openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    30-01-16 18:47 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    in den letzten Monaten war auf Grund der Wirren bei den Übernahmengesprächen Funkstille von meiner Seite aus.

    Nun war es heute in der Presse zu vernehmen, das UKM (Uniklinik Münster) übernimmt das insolvente Krankenhaus Marienhospital in Steinfurt!

    Link hier zu Radio RST auf Facebook: www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1011143358932346&id=130512333662124

    oder online die Lokalnachrichten: www.radiorst.de/nachrichten.html

    Und auf VOISonline: vois.news/Artikel/Lokales/Uniklinik-Muenster-sichert-Fortfuehrung-des-Marienhospitals/9854

    Mit der UKM übnimmt ein langjähriger Partner das Marienhospital. Sowohl in der Chirurgie, Inneren und vor allem auch bei der Geburtshilflichen Abteilungen arbeiteten die beiden Häuser bereits seit zig Jahren eng zusammen. Wie aus den Berichten und der offiziellen Stellungnahme der UKM zu vernehmen ist, soll der Standort als eigenständiges Tochterunternehmen fungieren und es wird endlich wieder Geld in Steinfurt(!!!) investiert.

    Zum Tage der Schließung unsere geliebten und geschätzten Abteilung wird die Übernahme offiziell. Der 1. März 2016 gilt als Stichtag und ist gleich der Jahrestag der Abmeldung der Geburtshilfe in Steinfurt.

    Nach dem nun die wacklige Situation geklärt ist, werde ich in den nächsten Tagen mit der Leitung des UKM schriftlich Kontakt aufnehmen. Auch schwangere Frauen haben das Recht der Nahversorgung, welches Ihnen durch die Landesregierung und dem Krankenhausplan 2015 NRW genommen wurde.

    Bereits in der ersten Woche der Schließung kam es zu heikle Situationen, welches uns stärkt, den Kampf für die Geburtshilfe nochmals aufzunehmen.

    Für die Unterstützung und das zeichnen der Petition ein Danke!

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Uhlenbrock
    -als Initiator der Petition-

  • Steinfurter Krankenhaus ist gerettet!

    30-01-16 18:46 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    in den letzten Monaten war auf Grund der Wirren bei den Übernahmengesprächen Funkstille von meiner Seite aus.

    Nun war es heute in der Presse zu vernehmen, das UKM (Uniklinik Münster) übernimmt das insolvente Krankenhaus Marienhospital in Steinfurt!

    Link hier zu Radio RST auf Facebook: www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1011143358932346&id=130512333662124

    oder online die Lokalnachrichten: www.radiorst.de/nachrichten.html

    Und auf VOISonline: vois.news/Artikel/Lokales/Uniklinik-Muenster-sichert-Fortfuehrung-des-Marienhospitals/9854

    Mit der UKM übnimmt ein langjähriger Partner das Marienhospital. Sowohl in der Chirurgie, Inneren und vor allem auch bei der Geburtshilflichen Abteilungen arbeiteten die beiden Häuser bereits seit zig Jahren eng zusammen. Wie aus den Berichten und der offiziellen Stellungnahme der UKM zu vernehmen ist, soll der Standort als eigenständiges Tochterunternehmen fungieren und es wird endlich wieder Geld in Steinfurt(!!!) investiert.

    Zum Tage der Schließung unsere geliebten und geschätzten Abteilung wird die Übernahme offiziell. Der 1. März 2016 gilt als Stichtag und ist gleich der Jahrestag der Abmeldung der Geburtshilfe in Steinfurt.

    Nach dem nun die wacklige Situation geklärt ist, werde ich in den nächsten Tagen mit der Leitung des UKM schriftlich Kontakt aufnehmen. Auch schwangere Frauen haben das Recht der Nahversorgung, welches Ihnen durch die Landesregierung und dem Krankenhausplan 2015 NRW genommen wurde.

    Bereits in der ersten Woche der Schließung kam es zu heikle Situationen, welches uns stärkt, den Kampf für die Geburtshilfe nochmals aufzunehmen.

    Für die Unterstützung und das zeichnen der Petition ein Danke!

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Uhlenbrock
    -als Initiator der Petition-

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    10-03-15 12:34 Uhr


    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern von Stadtrat Steinfurt eine persönliche Stellungnahme eingefordert, weil die Petition das Quorum von 700 Unterschriften aus Steinfurt erreicht hat.


    Damit verstärken wir die Wirksamkeit der Petition, stoßen die öffentliche Debatte an und sorgen für mehr Transparenz.


    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/keine-schliessung-der-geburtshilfe-marienhospital-steinfurt


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.


  • Kampf geht weiter!

    18-02-15 06:29 Uhr

    Guten Morgen alle Unterstützer,

    nun kämpfen wir weiter!

    Nach dem heutigen Bericht in den Westfälischen Nachrichten könnte das ganze Haus jetzt sogar auf der Kippe stehen. Das lassen wir uns nicht gefallen.

    Die KREISSTADT ohne ein Krankenhaus, welches ein ausgewiesenes Unfallkrankenhaus für die Region ist.

    Ohne diese KrankenHaus keine Geburtshilfe und keine Unfallhilfe vor Ort!

    Wir bleiben am Ball und werden weitere Infos hier veröffentlichen, sobald wir welche haben.

    Im Namen aller Mitstreiter

    Jörg

  • Achtung: Wichtiger Termin

    17-02-15 20:37 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    ich möchte mich bei Euch allen recht herzlich für die Unterstützung auch in Namen von Melanie, Monique und Doreen bedanken.

    Wir werden uns morgen (Mittwoch) am Abend zusammen setzen und eine Bilanz ziehen.

    Des Weiteren werden wir die Petition bereits zum Wochenende mit einem Zwischstand bei den zuständigen Stellen einreichen.

    Nach unseren Informationen wird der Gläubigerausschuss bereits am kommenden Montag, den 23.02.2015, zusammenkommen.

    Bitte gebt den Link weiterhin an Bekannten, Freunde und Verwandte weiter.

    WIR BENÖTIGEN JEDE STIMME!!!

  • Änderungen an der Petition

    12-02-15 20:40 Uhr

    Tippfehler korrigiert.
    Neuer Petitionstext: Diese Petition soll die Politik wach rütteln und die Schließung der Geburtshilfliche Geburtshilflichen Abteilung des der Marienhospital Mümsterland Münsterland GmbH in Steinfurt-Borghorst verhindern.

    Artikel hierzu:
    www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Steinfurt/1871744-Marienhospital-in-Borghorst-Geburtshilfe-vor-dem-Aus

    www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Steinfurt/1845430-Geburtshilfe-im-Marienhospital-im-Aufwind-Verhalten-optimistisch Neue Begründung: Die gynäkologische Abteilung des Borghorster Marienhospital Marienhospitals hat weitläufig einen sehr guten ruf Ruf und gilt als kompetent und freundlich familiär. freundlich-familiär.

    Dieses Dies gilt auch über die Stadtgrenzen hinaus und dient hinaus, da das Marienhospital als nahegelegenes Krankenhaus für die Orte Steinfurt, Emsdetten, Greven, Nordwalde, Altenberge, Laer, Horstmar, Metelen und Wettringen als Nächstliegende Geburtshilfe. nächstliegende Geburtshilfe dient.