Region: Potsdam
Success
Construction

Rettet den Großen Wiesenpark in Potsdam – Keine kommerzielle Beachvolleyballanlage

Petitioner not public
Petition is directed to
Bauamt/Stadtverwaltung
263 Supporters 187 in Potsdam
Petition has contributed to the success
  1. Launched April 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 16 Jun 2020 13:43

Guten Tag, liebe Mitstreiter*innen,

ich habe sehr gute Neuigkeiten: "soeben habe wir eine Vorabmitteilung der Widerspruchsbehörde erhalten, dass die Baugenehmigung für die Beachvolleyballanlage aufgehoben worden ist. Die förmliche Zustellung der Widerspruchsbescheide wird in den nächsten Tagen erfolgen. Jetzt können wir definitiv aufatmen."

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen einen wunderschönen Sommer mit viel Ruhe und der weiterhin wunderschönen Aussicht auf den Großen Wiesenpark.

Ich schließe hiermit die Petition.

Freundliche Grüße
JV


Änderungen an der Petition

at 11 Jun 2020 08:53

Ich habe nichts an der Petition verändert; ich habe nur das Enddatum um 1 Monat nach hinten verschoben.


Neues Zeichnungsende: 12.07.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 264 (188 in Potsdam)


Petition in Zeichnung - Eine weiter positive Nachricht in Sachen "Rettet den Großen Wiesenpark"

at 27 May 2020 19:52

Guten Abend, liebe Mitstreiter*innen,

hier ein weiterer interessanter Artikel zum Thema Beachvolleyballanlage im Großen Wiesenpark. Diese Informationen sind positiv für uns !

www.pnn.de/potsdam/verkleinerung-des-potsdamer-volksparks-beachvolleyballanlage-vor-dem-aus/25862414.html

Lesen Sie selbst und freuen Sie sich mit uns !

Ich wünsche einen schönen Abend und ein angenehmes langes Pfingstwochenende.

Gruß
JV


Petition in Zeichnung - Gericht stoppt Umzug der Beachvolleyballanlage

at 15 May 2020 13:14

Liebe Mitstreiter*innen,

ein erster Schritt scheint geschafft:

m.pnn.de/potsdam/verkleinerung-des-volksparks-in-potsdam-gericht-stoppt-umzug-der-beachvolleyballanlage/25833050.html?utm_referrer=http://m.facebook.com/

"Auch wenn wir den Beschluss des Verwaltungsgerichts bisher nur aus der Presse kennen, scheint sich unser gemeinsamer Kampf gelohnt zu haben". Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Mitstreiter*innen.

Ich werde Sie weiterhin auf dem Laufenden halten. Bleiben Sie gesund und ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende.

JV


Änderungen an der Petition

at 04 May 2020 14:47

Wir wurden von der Gegenseite "gebeten", einige Dinge im Peitionstext zu ändern. Dies habe ich getan. Änderungen: 3. Absatz; 4. Absatz; 5. Absatz; 6. Absatz.


Neuer Petitionstext: **Eigentlich wollen wir nichts ändern - außer den Großen Wiesenpark im Volkspark Potsdam so zu erhalten, wie er jetzt ist: nämlich OHNE kommerzielle Beachvolleyballanlage !**
*Verhindern Sie mit uns den Bau der kommerziellen Beachvolleyballanlage im Großen Wiesenpark des Volksparks Potsdam an der Ecke Kiepenheuerallee/Erich-Mendelsohn-Allee und tragen Sie so zur Erhaltung der letzten großen freien Fläche im Volkspark Potsdam bei.*
Ohne diese Fläche können Ihre Kinder, Enkel oder Sie selber keine nicht mehr wie üblich Drachen mehr steigen, Ihren Hund nicht mehr wie gewohnt über die Wiese tollen lassen, keine nicht mehr wie gewohnt die Decke für ein gemütliches Picknick ausbreiten, auf der Wiese kein Fußball, Frisbee o.ä. spielen. Bedenken Sie auch den ökologischen Aspekt: Kaum mehr Lebensraum für Bienen, andere Insekten, Vögel. Was ist mit den Autos der Beachvolleyballer und Zuschauer ? Ja, die stehen dann auf den Parkplätzen der Anwohner. Ein Aspekt, der ebenfalls nicht vergessen werden darf.
**Der Volkspark wird mehr **Solch eine Sportanlage gehört nicht in ein Gebiet, welches an drei Seiten mit Wohnhäusern bebaut ist ! Es gibt genug andere Freiflächen im Volkspark, die frei sind und mehr verkleinert – das muss jetzt aufhören !**
wo keine direkt angrenzende (Wohnhaus-)Bebauung in der Nähe vorhanden ist.**
Wir haben absolut nichts gegen die Sportart Beachvolleyball und gegen diejenigen, die diesen Sport leidenschaftlich gern betreiben. Wir haben auch nichts gegen den privaten Betreiber der kommerziellen Beachvolleyballanlage, der damit sein Geld verdient. Wir haben nur etwas dagegen, dass die Stadt und ihre Gesellschaft Pro Potsdam die Genehmigung dazu erteilen, dass ca. 3.000 qm der nach dem Bebauungsplan von einer Bebauung gleich welcher Art freizuhaltenden bisherigen Wiesenfläche künftig von Frühjahr bis Herbst auch an den Wochenenden und Feiertagen für einen sportlichen und gastronomischen Betrieb von 10:00/11:00 Uhr bis 22:00 Uhr (bisher (BISHER wurde sogar mit 23:00 und samstags bis 24:00 Uhr geworben) genutzt werden sollen.
Durch den Bau der Beachvolleyballanlage im Großen Wiesenpark verändert sich das soziokulturelle Bild. Es wird eine Monokultur gefördert (hier: Fans des Beachvolleyballs), welche den regen Besuch und die Nutzung des Großen Wiesenparks von Familien und der jährlich stattfinden Feste (z.B. das Ritterfest, das Drachenfest…) verdrängt.
schmälern wird.
Denn: die Beachvolleyballanlage ist nicht für jeden frei zugänglich. Das heißt: Es muss Eintritt gezahlt werden, um die Beachvolleyballanlage (genauer: die Beachvolleyballplätze) nutzen zu können.
Die Anlage nicht in den Großen Wiesenpark !

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 254 (186 in Potsdam)


Petition in Zeichnung - Artikel in der heutigen MAZ - Petition für und gegen Sportanlage

at 17 Apr 2020 09:24

Guten Tag und herzlichen Dank für Ihre Unterstützung !

Anbei ein Artikel in der heutigen MAZ (Märkische Allgemeine Zeitung) mit der Überschrift "Petition für und gegen Sportanlage - Umstrittener Standort im Volkspark für Beachvolleyball".

Diesen Artikel gibt es auch online, nur leider ausschließlich für Abonnenten vollständig lesbar. Hier dennoch der Link: www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Petitionen-fuer-und-gegen-Beachvolleyball-Anlage

Ich bedanke mich recht herzlich für Ihre Unterstützung in Sachen "Rettet den Großen Wiesenpark in Potsdam" und wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende.

Freundliche Grüße aus Potsdam

J. Vosswinkel






More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now