• Der Wille ist da, aber …

    at 08 Jul 2019 16:48

    WAS TUST DU GEGEN DEN KLIMAWANDEL? – Das haben wir beim Jugendgipfel 2019 in Rastatt gefragt. Dies sind ein paar ausgewählte Antworten:

    Ich habe mir einen Metall-Strohhalm gekauft.
    Leah *2002

    Ich werde weniger Bus fahren und mehr laufen!
    Lusi *2002

    Ich vermeide Plastik, laufe viel zu Fuß, schmeiße kein Essen weg, kaufe Sachen aus der Region.
    Johanna *2003

    Ich bin Vegetarier, esse oft vegan.
    Kyra *2003

    Versuche weniger Fleisch zu essen; weniger Plastik zu verwenden/zu kaufen; auf Foodwasting (Essensverschwendung) zu achten.
    Nelly *2003

    Glasflaschen statt Plastikflaschen kaufen.
    Felix *2004

    Plastik sammeln -> Sammelaktionen, Prävention -> mehr informieren, ein vegetarischer Tag in der Woche.
    Luisa *2003

    Ich fahre mit dem Fahrrad zur Schule, versuche auf Fleisch zu verzichten, spare Strom.
    Will *2003

    Ich bin seit zwei Jahren auch aus ethischen, ökologischen und ökonomischen Gründen Vegetarier und versuche beim Einkaufen, Plastik- und Aluminiumverpackungen zu vermeiden.
    Ruben *2002

    Unser Fazit von RAVOLUTION: Wir machen uns viele Gedanken zum Klima- und Umweltschutz. Deshalb haben wir auch beim Jugendgipfel Unterschriften für unsere „Petition für den Klimanotstand in Rastatt“ gesammelt: 143 Unterschriften kamen in Papierform auf Unterschriftenlisten zusammen.

    Eine Kommunalpolitikerin sagte: „Wir Älteren können von den Jüngeren lernen.“
    Wir von RAVOLUTION sehen: Der Wille für den Klimaschutz ist da – er muss aber von allen Seiten umgesetzt werden, z.B. von Unternehmen, vom Einzelhandel, in öffentlichen Einrichtungen/Diensten – von jedem/jeder Einzelne/n. In der Stadt, in der wir leben, fordern wir, den Klimanotstand auszurufen.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now