• Änderungen an der Petition

    at 13 Feb 2021 17:35

    Ergänzung von Informationen, um eine Verwechslung auszuschließen.


    Neuer Titel: AbschaffungKein der Abschußpläne fürWald vor Wild

    Neuer Petitionstext:

    Wir fordern zum Umdenken in Sachen Jagd auf. Es werden neue Abschußgesetze verabschiedet, die unser heimisches Wild als Schädling ausgibt und zum Abschuss freigibt. Wald vor Wild ist leider Gang und gebe. Der Sachsenforst lädt die Lobbyisten zu Treibjagden ein. Die Entlohnung der Jäger ist natürlich auch angegeben. Aber unsere Rehe und Hirsche werden jämmerlich zu Grunde gehen, da es keine Begrenzungen und Einschränkung mehr gibt. Notwendig ist es nicht, da der Wald schon immer mit Wild existiert hat. Heutzutage kommt nur leider der Borkenkäfer und die Trockenheit dazu. Das hat nichts mit unserem Wild zu tun, sondern ist der Monokultur vergangener Jahrzehnte geschuldet. Nun soll Reh und Hirsch dafür den Kopf herhalten und bejagd werden ohne Schutz in der Ruhezeit. Wildfütterung? Schonzeit? Freiflächen die jagdlich befriedet sind? Fehlanzeige! Dafür jede Menge Jagdtermine für Treibjagden, zu denen unter anderem der Sachsenforst einlädt. Hobbyjäger, die sinnlos Tiere abknallen wollen, um einmal das Gefühl fürs Töten zu bekommen. Denn gebraucht wird das Wildfleisch nicht. Es wird mit Radladern aus dem Wald gekarrt und verhökert. Durch das Jagen mit Hunden ist daszu viel Adrenalin im Fleisch und damit ist es kaum genießbar. Aber der Sachsenforst beharrt weiter auf Kill for Cash.Cash um damit den Wald zu schützen.

    Wir fordern unsere Vertreter im Ministerium zum Umdenken und Mitdenken auf. Das aktuelle Gesetz kann undso solltenicht komplett gekipptakzeptiert werden. Es ist ein Unding unsere Wildtiere für einen von Trockenheit und Borkenkäfer geschädigten Wald verantwortlich zu machen.machen.Gern weiter belesen: www.jagderleben.de/news/bundesjagdgesetz-entwurf-bundestag-scharf-kritisiert-712453?fbclid=IwAR0OCZ2FYMO9BYbUKYmKUrFvkjLhWYPXxDISzfeaRMWC0dS-amfINRXUpJs



    Neue Begründung:

    Wir möchten auch für unsere Kinder und Enkelkinder unsere heimische Natur in all ihrer Schönheit bewahren und sollten dem Sachsenforst endlich das Handwerk legen. Wer keine Verantwortung übernimmt, sollte auch nicht so viel Verantwortung bekommen. Belest euch bitte: www.presseportal.de/pm/133267/4821771/?utm_source=whatsapp&utm_medium=social


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 10 (10 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international