• Änderungen an der Petition

    at 05 Jun 2016 20:05

    bessere Lesbarkeit


    Neuer Petitionstext: Die aktuelle Situation:
    Ende 2012 wurde die Einmündung der L 154 in die A 98/B 34 zwischen Bad Säckingen und Murg beim Rothaus eröffnet.
    -> Seither haben sich jährlich etwa fünfzehn Unfälle ereignet.
    ->Zudem -> Zudem kommt es während Zeiten des Berufsverkehrs zu Staus Richtung Murg.
    -> Eine Ampelanlage betrifft alle Benutzer der A98 in diesem Bereich, weil bei einer Ampelanlage jede Straße im Wechsel eine Rotphase zugeteilt wird.


    Neue Begründung: Die Straßenverkehrsbehörde favorisiert eine Ampelanlage mit zusätzlichen baulichen Veränderungen um die unfallträchtige Kreuzung an der Autobahnabfahrt zu entschärfen.
    -> Die erste Planung sah lediglich eine Ampelanlage vor und versprach geringere Baukosten gegenüber einem Kreisverkehr. Inzwischen soll ein Bypass von Bad Säckingen Richtung Murg eingerichtet und Grundstücksverhandlungen aufgenommen werden.

    Als Alternative sprechen wir uns für die Einrichtung eines Kreisverkehrs aus. werden.

    Unsere Forderung
    Forderung:
     
    Zur Entschärfung der Unfallsituation und Verbesserung des Verkehrsflusses fordern wir die Einrichtung eines Kreisverkehrs bei der Einmündung der L 154 in die A 98/B 34 zwischen Bad Säckingen und Murg. Die jetzige Trassenführung der A98 von der A98 Richtung Bad Säckingen soll als Bypass beibehalten werden.
    Weitere Informationen: pro-kreisel.de/
      
    Bei einer Ampelanlage würde der Bürger doppelt bezahlen: einmalig für die Baukosten der Ampelanlage und danach jährlich durch Treibstoffkosten und Zeitverlust vor der roten Ampel.
    Durch einen Kreisverkehr wird:->  der Verkehrsfluss weniger beeinträchtigt und die Belastung der Anwohner von Obersäckingen und Murg durch Rückstau verhindert oder zumindest reduziert.
    ->  es zu geringeren Umweltbelastung kommen. Bei einer Ampel kommt es während Rotphasen zu unnötigem Treibstoffverbrauch.
    ->  die Verkehrssicherheit erhöht. Durch die niedrige Geschwindigkeit der durchfahrenden Fahrzeuge kommt es zu weniger Unfällen.
    ->  Nachdem sich herausgestellt hat, dass die amtliche Variante zusätzliche Flächen benötigt ist es fraglich, ob die Baukosten immer noch geringer sind als bei einem Kreisverkehr.
     
    Die Folgekosten einer Ampelanlage über mehrere Jahre sind durch Betriebs- und Wartungskosten sowie Kosten durch Zeitausfall und erhöhten Treibstoffverbrauch während der Rotphasen höher als bei einem Kreisverkehr.
     
    Für eine vollständige Beurteilung müssen nicht nur die einmaligen Baukosten sondern auch die Folgekosten berücksichtigt werden. Diese Gesamtkosten sind bei einem Kreisverkehr geringer als bei einer Ampelanlage.
    Unter Berücksichtigung der Verkehrssicherheit, der Umweltbelastung und der Gesamtkosten kommt als Verbesserung der aktuellen Situation nur ein Kreisverkehr in Frage. Um den Verkehrsfluss von der A98 kommend zu gewährleisten soll die jetzige Trassenführung der A98 Richtung Bad Säckingen als Bypass beibehalten werden.
     


  • Änderungen an der Petition

    at 05 Jun 2016 18:26

    bessere Übersichtlichkeit


    Neue Begründung: Die Straßenverkehrsbehörde favorisiert eine Ampelanlage mit zusätzlichen baulichen Veränderungen um die unfallträchtige Kreuzung an der Autobahnabfahrt zu entschärfen.
    -> Die erste Planung sah lediglich eine Ampelanlage vor und versprach geringere Baukosten gegenüber einem Kreisverkehr. Inzwischen soll ein Bypass von Bad Säckingen Richtung Murg eingerichtet und Grundstücksverhandlungen aufgenommen werden.

    Als Alternative sprechen wir uns für die Einrichtung eines Kreisverkehrs aus. Durch einen Kreisverkehr wird:
    -> der Verkehrsfluss weniger beeinträchtigt und die Belastung der Anwohner von Obersäckingen und Murg durch Rückstau verhindert oder zumindest reduziert.
    -> es zu geringeren Umweltbelastung kommen. Bei einer Ampel kommt es während Rotphasen zu unnötigem Treibstoffverbrauch.
    -> die Verkehrssicherheit erhöht. Durch die niedrige Geschwindigkeit der durchfahrenden Fahrzeuge kommt es zu weniger Unfällen.
    -> Nachdem sich herausgestellt hat, dass die amtliche Variante zusätzliche Flächen benötigt ist es fraglich, ob die Baukosten immer noch geringer sind als bei einem Kreisverkehr.
    Die Folgekosten einer Ampelanlage über mehrere Jahre sind durch Betriebs- und Wartungskosten sowie Kosten durch Zeitausfall und erhöhten Treibstoffverbrauch während der Rotphasen höher als bei einem Kreisverkehr.
    Für eine vollständige Beurteilung müssen nicht nur die einmaligen Baukosten sondern auch die Folgekosten berücksichtigt werden. Diese Gesamtkosten sind bei einem Kreisverkehr geringer als bei einer Ampelanlage.
    Unter Berücksichtigung der Verkehrssicherheit, der Umweltbelastung und der Gesamtkosten kommt als Verbesserung der aktuellen Situation nur ein Kreisverkehr in Frage. Um den Verkehrsfluss von der A98 kommend zu gewährleisten soll die jetzige Trassenführung der A98 Richtung Bad Säckingen als Bypass beibehalten
    werden.

    Unsere Forderung
    Zur Entschärfung der Unfallsituation und Verbesserung des Verkehrsflusses fordern wir die Einrichtung eines Kreisverkehrs bei der Einmündung der L 154 in die A 98/B 34 zwischen Bad Säckingen und Murg. Die jetzige Trassenführung der A98 von der A98 Richtung Bad Säckingen soll als Bypass beibehalten werden.
    Weitere Informationen: pro-kreisel.de/


Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now