Region: Landkreis Ansbach und Donau-Ries
Verkehr

Mission Bahnstation

Petition richtet sich an
Verkehrsministerin Kerstin Schreyer
3.213 Unterstützende

Petitionsempfänger hat nicht reagiert.

3.213 Unterstützende

Petitionsempfänger hat nicht reagiert.

  1. Gestartet 2021
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht am 23.01.2022
  4. Dialog
  5. Gescheitert

28.02.2024, 02:11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 24 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team




08.12.2021, 16:03

Die Initiative hat im Landkreis Donau-Ries bisher noch keinen Fuß fassen können. Das ist erst seit einem Treffen mit den wichtigsten Politiker*innen und der Aufmerksamkeit der Presse möglich. Das neue Petitionsende ist die Petitionsübergabe im Verkehrsministerium an Kerstin Schreyer.


Neues Zeichnungsende: 26.02.2022
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2203



15.10.2021, 00:47

Überführen des Petitionstextes in Briefform


Neuer Petitionstext:

WirSehr geehrte Frau Verkehrsministerin Schreyer,

wir fordern eine Bahnreaktivierung Dombühl-Nördlingen, um die Lebensqualität auf dem Land mit allen seinen Vorzügen zu erhalten und zu verbessern!

Dies kann durch die Unterstützung seitens des bayrischen Verkehrsministerium und des Landtags erreicht werden. Ebenso würde eine einheitliche Regelung zurzu BahnreaktivierungBahnreaktivierungen in Bayern die Hürden um einiges erniedrigen. Das Nachbar-Bundesland Baden-Württemberg zeigt, wie das funktioniert.



Neue Begründung:

Seit 35 Jahren ist der Landbevölkerung entlang der stillgelegten „romantischen Schiene“ eine Zuganbindung zu Groß- und Kleinstädten verwehrt worden.

Eine reaktivierte Bahnlinie Dombühl-Nördlingen würdenwürde weit mehr Vorteile als die gesamten bisherigen Buslinien zusammen bieten. Allen voran zählt die Bahn dabei als zuverlässige und einfache Möglichkeit, aus Dörfern und Kleinstädten in die Großstädte zur Arbeit, Universität und FreizeitaktivitätFreizeitaktivitäten zu pendeln. Viele auf dem Land lebende Menschen könnten es sich dadurch leisten, auf dem Land wohnen zu bleiben, während der Stadtbevölkerung die Möglichkeit offensteht, sich wegen eines gut getakteten Bahnanschlusses für ein ruhiges Leben auf dem Land zu entscheiden.

Das Land darf gegenüber der Stadt nicht abgehängt werden!

Das bisherige Angebot einer Buslinie zu den nächsten Bahnhöfen ist unzureichend, unverhältnismäßig und so zeitaufwändig, dass für einen Großteil der Landbevölkerung für regionale und überregionale Fahrten nur das Auto als einziges Verkehrsmittel in Frage kommt. Das ist höchst ungerecht für Menschen ohne Auto.

Wir erwarten Ihre Antwort!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und mit freundlichen Grüßen,

Initiative „Mission Bahnstation“


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 10


Mehr zum Thema Verkehr

44.804 Unterschriften
17 Tage verbleibend
5.485 Unterschriften
27 Tage verbleibend

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern