Reģions: Hamburga
Panākumi
Izglītība

Psychologie-Approbationsstudiengänge an der UHH drohen an Finanzierung zu scheitern!

Petīcija ir adresēta
Land Hamburg und Präsidium der Universität Hamburg
1.528 Atbalstītāji
Petīcija ir veicinājusi panākumus
  1. Sākās jūlijs 2020
  2. Kolekcija beidzās
  3. Iesniegts
  4. Dialogs
  5. Panākumi

Petīcija bija veiksmīga!


Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

Plkst. 03.12.2020 20:44

Liebe Unterstützer*innen,
im Sommer dieses Jahrs waren wir erfolgreich und der neue Studiengang konnte finanziert werden. Danke nochmal an jeden Einzelnen von euch für eure tatkräftige Unterstützung!
Leider sind die älteren Studierenden weiterhin von der Reform-Problematik betroffen: Sie können nicht in das neue Ausbildungssystem wechseln und sehen einer zeitlich knappen, gesetzlich festgelegten Frist entgegen: Wer seine Therapieausbildung bis 2032 (bzw. 2035) nicht erfolgreich abgeschlossen hat, kann sich den Berufswunsch Psychotherapeut*in nicht mehr erfüllen.
Das betrifft jeden Studierenden, der aus irgendeinem Grund länger als die Regelstudienzeit benötigt, darunter vor allem Studierende mit chronischen Beeinträchtigungen, Kindern, zu pflegenden Angehörigen und jene, die zur Finanzierung ihres Lebensunterhalts auf Erwerbstätigkeit angewiesen sind. Gerade in Hamburg bilden solche Personen bei weitem keine Ausnahme. Wir, als der Fachschaftsrat Psychologie der Universität Hamburg, fordern daher eine Nachqualifizierung und damit auch einen Übergang in das neue Ausbildungssystem für alle Bachelorstudierende. Alles andere würde einen systematischen Ausschluss der oben genannten Gruppen bedeuten und somit für eine gesellschaftliche Schieflage sorgen. Dafür gibt es nun diese neue Petition: openpetition.de/!dnswx.
Wir wenden uns also mit der starken Bitte an euch, uns ein weiteres Mal den Rücken zu stärken. Zusammen haben wir schon mal Großes bewegt und das müssen wir jetzt wieder tun! Jede Stimme zählt.
Danke und freundliche Grüße
Larissa Brockmann im Namen des FSR Psychologie der UHH


Petition in Zeichnung - Demo zur Finanzierung der neuen Psychologie-Studiengänge

Plkst. 11.08.2020 13:46

Liebe Unterstützende,

trotz etlicher Gespräche und Bemühungen scheitert die Einführung des neuen approbationskonformen Psychologie-Studiengangs an der Uni Hamburg nach aktueller Lage an der Finanzierung. Damit geht eine ganz Kohorte potenzieller Psychotherapeut*Innen verloren, da diese laut Psychotherapeutenreform ab dem 01.09.2020 nur über die neuen Studiengänge die Approbation zum/zur Psychotherapeut*In erlangen können.

Das können wir nicht so akzeptieren, deswegen brauchen wir eure Hilfe, um weiterhin auf diesen inakzeptablen Zustand aufmerksam zu machen! Dafür starten wir eine Protestaktion.

Was haben wir geplant?
Anlässlich der nicht erfolgreichen Finanzierung des Approbationstudienganges im Wintersemester 20/21 möchten wir den “erfolgreichen Abschluss” dieses Studienganges feiern, mit 150 leeren Stühle für alle Psychotherapeut*innen, die 2025 an der Uni Hamburg approbieren können. Wir werden euch dort dann durch ein paar Rednerbeiträgeführen.

Die "Feier" findet am 12.08.2020 um 16:00 vor der Edmund-Siemens-Allee 1 statt.

