Änderungen an der Petition

06.01.2015 19:47 Uhr

Beschreibung: Ziel hinzugefügt / Begründung: Chance für die Kinder
Neuer Petitionstext: Wir fordern die Gesetzesänderung zum Schutze unserer Kinder, das heisst gerechtere Urteile im Bereich der Kindesmisshandlungen / Kindesmissbrauch sowie bei Kindestötungen.
Wir fordern ein intensiveres Prüfverfahren der Gerichte. Das heisst Gerichte müssen sich mehr mit der Familienpolitik beschäftigen. Die Zahlen an Misshandlungen etc. sind gravierend hoch. Kinderschutz gehört ins Grundgesetz. Bei Misshandlungen und Kindestötungen darf kein Schöffengericht herangezogen werden. Sondern in solchen Fällen müssen sich die oberen Gerichte damit auseinandersetzen. Wir fordern eine Gesellschaft des Hinsehens.
Wir fordern mehr Unterstützung für die freiwilligen Dienstleister des Staates, die sich der Kinder annehmen und ihnen eine sichere Perspektiven bieten möchten. möchten.Unser Ziel ist es ein Haus zu errichten um den Kindern genau dieses bieten zu können. Daher fordern wir auch ein offenes Ohr und die notwendige Unterstützung für solche nschhaltigen und notwendigen Projekte. Neue Begründung: Ihr solltet unsere Petition unterstützen, damit endlich Gehör gefunden wird. Damit unsere Kinder sicher / geborgen und gesund aufwachsen können. Um so mehr diese Petition unterstützen um so mehr können wir in der Politik und bei den Gerichten bewirken. Noch befinden wir uns in einer Gesellschaft des Wegsehens, das darf nicht sein sondern wir müssen uns zu einer Gesellschaft des Hinsehens entwickeln.
Nach mehrfacher Überprüfung ist es notwendig solch ein Gebäude zu errichten und Eure Hilfe wird gebraucht, damit die Kinder eine Chance bekommen.

Änderungen an der Petition

06.01.2015 17:23 Uhr

im Petitionstext: eine verständlichere Umformung des Textes unserer Forderungen
Neuer Petitionstext: Wir fordern die Gesetzesänderung zum Schutze unserer Kinder, das heisst gerechtere Urteile im Bereich der Kindesmisshandlungen / Kindesmissbrauch sowie bei Kindestötungen.
Wir fordern ein intensiveres Prüfverfahren der Gerichte. Keine Fehlurteile mit der Begründung aus Mangel an Beweisen, das Das heisst Gerichte müssen sich mehr mit der Familienpolitik beschäftigen. Die Zahlen an Misshandlungen etc. sind gravierend hoch. Kinderschutz gehört ins Grundgesetz. Bei Misshandlungen und Kindestötungen darf kein Schiedsgericht/ Schöffengericht herangezogen werden. Sondern in solchen Fällen müssen sich die oberen Gerichte damit auseinandersetzen. Wir fordern eine Gesellschaft des Hinsehens.
Wir fordern mehr Unterstützung für die freiwilligen Dienstleister des Staates, die sich der Kinder annehmen und ihnen eine sichere Perspektiven bieten möchten.

Änderungen an der Petition

06.01.2015 17:00 Uhr

die Kategorie wurde geändert auf Gesetze weil es dem am ehesten entspricht, sowie die Überschrift / Titel
Neuer Titel: Kinderschutz geht alle an ! Schutz / Geborgenheit für unsere Kinder.. Kinder haben Rechte ! Brecht das Tabuthema: Kindesmisshandlung ! brauchen Gesetze die sie schützen.