• Petition in Zeichnung - Petition „Menschrechte vor Profit“ - Jetzt ist weiterer Druck gefragt!

    at 12 Sep 2016 19:14

    Liebe/r Unterstützer/in,

    du hast die Petition „Menschrechte vor Profit“ unterstützt. Mit dir haben mittlerweile 18.000 Menschen einen starken Aktionsplan gefordert, gesetzlichen Vorgaben für Unternehmen voranbringt, für menschenwürdige Produktionsbedingunen auch bei ihren Zulieferern im Ausland zu sorgen.

    Aber wieviel Substanz der Aktionsplan haben wird, steht derzeit auf der Kippe. Nach monatelangen Abstimmungen hat sich die Bundesregierung in entscheidenden Fragen zerstritten:

    Der erste Entwurf des Aktionsplans setzte ein klares Ziel: Bis 2020 sollten 50 % der Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern menschenrechtliche Sorgfaltsprozesse in ihre Geschäfte integriert haben. Andernfalls wollte die Bundesregierung eine gesetzliche Regelung prüfen. Staatliche Unternehmen sollten ab sofort verpflichtet werden.
    Kurz vor Schluss hat nun das bislang unbeteiligte Finanzministerium reingegrätscht und alle progressiven Vorschläge gestrichen. So dass vom Aktionsplan nur wenig übrig bleiben würde. Die Wirtschaftslobby war erfolgreich, denn das Finanzministerium hat ihre Bedenken ungefiltert übernommen.

    Im Oktober wollen sich die beteiligten Ministerien einigen. 18.000 Menschen haben bislang die Forderung nach verbindlicher Unternehmensverantwortung unterschrieben. Doch wir müssen eine Schippe drauflegen, um unseren Forderungen mehr Nachdruck zu verleihen. Dabei kannst du uns helfen: Leite den Petitionsaufruf an deine Freunde und Bekannten weiter! Teile den Link zur Petition und das angehängte Sharepic auf Facebook.

    Vielen Dank für deine Unterstützung!

    PS: Monitor hat über die Intervention des Finanzministeriums berichtet. Hier der Link: www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-lobbyismus-auf-regierungsebene-profit-statt-menschenrechte-100.html

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now