• Änderungen an der Petition

    at 08 Sep 2020 15:23

    Am 8.9.2020 die Unterschriften auf Papierlisten erhöht auf 1230!!


    Neuer Petitionstext: Bis jetzt schon zusätzlich 836 1230 Unterschriften auf Papierlisten!!
    Ein Leverkusener Unternehmer und ein Wuppertaler Immobilienspekulant planen eine großflächige Bebauung am Friedhof Reuschenberg. Bestehend aus 3 Mehrfamilienhäusern, Tiefgarage, 12 Reihenhäusern, 1 Doppelhaus und Parkplätze.
    EIN ORT DER STILLE VERSCHWINDET!
    Die Friedhofsbesucher werden in ihrer Ruhe stark beeinträchtigt sein.
    WARUM SOLL DORT GEBAUT WERDEN?
    Laut aktuellem Bebauungsplan 195/II "Waldstrasse" handelt es sich um einen Flächennutzungsplan, wo keine Wohnbebauung stattfinden darf.
    Warum stimmt die große Mehrheit der Bezirksvertretung II für eine großflächige Wohnbebauung am Friedhof Reuschenberg, der allen Bürgern und Bürgerinnen ein Gedächnisort der Ruhe und Trauerverarbeitung bietet?
    Im Jahr 2008 wurde von einem Wuppertaler Immobilienspekulant ein Grundstück nah am Friedhof ersteigert.
    Es war von Anfang klar, dass es sich in keinem Fall um Bauland für ein Wohngebiet handelte.
    Es gab einen Bauantrag von 2009 für 4 Einfamilienhäuser mit Garagen! In der Sitzung des Stadtbezirk II am 27.4.2010 wurde entschieden, das der Grünflächendarstellung des Flächennutzungsplans keine derartige Wohnbebauung zugelassen werden.
    Also wurde der Bauantrag abgelehnt!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 386 (314 in Leverkusen)

  • Änderungen an der Petition

    at 13 Aug 2020 13:07

    Da wir mehrere Möglichkeiten und Ideen haben für Parkmöglichkeiten.


    Neue Begründung: Wir brauchen den Erhalt des "Gedächtnisortes"!
    PARKPLÄTZE MIT PARKGEBÜHR ZUR VERKEHRSLENKUNG UND DER ENTLASTUNG DER VERHEERENDEN AKTUELLEN PARKSITUATION!
    Unsere Bürgerinitiative hat viele gute Ideen zu weitern Parkmöglichkeiten!!
    Ladenlokale wie Steinmetz und Cafe werden in Zukunft nicht mehr existieren. Für die Bürger ist der Zentralfriedhof ein Ort der Einkehr und Erinnerung. Es kann davon ausgegangen werden, dass durch die geplante Bebauung nachhaltig Konflikte und Ruhestörungen entstehen.
    Wir machen uns Sorgen um die Zukunft unserer Trauerkultur und fordern dass der Gedächnisort am Friedhof Reuschenberg die Achtung behält, die er verdient. Respektiert und gepflegt wird.
    DAHER NOCHMAL UNSER DRINGENDER APPELL:
    Erhaltet das Erholungsgebiet am Friedhof Reuschenberg!
    Keine neue Wohnbebauung!
    Bürgerfreundliche Nutzung!
    STIMMT GEGEN DAS BAUVORHABEN!
    www.buergerinitiative-reuschenberg.de

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 324 (269 in Leverkusen)

  • Änderungen an der Petition

    at 31 Jul 2020 11:35

    Heute am 31.7.2020 habe ich(Claudia Steguweit) den aktuellen Zählerstand der. handschriftlichen Unterschriften hinzugefügt. Der sich täglich auch erhöht.


    Neuer Petitionstext: Bis jetzt schon zusätzlich 836 Unterschriften auf Papierlisten!!
    Ein Leverkusener Unternehmer und ein Wuppertaler Immobilienspekulant planen eine großflächige Bebauung am Friedhof Reuschenberg. Bestehend aus 3 Mehrfamilienhäusern, Tiefgarage, 12 Reihenhäusern, 1 Doppelhaus und Parkplätze.
    EIN ORT DER STILLE VERSCHWINDET!
    Die Friedhofsbesucher werden in ihrer Ruhe stark beeinträchtigt sein.
    WARUM SOLL DORT GEBAUT WERDEN?
    Laut aktuellem Bebauungsplan 195/II "Waldstrasse" handelt es sich um einen Flächennutzungsplan, wo keine Wohnbebauung stattfinden darf.
    Warum stimmt die große Mehrheit der Bezirksvertretung II für eine großflächige Wohnbebauung am Friedhof Reuschenberg, der allen Bürgern und Bürgerinnen ein Gedächnisort der Ruhe und Trauerverarbeitung bietet?
    Im Jahr 2008 wurde von einem Wuppertaler Immobilienspekulant ein Grundstück nah am Friedhof ersteigert.
    Es war von Anfang klar, dass es sich in keinem Fall um Bauland für ein Wohngebiet handelte.
    Es gab einen Bauantrag von 2009 für 4 Einfamilienhäuser mit Garagen! In der Sitzung des Stadtbezirk II am 27.4.2010 wurde entschieden, das der Grünflächendarstellung des Flächennutzungsplans keine derartige Wohnbebauung zugelassen werden.
    Also wurde der Bauantrag abgelehnt!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 161 (129 in Leverkusen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international