Region: Nidderau
Success
Family

Rettet unseren Abenteuer-Spielplatz

Petition is directed to
Bürgermeister Gerhard Schultheiß
316 Supporters 177 in Nidderau
Petition has contributed to the success
  1. Launched February 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 20 Jul 2021 20:39

Der Bürgermeister von Nidderau, Herr Andreas Bär, hat am 16.7.2021 einen neuen Vorschlag gemacht, wie man das Gelände an der Höchster Straße im Stadtteil Eichen rund um den Abenteuerspielplatz nutzen könne. (www.op-online.de/region/main-kinzig-kreis/nidderau/nidderau-buergermeister-baer-und-hausarzt-dr-schumann-machen-vorschlag-fuer-verbleib-der-praxis-in-eichen-90864499.html) Gesprächen mit dem ortsansässigen Hausarzt, der seine Praxis gerne erweitern möchte, hat man das Gelände zwischen Nidderhalle und Spielplatz auf seine Eignung hin geprüft, ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) zu errichten. So könne man die medizinische Versorgung in Eichen sichern und verbessern. Geplant ist ein 3- stöckiges Gebäude, in das neben der Hausarztpraxis und physiotherapeutischen Praxis eine weitere Facharztpraxis einziehen könnte und ein Stockwerk für weitere Zwecke genutzt werden könnte, die noch diskutiert werden. Bei diesem Projekt, so Bär, soll nur gering in die bestehende Fläche des Spielplatzes eingegriffen werden. So ist derzeit die Nutzung der Rollschuhbahn als Parkplatzfläche vorgesehen. Für das ursprünglich geplante Alten- und Pflegezentrum auf dem Spielplatzgelände wird nun in ganz Nidderau ein neuer Standort gesucht.

Wir, die Elterninitiative „Rettet unseren Abenteuerspielplatz“, begrüßen den Vorschlag vom Grundsatz und sehen die neuen Pläne als Erfolg für unsere Arbeit des letzten Jahres, die Eltern und Anwohner und Spielplatznutzer über das Vorhaben zu informieren und mit ins Boot zu nehmen. Wir sehen den angesetzten runden Tisch am 9.9.2021 als gute Gelegenheit, sachlich und lösungsorientiert über das geplante Gesamtvorhaben zu diskutieren. Dabei haben wir weiterhin das Wohl unserer Kinder im Fokus und werden insbesondere Stellung zu Voraussetzungen beziehen, die unsere Kinder betreffen. So werden wir u.a. das höhere Verkehrsaufkommen bei einer Arztpraxis in der Nähe zu Spielplatz und Kita kritisch aber konstruktiv hinterfragen wie auch den geplanten Eingriff in die bestehende Spielplatzfläche mit den zugehörigen Eingriffen in den Bestand. Wir sehen das Gesamtprojekt auch als Chance, über eine ideale Integration des neu zu gestaltenden Kita- Außengeländes zu diskutieren, welches auch im kommenden Jahr erweitert wird und sind dabei offen für Ideen, das bestehende Spielgeräteangebot zu erweitern.

In den kommenden Wochen werden wir uns im Detail Gedanken machen.

Über Vorschläge, Anregungen und Fragen zu den folgenden Themenblöcken würden wir uns freuen, damit wir diese am runden Tisch stellvertretend äußern können:

- Bestehende Planungsskizze MVZ und Kita- Anbau siehe hier: www.nidderau.de/buergermeister-andreas-baer-schlaegt-medizinisches-versorgungszentrum-fuer-dr-schumann-an-der-hoechster-strasse-vor-apz-bliebe-in-nidderau/

- Standort für ein APZ in ganz Nidderau

- Erweiterung des Spielgeräteangebots

Mit sonnigen Grüßen aus dem Urlaub
Silke Sacha, Andrea Knapp, Jennifer Kurz Malkmus











More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now