• Petition in Zeichnung

    at 31 Aug 2016 09:47

    Nochmal allen einen schönen guten Tag,

    ich habe eben dummerweise bei meiner Änderung der Bilder nicht auf die Länge der Begründung geachtet, so dass mein vorgesehener Text abgeschnitten wurde. Sorry !
    Hier nun noch der Rest:

    Leider hat die Unterschriftenfrequenz stark nachgelassen. Deswegen habe ich die Laufzeit bis 23.01.2017 verlängert. BITTE unterstützt diese so wichtige Petition weiter !

    Jeder kann unterschreiben, sogar ohne Emailadresse – Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen, Verbände, Betroffene, Nichtbetroffene, Online, Facebook, Twitter, YouTube, Medien, Presse etc.. Nutzen Sie bitte ihre Kontakte. Aktuell bekommen immer mehr entsprechende Patienten, Absagen der Krankenhäuser für bereits abgesprochene Operationen.

    Noch ein Bsp, das die Absurdität verdeutlicht:
    Für die Bruststraffung einer nicht ex-adipösen Patientin erhält das Krankenhaus einen Erlös von ca. 4.600 €.
    Für die Bruststraffung einer ex-adipösen Patientin, bei der in der Regel gleichzeitig eine laterale Thoraxstraffung medizinisch notwendig ist, im Endeffekt also deutlich mehr an Arbeit und Risiko, soll das Krankenhaus hingegen nur noch 2.500 € erhalten.

    Dass die Krankenkassen da nicht an sich selbst zweifeln, ist tatsächlich ein kleines ‚Wunder‘ und unbegreiflich. 

    Es erhärtet sich der Eindruck, man wolle die adipöse Gesellschaft in die Drittklassigkeit degradieren oder vielmehr – sie nicht daraus entlassen ….

    Verbundene Grüsse
    Jutta Krämer

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern