openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung - 29. November 19 Uhr - Anhörung im Sitzungssaal Altrip - Sind Sie dabei?

    27-11-17 19:15 Uhr

    Anbei sehen Sie den Bebauungsplan und die Fläche, auf der diese Anlage entstehen soll. Wenn auf der anderen Seite noch der Wohnblock von Ostermayer Wohnbau realisiert wird, bleibt nicht mehr viel vom Alten Friedhof und seinen Bäumen übrig. Lassen Sie uns gemeinsam eine gute Lösung finden. Mit den Bürgern von Altrip - und nicht gegen sie.

    Am 29.11. wird die Sitzung des Bau- Umwelt- und Verkehrsausschusses um 19 Uhr im Rathaus Altrip tagen. Schaffen Sie Ihrer Meinung Gehör und kommen Sie schon um 18 Uhr zum Alten Friedhof. Wir sammeln alle Fakten, eliminieren Gerüchte und klären jetzt, soweit möglich, die Fragen mit dem Bürgermeister und dem Gemeinderat direkt auf, bevor es zu spät ist.

  • Änderungen an der Petition

    27-11-17 19:02 Uhr

    Termin eingefügt: 29.11. um 18 Uhr am Alten Friedhof und 19 Uhr im Gemeindesaal des Rathauses Altrip.


    Neue Begründung: Gemäß § 34 BauGB muss sich die Bebauungsweise „ …in die Eigenart der näheren Umgebung einfügen, die Anforderungen an gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse müssen gewahrt bleiben und das Ortsbild darf nicht beeinträchtigt werden.“ All dies ist durch die geplante Bebauung nicht gegeben, denn es ist sonst
    1. ein reines Wohngebiet mit nur bis zu zwei-geschossigen Einfamilienhäusern.
    2. Ein Schulweg für Grundschulkinder, die durch den Verkehr eines Ärztehauses nicht mehr sicher in die 200 Meter entfernte Grundschule gelangen, der gegenüber auch ein Kindergarten liegt. Auch Kindergartenkinder gehen täglich durch diesen „Alten Friedhof“
    3. 1/3 der Fläche des seit 1911 bestehenden Naturraumes würde durch die Bebauung abgeholzt werden müssen. Darunter sehr alte Eichen und Platanen.
    4. Die schmalen Zubringer-Straßen sind für das erhöhte Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt.
    5. Eine Tiefgarage beeinträchtigt das Grundwasser in dem ohnehin Hochwasser-gefährdeten Gebiet.
    6. Nach unserem Kenntnisstand, ist noch nicht geprüft worden, ob es sich bei den zu fällenden Bäumen um Naturdenkmäler handelt, die unter Naturschutz stehen.
    7. Es gibt beste Alternativen direkt im Ort, die dringend einer neuen Bebauung bedürften. Das ehemalige HL-Gelände z. B. wurde nach ungestützten Quellen unlängst an die Firma Ostermayer verkauft. Was spricht dagegen - sowohl aus wirtschaftlicher als auch gemeindepolitischer Sicht, hier dieses neue "Ärztehaus" zu errichten?
    Die öffentliche Sitzung findet Mittwoch, den 29. November um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Altrip statt. Kommen Sie schon um 18 Uhr zum Alten Friedhof. Wir gehen gerne gemeinsam mit Ihnen zum Rathaus.


  • Änderungen an der Petition

    27-11-17 17:37 Uhr

    Ein neues Argument wurde hinzugefügt.


    Neuer Petitionstext: Altrip ist eine kleine 7.000 Seelen Gemeinde auf der Pfälzer Seite am Rhein gegenüber von Mannheim. Auf dem "Alten Friedhof" im Herzen des Dorfes sollen alte Eichen und Platanen abgeholzt werden, die vielen Vögeln als Nistplätze und Eichhörnchen als Heimat dienen. Die Gemeinde will hier ein 3-stöckiges Gebäude errichten, das 2000 qm in Anspruch nehmen wird.
    Es ist die einzige Grünfläche innerhalb des Ortes, die jetzt kommerziell vermarktet werden soll. Interessen Einzelner gehen vor den Interessen Vieler. wir Wir – die Anwohner des Alten Friedhofes, erheben Einspruch gegen die Bebauung eines Teilstückes „Alter Friedhof“ mit folgender Begründung:


