• Änderungen an der Petition

    at 11 Jul 2021 21:58

    Der Link zur Beitrittserklärung zur Bürgerinitiative wurde hinzugefügt !


    Neuer Petitionstext:

    Marlishausen am Stollengarten. Wiese, Streuobstwiese – ein intaktes kleines Ökosystem.

    Die Idylle ist trügerisch, denn genau hier will die Stadt Arnstadt mit Unterstützung unserer Ortschaftsräte noch ein neues Wohngebiet mit 14 Einfamilienhäusern und 2 Wendeschleifen errichten.

    Deshalb haben wir am 31.3.2021 die Bürgerinitiative „Keine weiteren Wohngebiete in Marlishausen !“ gegründet, um aktuell das geplante Wohngebiet "Am Stollengartten" zu verhindern.

    Wir möchten alle Einwohner und interessierten Bürger der Arnstädter Ortsteile aufrufen, uns in der Forderung nach mehr Transparenz, Bürgernähe und Würdigung von Umweltbelangen zu unterstützen und diese Petition zu unterschreiben !

    Unsere Bürgerinitiative würde sich auch über weitere Mitglieder freuen die uns unterstützen möchten.

    Nachfolgend der Link zur Beitrittserklärung.

    my.mail.de/dl/5a3b40fc4f161e0fecfafce558aee983

    Bitte ausgefüllt per E-Mail oder per Post an

    Bürgerinitiative Marlishausen, Am Feldrain 8, 99310 Marlishausen.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 858 (705 in Ilm-Kreis)

  • Petition in Zeichnung - Ortschaftsrat stimmt gegen den Willen der Mehrheit der Einwohner für das Wohngebiet "Am Stollengarten"

    at 07 Jul 2021 21:51

    View document

    Antwort der Bürgerinitiative „Keine weiteren Wohngebiete in Marlishausen, für den Erhalt der letzten Wiesengrundstücke“ auf die Stellungnahme des Ortsteilrates vom 5.7.2021 zu Anfragen der Bürgerinitiative
    (als Anhang beigefügt)
    6.7.2021
    Auf mehrfachen Wunsch unsererseits und nach durchaus auch konstruktiven Gesprächen mit einzelnen Mitgliedern des Ortschaftsrates im Vorfeld, kam es am 23.6.2021 zu der gewünschten Beratung des Ortschaftsrates.
    Der Arnstädter Bürgermeister Herr Spilling hat bisher immer betont, dass weitere Wohngebiete in Marlishausen, und damit auch das „Am Stollengarten“, nicht gegen den Willen der Einwohner und des Ortschaftsrates weiterentwickelt werden.
    Wie bestimmt man nun den Willen der Einwohner ?
    Zum Beispiel mit einer Petition die man Online unterschreiben kann: www.openpetition.de/petition/online/keine-weiteren-wohngebiete-in-marlishausen-fuer-den-erhalt-der-letzten-wiesengrundstuecke
    Oder mit vielen fleißigen Mitstreitern die nach Feierabend und an den Wochenenden von Haus zu Haus gehen und mit den Einwohnern sprechen.
    Das Schöne dabei war, dass die meisten Marlishäuser entweder schon Online unterschrieben hatten oder sich bereits mit dem Thema befasst haben und sofort bereit waren die Petition zu unterschreiben.
    Somit haben wir bis zum heutigen Tag 855 Unterschriften, davon 451 Online und 404 per Unterschriften-Sammelbögen.
    Davon sind über 600 Unterschriften aus Marlishausen. Zieht man nun die ganz kleinen Marlishäuser ab, bleibt bei ca. 1200 Einwohnern auf jeden Fall eine deutliche Mehrheit die sich gegen weiter Wohngebiete in Marlishausen ausspricht !
    Wie hat nun der Ortschaftsrat den Willen der Einwohner erkundet ???
    Dies ist leider aus deren Stellungnahme nicht ersichtlich !
    Aber unser Ortschaftsrat hat den Wünschen der Stadt Arnstadt und den finanziellen Interessen des Investors folgend, am 23.6.2021 mehrheitlich für das neue Wohngebiet, im Außenbereich des Ortes, ohne aufgestellten Flächennutzungsplan, unter wissentlicher Gefährdung der Streuobstwiese durch Flächenversiegelung und Wasserentzug, der Vernichtung einer für Insekten und Kleinlebewesen lebenswichtigen großen Wiese und damit auch weiterer Einschnitte der eh begrenzten Möglichkeiten für Mensch und Tier in Marlishausen mal schnell in Grüne zu kommen, gestimmt.
    Nach kurzer Beratung sind wir daher zu dem Schluß gekommen, dass wir es nicht zuletzt auch unseren vielen Unterstützern schuldig sind, weiter zu machen.
    Natürlich werden wir auch die Vorschläge des Ortschaftsrates vom 5.7.2021 eingehend prüfen und ausführlich darauf antworten.

    Aber vor allem werden wir baldmöglichst den Antrag auf einen Bürgerentscheid einbringen, um mit der Hilfe der Einwohner von Marlishausen eine demokratische Mehrheitsentscheidung auf den Weg zu bringen.
    Vielen Dank für Ihre geleistete und bestimmt auch zukünftige Unterstützung .

  • Änderungen an der Petition

    at 27 May 2021 11:34

    Wir haben die Dauer der Petition bis zum 31.8.2021 verlängert, um noch mehr Menschen die Möglichkeit zu geben sich mit unserer Petitionzielen zu beschäftigen und uns natürlich auch zu unterstützen.