Was kannst du als Teilnehmer tun?
- Erst einmal: Super, dass du teilnimmst und dich für diese wichtige Angelegenheit einsetzt!
- Wir werden als Veranstalter natürlich dafür sorgen, dass alle Corona-Schutzmaßnahmen erfüllt sind. Während der Veranstaltung besteht für alle eine Maskenpflicht.
- Ihr als Teilnehmer werdet die Patient*Innen darstellen, die auf ihre Therapieplätze warten. Also nehmt gerne ein (kleines) Schild mit, wo ihr ein psychisches Problem festhaltet. Ansonsten, kommt wie ihr seid! :)

Wir freuen uns auf euch!
Mit freundlichen Grüßen
der FSR Psychologie


Demo für die Finanzierung der neuen Psychologie-Studiengänge

Plkst. 08.08.2020 15:01

Liebe Unterstützer*innen, danke für eure zahlreichen Unterschriften, die so schnell zusammengekommen sind!

Trotz etlicher Bemühungen und Gespräche gibt es immer noch keine Finanzierungszusage für die neuen Psychologie-Studiengänge. Der neue Jahrgang startet also in ein Psychologie-Studium, mit dem sie nicht Psychotherapeut*in werden können.
Deshalb brauchen wir weiterhin eure Hilfe. Um noch einmal die Dringlichkeit und Absurdität dieser Lage zu verdeutlichen, haben wir eine Protestaktion geplant, bei der ihr uns als Teilnehmende unterstützen könnt. Das Konzept ist eine fiktive Absolvent*innenfeier, bei der bildlich deutlich wird, dass niemand in der kommenden Kohorte im Jahr 2025 approbieren kann.

Wir halten uns dabei selbstverständlich an ein strenge Hygieneregeln. Es wird eine kurze, knackige Veranstaltung ohne Protestrufe und Gedrängel. Eure Aufgabe wäre es lediglich, euch solidarisch zu uns zu stellen und mit Schildern eine eindrucksvolle Kulisse abzubilden.

Wann: Mittwoch, den 12.08.2020, pünktlich um 16.00 bis maximal 17.00
Wo: Vor dem Hauptgebäude der Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Alle 1
Hier findet ihr ansonsten die offizielle Facebookveranstaltung: www.facebook.com/events/968750880205240/?notif_t=plan_user_joined¬if_id=1596750589568557

Dies ist wirklich die allerletzte Chance, noch etwas zu bewegen. Wir zählen auf eure Unterstützung!

Euer FSR Psychologie der Uni Hamburg


Demo für die Finanzierung der neuen Psychologie-Studiengänge

Plkst. 08.08.2020 15:00

Liebe Unterstützer*innen, danke für eure zahlreichen Unterschriften, die so schnell zusammengekommen sind!

Trotz etlicher Bemühungen und Gespräche gibt es immer noch keine Finanzierungszusage für die neuen Psychologie-Studiengänge. Der neue Jahrgang startet also in ein Psychologie-Studium, mit dem sie nicht Psychotherapeut*in werden können.
Deshalb brauchen wir weiterhin eure Hilfe. Um noch einmal die Dringlichkeit und Absurdität dieser Lage zu verdeutlichen, haben wir eine Protestaktion geplant, bei der ihr uns als Teilnehmende unterstützen könnt. Das Konzept ist eine fiktive Absolvent*innenfeier, bei der bildlich deutlich wird, dass niemand in der kommenden Kohorte im Jahr 2025 approbieren kann.

Wir halten uns dabei selbstverständlich an ein strenge Hygieneregeln. Es wird eine kurze, knackige Veranstaltung ohne Protestrufe und Gedrängel. Eure Aufgabe wäre es lediglich, euch solidarisch zu uns zu stellen und mit Schildern eine eindrucksvolle Kulisse abzubilden.

Wann: Mittwoch, den 12.08.2020, pünktlich um 16.00 bis maximal 17.00
Wo: Vor dem Hauptgebäude der Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Alle 1
Hier findet ihr ansonsten die offizielle Facebookveranstaltung: www.facebook.com/events/968750880205240/?notif_t=plan_user_joined¬if_id=1596750589568557

Dies ist wirklich die allerletzte Chance, noch etwas zu bewegen. Wir zählen auf eure Unterstützung!

Euer FSR Psychologie der Uni Hamburg




Petition in Zeichnung - Immer noch keine Finanzierung? Wir lassen nicht locker!

