• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 15 May 2021 17:46

    Liebe Petitionsunterstützende,

    seit drei Jahren ist das Niederkrüchtener Freibad nun geschlossen. Der Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nach ihrem Freibad ist weiterhin ungebrochen. Die politische Mehrheit aus CDU, SPD und FDP steht einer Freibadsanierung ablehnend gegenüber. In deren Planungen für ein interkommunales Hallenbad ist für unser Freibad aus Kostengründen kein Platz.

    Nach intensiver Überlegung gibt es nun vom Förderverein Niederkrüchtener Bäder e.V. den Vorstoß, dass Niederkrüchtener Freibad als Bürgerbad zu betreiben. Die Betriebskosten (insbesondere Personal) sollen massiv gesenkt werden. Das erfolgreiche Bürger-Freibad in Heinsberg-Kirchhoven ist hier Vorbild.

    Möchtest Du den Verein mit einer Absichtserklärung unterstützen?

    Für den erfolgreichen Betrieb eines Bürgerbades braucht es viele helfende Hände und finanzielle Unterstützung.

    Du kannst mithelfen...

    - als Helferin/Helfer bei der Inbetriebnahme des Freibades im Frühling

    - im Technik-Team

    - bei der Pflege der Grünanlagen

    - als Rettungsschwimmer bei der Badaufsicht

    - im Service-Team an der Kasse und Reinigung

    - als Sponsor eines Unternehmens

    - als Handwerker

    - in der Organisation des Vereins

    - als passives Mitglied mit einem finanziellen Beitrag pro Jahr

    Hilfst Du mit, unser Bürger-Freibad zu betreiben?

    Hier findest Du den Link zur Absichtserklärung.
    willemse.nrw/wp-content/uploads/2021/05/Freibad-Unterstuetzen-JETZT_090521_final-Web-1.pdf

    Die Absichtserklärung kann auch persönlich unter folgender Adresse abgegeben werden:

    Förderverein Niederkrüchtener Bäder e.V.
    c/o Wolfgang Pape
    Jahnstr.11
    41372 Niederkrüchten

    Die Lösung ist das Freibad – ein langweiliges Hallenbad gibt es überall!

    Wir bleiben dran und halten Euch weiter auf dem Laufenden,

    Euer Dirk Zilz, Maik Faßbender und das Petitions-Team


    P.S.:
    Alle Infos zur Freibad Rettung findet Ihr auf unserer
    Homepage:
    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de

    Facebook-:
    -Seite:
    www.facebook.com/FreibadNiederkruechten

    -Gruppe:
    www.facebook.com/groups/258149315265095

    Instagram:
    www.instagram.com/Dirk.Zilz/

    Förderverein:
    freibad-niederkruechten.jetzt/

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 20 Mar 2021 18:18

    Liebe Petitionsunterstützende,

    die Ereignisse überschlagen sich.

    Zur Freibad Schweige-Demo am 16. März vor der Ratssitzung in Niederkrüchten strömten um 18 Uhr mehr als 160 Erwachsene und zahlreiche Kinder vor die Begegnungsstätte. Ein großes DANKESCHÖN noch mal an alle Teilnehmer und Organisatoren für dieses klare Zeichen der Niederkrüchtener Bürger pro Freibad. Hinter dem Link findet ihr ein paar schöne Eindrücke dieser friedlichen Versammlung in einer kleinen Fotogalerie
    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de/2021/03/18/deutliches-zeichen-fuer-unser-freibad/

    Ein Rückzug ist kein Ende
    Der Beginn der Ratssitzung am 16. März hielt eine Überraschung bereit: Der Eigentümer des Grundstückes, auf dem das interkommunale Hallenbad geplant werden sollte, hatte der Gemeinde Niederkrüchten am Nachmittag mitgeteilt, sein Angebot für die kostenfreie Bereitstellung unwiderruflich zurückzuziehen. Als Grund nannte der Bürgermeister „Diffamierung und Verletzungen persönlicher Art“.

    Das zurückgezogene Schenkungsangebot bedauern wir. Wir distanzieren uns ausdrücklich von jeglicher Diffamierung und Hetze. In allen unseren Aktionen haben wir gezeigt, dass Bürger friedlich und respektvoll ihre Meinung äußern können. Über 160 Bürger aus dem Westkreis haben dies am Dienstag in ihrem stillen Protest vor der Ratssitzung einmal mehr eindrucksvoll bewiesen. Dies ist ein Zeichen gelebter Demokratie.

    Der Rückzug darf aber kein Ende der Bemühungen sein, gemeinsam eine Lösung der Bädersituation zu erreichen. Wir Freibadbefürworter verschließen uns dabei nicht vor einer interkommunalen Lösung. Gemeinsam Kosten zu teilen macht Sinn! Unsere Gemeinde grenzt an 3 Nachbargemeinden mit Waldniel, Brüggen und Wegberg, die alle vom Freibad in Niederkrüchten profitieren.