    Neues Zeichnungsende: 31.08.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 667 (551 in Ilm-Kreis)

  • Petition in Zeichnung - Źwischenstand nach 14 Tage-über 360 Unterschriften - gute Nachrichten vom NABU - Unsere Fragen an den Stadtrat vom 29.4-Banner gestohlen-Einladung BürgerInfo am 10.5 vor Ort

    at 03 May 2021 22:57

    Hallo liebe Unterstützer,
    Stand von eben sind 367 Unterschriften unter unserer Petition !
    Damit können wir schon jetzt nicht mehr so einfach überhört werden.
    Danke dafür und natürlich unsere Petition und unser Anliegen weiter teilen, teilen, teilen !
    Apropos, Gerne teilen wir hier die Stellungnahme des NABU zum Bauvorhaben Am Stollengarten. Der Inhalt spricht wohl für sich ...

    Nachfolgend noch die Fragen, welche wir gestern im öffentlichen Teil der Stadtratssitzung vorgetragen haben:

    Worin sieht die Stadt Arnstadt die dringende Notwendigkeit für ein Bauprojekt am Stollengarten in Marlishausen von aktuell 12 EFH,
    ein intaktes Ökosystem zu zerstören, Grünflächen zu versiegeln und das angrenzende geschützte Biotop damit zumindestens zu beeinträchtigen ?

    Wieso wurde den Bürgern trotz mehrfacher Anforderung per E-Mail, bis heute, keine Einsicht in den städtebaulichen Vertrag der Stadt mit dem Investor des Bauprojektes am Stollengarten gewährt ?

    Wieso plant die Stadt 30 Jahre nach der Wende dieses Baugebiet ohne Flächennutzungsplan ? Dieses Vorgehen war nur eine Übergangslösung nach der deutschen Einheit.

    Hat die Stadt bei der Bauprojektplanung dem neuen Siedlungs- flächenkonzept des Landes, mit den Beteiligten Landkreisen Gotha, Ilmkreis und der Stadt Erfurt Beachtung geschenkt ?

    Da es von Seiten des Investors auf verschiedenen Ebenen Beschimpfungen und Bedrohungen gegen Mitglieder der Bürgerinitiative gab (diese sind auch dokumentiert und wurden zum Teil bei der Stadtratssitzung verlesen), mussten wir auch die nachfolgende Frage stellen.

    Ist das die sachliche, von gegenseitigem Respekt geprägte Diskussionsebene auf die sich die Bürger in Arnstadt einstellen müssen, wenn sie per Bürgerinitiative oder Petition ihr demokratisches Recht auf Bürgerbeteiligung wahrnehmen ?

    Einen Tag danach kam die Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung am
    Montag, den 10.5. ab 18 Uhr, vor Ort am Stollengarten.
    Also den Termin freihalten und mit Lust auf hoffentlich konstruktive Diskussionen auf jeden Fall dabei sein.

    Tja und am Wochenende wurde dann unser Banner am Ortseingang gestohlen.

    www.thueringer-allgemeine.de/regionen/arnstadt/banner-gegen-wohngebiet-in-marlishausen-gestohlen-id232196967.html

    Soviel für heute, es bleibt spannend und nochmals Danke füer euere Unterstützung !

  • Źwischenstand nach 14 Tagen - gute Nachrichten vom NABU - Unsere Fragen an den Stadtrat vom 29.4

    at 30 Apr 2021 21:47

    Hallo liebe Unterstützer,
    wir nähern uns mit großen Schritten der 350. Unterschrift unter unsere Petition !
    Damit können wir schon jetzt nicht mehr so einfach überhört werden.
    Danke dafür und natürlich unsere Petition und unser Anliegen weiter teilen, teilen, teilen !
    Apropos, Gerne teilen wir hier die Stellungnahme des NABU zum Bauvorhaben Am Stollengarten. Der Inhalt spricht wohl für sich ...

    Nachfolgend noch die Fragen, welche wir gestern im öffentlichen Teil der Stadtratssitzung vorgetragen haben:

    Worin sieht die Stadt Arnstadt die dringende Notwendigkeit für ein Bauprojekt am Stollengarten in Marlishausen von aktuell 12 EFH,
    ein intaktes Ökosystem zu zerstören, Grünflächen zu versiegeln und das angrenzende geschützte Biotop damit zumindestens zu beeinträchtigen ?

    Wieso wurde den Bürgern trotz mehrfacher Anforderung per E-Mail, bis heute, keine Einsicht in den städtebaulichen Vertrag der Stadt mit dem Investor des Bauprojektes am Stollengarten gewährt ?

    Wieso plant die Stadt 30 Jahre nach der Wende dieses Baugebiet ohne Flächennutzungsplan ? Dieses Vorgehen war nur eine Übergangslösung nach der deutschen Einheit.

    Hat die Stadt bei der Bauprojektplanung dem neuen Siedlungs- flächenkonzept des Landes, mit den Beteiligten Landkreisen Gotha, Ilmkreis und der Stadt Erfurt Beachtung geschenkt ?

    Da es von Seiten des Investors auf verschiedenen Ebenen Beschimpfungen und Bedrohungen gegen Mitglieder der Bürgerinitiative gab (diese sind auch dokumentiert und wurden zum Teil bei der Stadtratssitzung verlesen), mussten wir auch die nachfolgende Frage stellen.

    Ist das die sachliche, von gegenseitigem Respekt geprägte Diskussionsebene auf die sich die Bürger in Arnstadt einstellen müssen, wenn sie per Bürgerinitiative oder Petition ihr demokratisches Recht auf Bürgerbeteiligung wahrnehmen ?

    Soviel für heute und nochmals Danke füer euere Unterstützung !

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international