Plkst. 16.07.2020 15:26

Liebe Studierende und Unterstützende,

wir möchten uns bei euch für eure überwältigende Unterstützung bisher bedanken.

Leider haben das Präsidium der UHH sowie die Behörde für Forschung, Wissenschaft und Gleichstellung (BWFG) trotz unserer nachdrücklichen Forderungen beschlossen, dass sie dieses Jahr die nötigen finanziellen Mittel nicht bereitstellen werden. Auch für nächstes Jahr gibt es keine Zusicherungen.

Wir als FSR können und werden diese Entscheidung so nicht hinnehmen. Wie unserer Pressemitteilung zu entnehmen ist, kann die Einführung der neuen Studiengänge nicht warten: fsrpsychologie.files.wordpress.com/2020/07/pressemitteilung_fsr-psychologie.pdf

Wir werden uns jetzt mit Hochdruck dafür engagieren, dieses Anliegen in Presse und Politik öffentlich zu verbreiten, um diese Entscheidung zu revidieren.

Dafür brauchen wir weiterhin eure Unterstützung! So könnt ihr uns helfen:
1. Teilt weiterhin die Petition und informiert potenziell betroffene Studieninteressierte darüber.
2. Ihr könnt gerne selber an das Präsidium (praesident@uni-hamburg.de) sowie die Behörde (info@bwfg.hamburg.de und katharina.fegebank@hamburg.gruene.de) herantreten, um auf diesen inakzeptablen Missstand aufmerksam zu machen.
3. Wendet euch mit Bezug auf unsere Pressemitteilung gerne an Zeitungen, Nachrichtensender und Radiosender und helft uns dabei, dieses Thema auch in der Presse voranzutreiben.

Nur gemeinsam können wir den Druck erhöhen und unsere Forderungen durchsetzen!

Beste Grüße
der FSR Psychologie

Kontakt:
Instagram: www.instagram.com/psycho_fsr_uhh/
Facebook: www.facebook.com/fsrpsychologiehamburg
Email: fsr-psychologie@uni-hamburg.de



Änderungen an der Petition

Plkst. 05.07.2020 22:38

Wichtige inhaltliche Punkte wurden nochmal schriftlich fett hervorgehoben.


Neuer Petitionstext: Mit Inkrafttreten des neuen Psychotherapeutengesetzes (01.09.2020) werden endlich bessere Qualifikationsbedingungen für die Approbation zur PsychotherapeutIn geschaffen. **Die Implementierung der ab dann verpflichtenden Approbationsstudiengänge ist nun jedoch in Gefahr, da das Bundesland Hamburg und das Präsidium der Universität Hamburg (UHH) nicht bereit sind, die Finanzierung sicherzustellen.**
**Wir, als Fachschaftsrat der Psychologie (FSR), möchten mit euch ein klares Zeichen für die Notwendigkeit der sofortigen Einführung der Psychologie-Approbationsstudiengänge an der UHH setzen.** setzen. Für Studierende, die ihr Studium ab WiSe20/21 beginnen, sind die neuen Studiengänge derzeit der einzige Weg zum/zur PsychotherapeutIn. PsychotherapeutIn.** Außerdem muss der Übergang in das neue System durch Nachqualifizierungsmöglichkeiten für aktuell Studierende abgesichert werden. Grundvoraussetzung **Grundvoraussetzung hierfür ist jedoch zunächst, dass der Hochschulstandort Hamburg und die UHH sich klar zur sofortigen Implementierung des neuen (und einzigen!) Systems zur Approbation bekennen, wie es gesetzlich vorgesehen ist! ist!**
Wir (der FSR) werden uns mit einem Positionspapier (fsrpsychologie.files.wordpress.com/2020/07/positionspapier-des-fsr-psychologie-uhh.pdf) und euren Unterschriften aus dieser Petition an das Land Hamburg und das Präsidium der UHH wenden, um von studentischer Seite den Druck zu erhöhen. **Wir brauchen also eure Unterstützung!**

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 5


Vairāk par šo tēmu Izglītība

Palīdziet stiprināt pilsoņu līdzdalību. Mēs vēlamies padarīt jūsu bažas dzirdamas un palikt neatkarīgiem.

Veiciniet tūlīt

OpenPetition International