• Änderungen an der Petition

    at 29 Apr 2014 19:41

    Reaktion auf den Brief von Herrn Neuhaus
    Neue Begründung: Das Vorgehen der Behörden und der Polizei gegen unschuldige Menschen am 25.04.2014 ist unmenschlich.
    Viele erinnert es an den Anfang des Nationalsozialismus in Deutschland. Menschen werden gekennzeichnet und unschuldig in Gewahrsam genommen, dann aus der Stadt vertrieben.
    (Ergänzung: in den Anfängen des Nationalsozialismus ging es unter Anderem um Ausgrenzung und "Kennzeichnung" von "Andersartigen". Denn wenn massenhaft ganz normale Menschen abgeholt worden wären, dann hätte es einen Aufschrei in der Bevölkerung gegeben. Aber es waren zu dem viel späteren Zeitpunkt ja "nur" Juden und andere "Andersartige". Auch hier in Deutschland ist Ausgrenzung und Diskriminierung wieder normal. Von anderen Ländern hört man leider Ähnliches :(
    Es geht um mehr als "nur" um eine einzelne unschöne Begebenheit. Es geht darum, in welcher Gesellschaft wir alle langfristig leben wollen. In einer die unterteilt in dies und das oder in einer in der jede/r gleichberechtigt leben kann!?!)

    Wir sind entsetzt!

    Wir sind empört!

    Wir akzeptieren dieses Vorgehen nicht!

    Weitere Informationen zu den Hintergründen findet Ihr hier:

    www.amnesty.ch/de/laender/europa-zentralasien/schweiz/dok/2014/kritik-polizeieinsatz-forderung-rasche-respektvolle-loesung-fuer-fahrende

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now