    Neue Begründung: Gemäß § 34 BauGB muss sich die Bebauungsweise „ …in die Eigenart der näheren Umgebung einfügen, die Anforderungen an gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse müssen gewahrt bleiben und das Ortsbild darf nicht beeinträchtigt werden.“ All dies ist durch die geplante Bebauung nicht gegeben, denn es ist sonst
    1. ein reines Wohngebiet mit nur bis zu zwei-geschossigen Einfamilienhäusern.
    2. Ein Schulweg für Grundschulkinder, die durch den Verkehr eines Ärztehauses nicht mehr sicher in die 200 Meter entfernte Grundschule gelangen, der gegenüber auch ein Kindergarten liegt. Auch Kindergartenkinder gehen täglich durch diesen „Alten Friedhof“
    3. 1/3 der Fläche des seit 1911 bestehenden Naturraumes würde durch die Bebauung abgeholzt werden müssen. Darunter sehr alte Eichen und Platanen.
    4. Die schmalen Zubringer-Straßen sind für das erhöhte Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt.
    5. Eine Tiefgarage beeinträchtigt das Grundwasser in dem ohnehin Hochwasser-gefährdeten Gebiet.
    6. Nach unserem Kenntnisstand, ist noch nicht geprüft worden, ob es sich bei den zu fällenden Bäumen um Naturdenkmäler handelt, die unter Naturschutz stehen.
    7. Es gibt beste Alternativen direkt im Ort, die dringend einer neuen Bebauung bedürften. Das ehemalige HL-Gelände z. B. wurde nach ungestützten Quellen unlängst an die Firma Ostermayer verkauft. Was spricht dagegen - sowohl aus wirtschaftlicher als auch gemeindepolitischer Sicht, hier dieses neue "Ärztehaus" zu errichten?


  • Änderungen an der Petition

    24-11-17 20:55 Uhr

    Viele neue Argumente und neue Informationen.


    Neuer Petitionstext: Altrip ist eine kleine 7.000 Seelen Gemeinde auf der Pfälzer Seite am Rhein gegenüber von Mannheim. Auf dem "Alten Friedhof" im Herzen des Dorfes sollen alte Eichen und Platanen abgeholzt werden, die vielen Vögeln als Nistplätze und Eichhörnchen als Heimat dienen. Bauträger wollen Die Gemeinde will hier ein großes 3-stöckiges Gebäude errichten, das 2000 qm in Anspruch nehmen wird.
    wird.
    Es ist die einzige Grünfläche innerhalb des Ortes, die jetzt kommerziell vermarktet werden soll. Interessen Einzelner gehen vor den Interessen Vieler. Wir - wir – die Anwohner - sind dagegen und bitten um Ihre Unterschrift. Stoppen Sie des Alten Friedhofes, erheben Einspruch gegen die Bebauung eines Teilstückes „Alter Friedhof“ mit uns die Abholzung des alten Baumbestandes zur Errichtung und Vermarktung eines Gebäudes.
    folgender Begründung:


    Neue Begründung: Bitte unterstützt unsere Petition gegen Gemäß § 34 BauGB muss sich die Abholzung des Naturraumes. Wir wollen Bebauungsweise „ …in die Eigenart der näheren Umgebung einfügen, die Anforderungen an gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse müssen gewahrt bleiben und das Ortsbild darf nicht beeinträchtigt werden.“ All dies ist durch die geplante Bebauung nicht gegeben, denn es ist sonst
    1. ein reines Wohngebiet mit nur bis zu zwei-geschossigen Einfamilienhäusern.
    2. Ein Schulweg für Grundschulkinder, die durch
    den Baumbestand erhalten und alle Anwohner aufrufen, ebenfalls mit zu unterschreiben. Schützen Sie mit uns die Jahrhunderte alten Bäume.
    Ein Gebäude ähnlicher Größenordnung fände vielmehr auf dem seit Jahrzehnten brachliegenden Gelände des ehemaligen HL Marktes Platz. Dort gibt es schon die richtige Infrastruktur und genügend Parkplätze.
    Erst- bis Viertklässler gehen täglich
    Verkehr eines Ärztehauses nicht mehr sicher in die nur 200 Meter entfernte Grundschule oder gelangen, der gegenüber auch ein Kindergarten liegt. Auch Kindergartenkinder gehen täglich durch diesen „Alten Friedhof“
    3. 1/3 der Fläche des seit 1911 bestehenden Naturraumes würde durch die Bebauung abgeholzt werden müssen. Darunter sehr alte Eichen und Platanen.
    4. Die schmalen Zubringer-Straßen sind für das erhöhte Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt.
    5. Eine Tiefgarage beeinträchtigt das Grundwasser
    in dem ohnehin Hochwasser-gefährdeten Gebiet.
    6. Nach unserem Kenntnisstand, ist noch nicht geprüft worden, ob es sich bei
    den Kindergarten. Sie würden durch den aufkommenden Verkehr gefährdet.
    Die Infrastruktur ist nicht für ein Objekt dieser Art ausgelegt. Wir sind ein reines Wohngebiet mit Einfamilienhäusern.
    zu fällenden Bäumen um Naturdenkmäler handelt, die unter Naturschutz stehen.