    Wir fordern deshalb alle Beteiligten auf, ernsthaft daran zu arbeiten, Fördermittel für das Freibad zu erhalten und mit Nachdruck die Möglichkeiten für ein Freibad in Niederkrüchten als fester Bestandteil einer interkommunalen Lösung auszuloten. Parallel sollten Alternativen wie das Betreiben einer kombinierten oder getrennten Freibad- und Hallenbadlösung durch einen unabhängigen Gutachter valide erstellt und berechnet werden.
    Den Blog Artikel zu diesem Thema findet Ihr auch auf unserer Homepage.
    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de/2021/03/03/6000-unterschriften-weggewischt

    Wir bleiben dran und halten Euch weiter auf dem Laufenden,
    Euer Dirk Zilz, Maik Faßbender und das Petitions-Team

    P.S.:
    Alle Infos zur Freibad Rettung findet Ihr auf unserer
    Homepage:
    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de

    Facebook-:
    -Seite:
    www.facebook.com/FreibadNiederkruechten
    -Gruppe:
    www.facebook.com/groups/258149315265095

    Instagram:
    www.instagram.com/Dirk.Zilz/

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 04 Mar 2021 21:09

    Liebe Petitionsunterstützende,

    erschreckend eindeutig hat sich mit 11 zu 6 Stimmen der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Niederkrüchten am 2. März gegen die Freibadsanierung ausgesprochen und den Weg für ein interkommunales Hallenbad frei gemacht.

    Für das interkommunale Bad und die Nicht-Sanierung des Freibades stimmten:
    CDU (6/6), SPD (2/3), FDP (1/1), Linke (1/1) und der Bürgermeister

    Gegen diese Vorlage stimmten:
    Grüne (4/4), CWG (1/1) und ein Mitglied der SPD (1/3)

    Unsere Sicht auf die Ereignisse könnt Ihr in folgendem Blog Artikel auf unserer Homepage nachlesen.
    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de/2021/03/03/6000-unterschriften-weggewischt

    Am 16. März ab 18:30 Uhr wird der gesamte Rat der Gemeinde Niederkrüchten die Vorlage bestätigen oder abändern.

    Wir bleiben dran und halten Euch weiter auf dem Laufenden,

    Euer Dirk Zilz, Maik Faßbender und das Petitions-Team

    P.S.:
    Alle Infos zur Freibad Rettung findet Ihr auf unserer

    Homepage:
    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de

    Facebook-:
    -Seite:
    www.facebook.com/FreibadNiederkruechten

    -Gruppe:
    www.facebook.com/groups/258149315265095

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 07 Jan 2021 17:20

    Liebe Petitionsunterstützende,

    wir wünschen Euch allen ein frohes neues Jahr!

    Seit drei Jahren setzen wir uns mit Eurer Hilfe für den Erhalt unseres Niederkrüchtener Freibads ein, um es für die nächsten 50 Jahre als Kombibad fit zu machen.
    Seitdem wurde viel gestritten, diskutiert und verzögert. Die Alternative eines Hallenbades mit Brüggen konnte bisher auch nicht mit deutlich niedrigeren (Betriebs-)Kosten glänzen.

    Die Vorteile einer Freibad-/ Kombibadlösung in Niederkrüchten am Kamp liegen auf Hand. Nach Corona wird ein sozialer Treffpunkt im Ort wichtiger denn je.

    Am 26.01.2021 soll die Bäderfrage im Haupt- und Finanzausschuss entschieden werden. Wir hoffen, dass die Verantwortlichen im Sinne der Petition mit unglaublichen 6000 Unterschriften abstimmen werden.

    Unterstützt uns bitte in den nächsten Tagen bei Facebook und Instagram!
    (Die Linkliste findet Ihr weiter unten.)

    Es grüßen hoffnungsvoll
    Dirk Zilz, Maik Faßbender und das gesamte Petitionsteam

    P.S.:
    Alle Infos zur Freibad Rettung findet Ihr auf unserer
    Homepage:
    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de/

    Facebook:
    Seite:
    www.facebook.com/FreibadNiederkruechten/
    Gruppe: www.facebook.com/groups/258149315265095/?ref=pages_profile_groups_tab&source_id=101806724890610

    Instagram:
    www.instagram.com/Dirk.Zilz/

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 13 Jul 2020 08:02

    Liebe Petitionsunterstützende,

    die Freibad Sanierung liegt bei Rat und Verwaltung leider immer noch auf der „langen Bank“!
    Lasst uns Zeichen setzen, da wir unser Freibad schnellstmöglich wiederhaben wollen.
    Unterstützt uns dabei indem Ihr:

    kommenden Donnerstag, den 16.07.2020
    von 18 bis 19 Uhr
    zu unserer 3. Mahnwache
    vor dem Freibad
    mit uns für unser Freibad demonstriert!

    Bei dieser angemeldeten Versammlung bitten wir Euch Corona-Konform eine Maske zu tragen und den Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.

