solches Verbot im Kontext potenzieller Schäden durch WLAN ausgesprochen hat; in Wahrheit handelt es sich hierbei nur um eine Maßnahme, die sich gegen Konzentrationsschwächen durch den Gebrauch von Social Media etc. im Unterricht richtet. Der Effekt von HF-EMF wird im zitierten Bericht nicht beachtet und war für die Entscheidung nicht von Gewicht.

"5G (Millimeterwellen) beschleunigt oxidativen Zellstress; höhere Datenübertragung, aber bisherige Strahlenbelastung durch extreme Sendedichte um 100-fach erhöht (16)" - bitte geben Sie eine konkrete Studie o. Ä. an


More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now