• Änderungen an der Petition

    at 11 Nov 2020 13:24

    Wir haben den bisherigen Begriff der "Hochkultur" ersetzt durch " städtische institutionell geförderten Kultureinrichtungen (z.B. Oper, Theater, Orchester etc) und deren Mitarbeiter/innen." Der Grund ist, dass sich Unterstützer sich an diesem Begriff gestört haben, da er missverstanden werden könnte. Daher haben wir den Begriff gestrichen und ersetzt. Damit wird unser Ziel nicht geändert oder infrage gestellt. Wir hoffen, dass sich durch diese Änderungen noch mehr Bürger/innen an dieser Petition beteiligen werden.


    Neuer Petitionstext: Die städtische Hochkultur ist institutionell geförderten Kultureinrichtungen (z.B. Oper, Theater, Orchester etc) und deren Mitarbeiter/innen.sind trotz der Corona Krise nicht in ihrem Bestand gefährdet. Alleine das Kurzarbeitergeld entlastet den Kulturetat um mehrere Millionen. Ganz anders ist die Lage für die freien Kulturträger.
    Viele Künstler erleiden dramatische Einkommensverluste. Freie Träger sind ebenfalls existenzbedroht. Der städtische Etat zu Unterstützung dieser Gruppen ist verschwindend klein.
    **Wir fordern, dass dieser erheblich aufgestockt wird, mindestens auf 1 Million € in diesem Jahr.**
    Die Verteilung sollte prozentual zu den Einkommensverlusten erfolgen. Wir beabsichtigen daher, einen Bürgerantrag zu stellen.
    Wollt ihr uns unterstützen?

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 234 (158 in Bonn)

  • Änderungen an der Petition

    at 11 Nov 2020 10:07

    Im Text wurde ein Schreibfehler korrigiert. Es muss heißen "Kulturetat".


    Neuer Petitionstext: Die städtische Hochkultur ist trotz der Corona Krise nicht in ihrem Bestand gefährdet. Alleine das Kurzarbeitergeld entlastet den Kulturetage Kulturetat um mehrere Millionen. Ganz anders ist die Lage für die freien Kulturträger.
    Viele Künstler erleiden dramatische Einkommensverluste. Freie Träger sind ebenfalls existenzbedroht. Der städtische Etat zu Unterstützung dieser Gruppen ist verschwindend klein.
    **Wir fordern, dass dieser erheblich aufgestockt wird, mindestens auf 1 Million € in diesem Jahr.**
    Die Verteilung sollte prozentual zu den Einkommensverlusten erfolgen. Wir beabsichtigen daher, einen Bürgerantrag zu stellen.
    Wollt ihr uns unterstützen?

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 229 (155 in Bonn)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international