  • Änderungen an der Petition

    24-11-17 19:01 Uhr

    Diverse neue Argumente, Upload des Bebauungsplanes und des Aufstellungsbeschlusses.


    Neuer Petitionstext: Altrip ist eine kleine 7.000 Seelen Gemeinde gegenüber von Mannheim. Auf dem "Alten Friedhof" im Herzen des Dorfes sollen alte Eichen und Platanen abgeholzt werden, die vielen Vögeln als Nistplätze und Eichhörnchen als Heimat dienen. Bauträger wollen hier ein großes Gebäude errichten, das 2000 qm in Anspruch nehmen wird.
    Es ist die einzige Grünfläche innerhalb des Ortes, die jetzt kommerziell vermarktet werden soll. Interessen Einzelner gehen vor den Interessen vieler. Vieler. Wir - die Anwohner - sind dagegen und bitten um Ihre Unterschrift. Stoppen Sie mit uns die Abholzung des alten Baumbestandes zur Errichtung und Vermarktung eines Gebäudes.


    Neue Begründung: Bitte unterstützt unsere Petition gegen die Abholzung des Naturraumes. Wir wollen den Baumbestand erhalten und alle Anwohner aufrufen, ebenfalls mit zu unterschreiben. Schützen Sie mit uns die Jahrhunderte alten Bäume.
    Ein Gebäude ähnlicher Größenordnung fände vielmehr auf dem seit Jahrzehnten brachliegenden Gelände des ehemaligen HL Marktes Platz. Dort gibt es schon die richtige Infrastruktur und genügend Parkplätze.
    Erst- bis Viertklässler gehen täglich in die nur 200 Meter entfernte Grundschule oder in den Kindergarten. Sie würden durch den aufkommenden Verkehr gefährdet.
    Die Infrastruktur ist nicht für ein Objekt dieser Art ausgelegt. Wir sind ein reines Wohngebiet mit Einfamilienhäusern.


  • Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplan "Ärztehaus"

    24-11-17 18:56 Uhr

    Dokument anzeigen

    Für ein Ärztehaus gibt es in Altrip viele Alternativen, die wesentlich geeigneter sind als dieser Naturraum "Alter Friedhof". 1911 wurde der Friedhof geschlossen. 106 Jahre blieben die Gebeine der Toten ungestört. Ebenso wie die Bäume, die ähnlich alt sein dürften. Unterstützt uns darin, dass dies so bleibt.

  • Bebauungsplan Alter Friedhof

    24-11-17 18:47 Uhr

    Fast ein Drittel des Baumbestandes wird weg sein. Wie sagt der Bürgermeister Jacob? "Alte Eichen müssen weichen"

  • Änderungen an der Petition

    24-11-17 18:35 Uhr

    Es gibt bessere Alternativen für ein angeblich zu errichtendes Ärztehaus.


    Neuer Petitionstext: Altrip ist eine kleine 7.000 Seelen Gemeinde gegenüber von Mannheim. Auf dem "Alten Friedhof" im Herzen des Dorfes sollen alte Eichen und Platanen abgeholzt werden, die vielen Vögeln als Nistplätze und Eichhörnchen als Heimat dienen. Bauträger wollen hier ein Ärztehaus zu errichten. großes Gebäude errichten, das 2000 qm in Anspruch nehmen wird.
    Es ist die einzige noch unberührte Grünfläche des Ortes, die jetzt kommerziell vermarktet werden soll. Interessen Einzelner gehen vor den Interessen vieler. Wir - die Anwohner - sind dagegen und bitten um Ihre Unterschrift. Stoppen Sie mit uns die Abholzung des alten Baumbestandes.
    Baumbestandes zur Errichtung und Vermarktung eines Gebäudes.


    Neue Begründung: Bitte unterstützt unsere Petition gegen die Abholzung des Naturraumes. Für 7.000 Einwohner benötigen wir kein zweites Ärztehaus. Wir wollen den Baumbestand erhalten und alle Anwohner aufrufen, ebenfalls mit zu unterschreiben. Schützen Sie mit uns die Jahrhunderte alten Bäume.
    Ein Gebäude ähnlicher Größenordnung fände vielmehr auf dem seit Jahrzehnten brachliegenden Gelände des ehemaligen HL Marktes Platz. Dort gibt es schon die richtige Infrastruktur und genügend Parkplätze.