• Änderungen an der Petition

    at 04 Dec 2015 08:34

    Der Vergleich 1. September 1939 und die faschistische Sanacja-Diktatur in Polen mit dem 1.Dezember 2015 und der angeblich "blutigen Diktatur" Assads soll den Irrsinn der unterstützung für diesen imperialistischen Angriffskrieg weiter belegen.
    Neue Begründung: Sehr geehrte Frau Wagenknecht und KollegINNen
    abgesehen von einer Reihe Differenzen, die ich zu Ihren Einschätzungen bezüglich Syriens, der Rolle DEUROpas und Russlands dort habe – die ich weiter unten näher ausführe, möchte ich Sie dringend bitten: erstens gegen die angeblich gegen den IS tatsächlich aber gegen Syrien gerichteten Bundeswehreinsätze Stellung zu beziehen, die weder von den UN mandatiert noch von der syrischen Regierung erbeten sind ---
    zweitens auf die Europa-Abgeordneten einzuwirken, gegen den entsprechenden EU-Einsatz in Syrien zu stimmen, der angeblich zur Verteidigung Frankreichs gegen den Terror dienen soll, was angesichts der Tatsache, dass die Anschläge nach bisherigen Erkenntnissen alle von französischen und belgischen Staatsbürgern ausgeführt wurden, ohnehin völlig absurd ist, ---
    drittens sofortigen Waffenexportstopp durch die Bundesregierung und umgehende Sanktionen gegen die offensichtlichsten Terroristen-Bewaffner, –Finanzierer, logistischen Helfer und Ausbilder zu fordern: gegen Katar, Saudi-Arabien, die Vereinigten Emirate, die Türkei. und diese Sanktionen auch auf die USA entsprechend auszuweiten,--
    viertens Präsident Assad öffentlich für Ihre in Kalkar geäußerte kaum steigerbare Beleidigung um Entschuldigung zu bitten, die sie in Ihrer Rede bei der Kundgebung gegen die dortige NATO-Zentrale mehrfach wiederholt und bis heute trotz des Ihnen seit Monaten bekannten nach dem Brief folgenden Artikels nicht zurückgenommen haben ---
    fünftens alle Quellen, die Sie zu der ungeheuerlichen Behauptung, Assad sei ein “blutiger Diktator” verleitet haben, öffentlich zu benennen und sie durch Ihre gut bezahlten wissenschaftlichen Mitarbeiterstäbe verifizieren bzw. richtigerweise falsifizieren zu lassen.
    Denn alle Wahlbeobachter der jüngsten Wahlen in Syrien haben die absolute Mehrheit der Unterstützer Präsident Assads einwandfrei bestätigt. Dass die vom US-IS besetzten Gebiete sich nicht an der Wahl beteiligen konnten, kann Präsident Assad und der syrischen Regierung nicht angelastet werden. --
    sechstens möchte ich Sie darum bitten, in Ihren Anti-Kriegs-Stellungnahmen nicht den antirussischen Propagandisten in die Hände zu spielen, die jetzt aufschreien, die russischen Luftangriffe auf die Terror-Organisationen und ihre Infrastruktur würden hauptsächlich die Zivilbevölkerung und angeblich “moderate Rebellen” treffen, von denen der katholische Erzbischof Syriens- selbst als politischer Gegner Assads sagt, dass es “keine moderaten Rebellen gibt” ---
    Solche Stellungnahmen wie “Mit Krieg kann man Terror nicht schwächen”
    , “Luftschläge gegen den IS bringen nichts” usw.., dienen in ihrer Undifferenziertheit noch der Propaganda gegen die russischen Angriffe auf den US-IS, Isr-IS-,Türk-IS und bei MALI wird so verschleiert, dass es sich bei BOKO-HARAM & Co um einen US-Franz-Alger-IS handelt …Sie sind auch geeignet, im Nachhinein den Krieg der Anti-Hitler-Koalition als “faschismusfördernd” geschichtsrevisionistisch diffamieren zu helfen. --
    Der Liquidierung Jugoslawiens, Libyens, des Irak und ihrer jeweiligen politischen Führungen gingen propagandistische Lügen-Kampagnen voraus, die von “Massenvernichtungshortern”, “zweiter Adolf Hitler”, “Organisator des zweiten Auschwitz”, “Völkermörder” & “blutiger Diktator” strozten, um imperialistische Raubkriege gegen sie zu legitimieren. Mit den gleichen Lügen soll jetzt die Stimmung in Deutschland für einen weiteren solchen Krieg gekippt werden weiterlesen geht hier: www.barth-engelbart.de/?p=78923
    siehe auch .”Half der Auslandseinsatz der deutschen Wehrmacht in Polen “, das Land von der blutigen Pilsudski-Sanacja-Diktatur zu befreien?
    Veröffentlicht am 4. Dezember 2015 von Hartmut Barth-Engelbart
    Schoß-Zitat
    Half der Auslandseinsatz der Wehrmacht in Polen, das polnische Volk von einer blutigen Diktatur zu befreien ?+Angesichts der imperialistischen Kriege, die Polens blutiger Diktator Pilsudski gegen Litauen und die UdSSR führte, angesichts der blutigen Unterdrückung der Gewerkschaften, der linken Parteien, der ethnischen Minderheiten in Polen und der ethnischen Mehrheiten in den geraubten sowjetisch-russischen und litauischen Gebieten hätte doch die deutsche Linke nach dem Überfall des Militärs der polnischen faschistischen Sanacja-Diktatur auf den Sender Gleiwitz für einen Regime-Change und robustmandatete Einsätze zur Vernichtung dieses Unterdrücker-Regimes stimmen müssen. … www.barth-engelbart.de/?p=79778

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now