• Die Zeichnungsfrist ist beendet - Zusammenfassung

    at 27 Mar 2014 20:15

    Liebe/r Unterzeichner/in der Petition "Kein zweites Salzmann am Kulturbahnhof Kassel",

    die Petition endete gestern mit 2466 Unterschriften. Sie wird im Rathaus, zu Händen des Oberbürgermeisters und Kulturdezernenten Kassels, Bertram Hilgen, eingereicht.
    Wir haben in dieser Petition zum Dialog aufgerufen - "Für eine Koexistenz, die einen Fortbestand der Gebäude rund um das Zollamt, dem alten Stellwerk und dem denkmalgeschützten Netzleitstellengebäude mitdenkt."
    Leider wird die Ladestraße Nord abgerissen werden, der Bebauungsplan steht für den 31.04. auf der Tagesordnung der Stadtverordneten zum Beschluss.
    Der Dialog, zu dem wir aufriefen, fand und findet jedoch auf verschiedenen Ebenen statt:

    _Im November 2013 fand eine Podiumsdiskussion zur Frage: „Koexistenz statt Abriss: Räume für Forschung, Kreativschaffende, Bürgerinnen und Bürger am KulturBahnof?“ mit Dr. Andrej Holm. Sozialwissenschaftler, HU Berlin, Andreas Schmidt, Nachrichtenmeisterei, Prof. Christian Kopetzki, Stadtplaner, Christoph Nolda, Baudezernent der Stadt Kassel, Frank Thöner, Bali Kinos, KulturBahnhof e.V. und Gila Kolb, Petition kein zweites Salzmann, moderiert von Thomas Kaestle, Kulturwissenschaftler, Hannover, statt.

    _Im Februar 2014 fand im Bürgersaal des Rathauses eine Bürgerinformation zum Bebauungsplan Ladestraße Nord, in der Vertreter/innen der Stadt und des Fraunhofer Institut über die Planung des Areals berichteten.

    __Die "Batterie" bleibt für immer geschlossen; viele der ehemaligen Mieter_innen haben jedoch inzwischen eine neue Bleibe gefunden. Es gab Veranstaltungen wie etwa Podiumsdiskussionen und öffentliche Diskussionsrunden über Fragen der Kulturförderung, über Standorte von Kultur- und Kretaivschaffenden statt, was sich auch medialen Beiträgen niederschlug. Eine Auflistung dieser findet sich auf dem Blog ladestrasse.net.

    _Eine Gruppe, bestehend aus Anrainern des Kulturbahnhofs und Vertreter_innen der Stadt, tauscht sich derzeit über die Entwicklung des Standorts Kulturbahnhof aus.

    Wir möchten uns für die erhaltene Unterstützung bei Ihnen und Euch bedanken.
    Wibke Gröscher & Gila Kolb

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international