    Vielen Dank für Eure Unterstützung!
    Bis Donnerstag

    Euer Petitions-Team

    www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de/https://www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de/

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 21 May 2020 17:42

    Sehr geehrte Rats-Parteien,

    alle Freibad-Unterstützer haben sich im letzten Jahr sehr über Ihre Entscheidung gefreut, unser Freibad zum zentralen Bestandteil weiterer interkommunaler Planungen mit Brüggen zu machen. Und das auch auf eigene Niederkrüchtener Rechnung.
    Das bedeutet für mich, es gibt
    1. Ein interkommunales Budget für das interkommunale Hallenbad
    2. Ein kommunales Budget für die Sanierung des Freibads.

    Es ist für mich und auch für die vielen Freibad-Unterstützer nicht vermittelbar, warum diese beiden Projekte gekoppelt sein müssen. Zumal das Freibad alleine von Niederkrüchten finanziert werden soll.

    Das Freibad, bzw. die Planung könnte nun im dritten Sommer nach der Schließung 2018 endlich in Angriff genommen werden und zwar unabhängig von der Entscheidung für oder gegen ein gemeinsames Hallenbad mit Brüggen, was bisher durch die unsinnige Kopplung des Freibads mit der interkommunalen Hallenbadentscheidung verhindert wird.
    Dies verzögert den Planungs-Start und damit auch die Wiedereröffnung unseres Freibads im schlimmsten Fall um weitere Jahre. Wollen Sie das als Niederkrüchtener Partei wirklich? Und wie wollen Sie das den Bürgern letztendlich erklären? Oder ist das Freibad tatsächlich politisch nicht erwünscht?

    Warum unabhängig voneinander?
    Der Architekt Neugebauer hat in seinen Ausführungen zum Bau eines Kombibads Am Kamp ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Freibad auf jeden Fall im ersten Schritt mit den Vorbereitungen für die gemeinsame Wasser- und Heiztechnik umgebaut werden würde und die Entscheidung über das Hallenbad auf dem Gelände des Freibads auch später getroffen werden kann. Und das ohne nennenswerte Mehrkosten.
    Ihre Positionierung als Partei?
    Wir bitten Sie hiermit, in diesem offenen Brief, auch im Hinblick auf die anstehende Ratswahl im September um eine klare Stellungnahme an Ihre Wähler!
    Bitte beantworten Sie hierzu die beiden unten aufgeführten von mir schon in der Bürgerfragestunde der Ratssitzung am 12. Mai gestellten Fragen bis spätestens Freitag den 29. Mai 2020!

    Ihre Antworten werden wir auf unserer Petitions-Homepage www.rettet-das-freibad-niederkruechten.de veröffentlichen, damit sich die Bürger vor der Wahl ein Bild darüber machen können wie Sie als Rats-Parteien zu unserem Freibad stehen.

    Für persönliche Gespräche stehe ich natürlich weiterhin gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dirk Zilz

    Hier nun die Fragen aus der Ratssitzung gestellt an Sie als Partei:

    Einleitung
    Viele unserer Bürger sind aktuell zuhause, ihre Einkommen sinken, Urlaube in der Ferne fallen aus. Deshalb ist nach Corona die Entwicklung einer familienfreundlichen Gemeinde wichtiger denn je.

    Frage (1)
    Warum ist die „Sanierung des Freibades Niederkrüchten ausschließlich in Abhängigkeit von der Entscheidung über die Errichtung eines interkommunalen Hallenbades zu sehen“, wenn das Planungsbüro Neugebauer ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass das Freibad im ersten Schritt nicht nur unabhängig vom Hallenbad gebaut werden kann, sondern diese Reihenfolge sogar essentieller Bestandteil der Planungen ist?

    Antwort: !

    Frage (2)
    Es wurde zwei Jahre nach Schließung des Freibades vom Rat im Wortlaut (2019) beschlossen, dass die Freibadsanierung „zwingender Bestandteil der weiteren Überlegungen (ist)“ und „am bisherigen Standort ohne finanzielle Beteiligung der Gemeinde Brüggen erfolgen“ soll.
    Was sagen Sie den Bürgern, die glauben, dass die Freibadentscheidung bewusst in die Länge gezogen wird, bis keiner mehr an die Sanierung glaubt und das Freibad dann in zähen Verhandlungen mit Brüggen z.B. aus Kostengründen nach der Kommunalwahl wieder aus den Planungen herausfällt? Entgegen aller früheren Beteuerungen?

    Antwort: !

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 16 Dec 2019 11:54

    Liebe Petitionsunterstützende,

    der Termin zur Ratssitzung in Brüggen hat sich kurzfristig nach vorne verschoben.

    Begin !!! 18:00 Uhr !!! statt 18:30 Uhr

    Alle interessierten sind herzlich eingeladen der Sitzung des Brüggener Rats zum Thema Bäderlandschaft beizuwohnen.

    Dienstag, 17.12.2019 ab 18:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Brüggener Rathauses.

    Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden,

    Euer Dirk Zilz und das Petitions-Team

    Links:
    Tagungsordnung inclusive Verwaltungsvorlage unter TOP 4 für die Ratssitzung am 17.12.2019 in Brüggen
    brueggen.ratsinfomanagement.net/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZQ5Rwr7gZkuR14Bm8QQSBCo

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international