• Petition in Zeichnung - Aktion: Bild teilen

    at 23 Jan 2020 15:36

    Liebe Unterstützende,

    helfen Sie mit, diese Petition noch bekannter zu machen? Damit noch mehr Menschen von der Petition erfahren, hat openPetition ein Foto auf Facebook und Twitter veröffentlicht. Bitte teilen, teilen, teilen:

    + + + Auf Facebook teilen: www.facebook.com/openPetition/photos/a.305584669539756/2707975689300630

    + + + Auf Twitter teilen: twitter.com/oPetition/status/1220345444498206723

    Jedes “Gefällt mir” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Die Petition kann auch in Facebook-Gruppen geteilt werden. Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann gerne per WhatsApp oder E-Mail Freunde, Bekannte und die Familie auf die Petition hinweisen.

    +++ Kurzlink: www.openpetition.de/!ruhrfeuer

    Vielen Dank für das Engagement!

  • Änderungen an der Petition

    at 22 Jan 2020 15:33

    Wir haben die Petition nochmal inhaltlich überarbeitet, um unsere Forderungen zu verdeutlichen und transparent darzustellen.


    Neuer Titel: Für den Erhalt der traditionellen Currywurstkultur im Ruhrgebiet
    #rettetdiecurrywurst


    Neuer Petitionstext: Wir setzen uns für den Erhalt unserer Currywurstkultur im Ruhrgebiet ein.
    ein.
    Imbissbuden mit einer nicht akzeptablen Wurstqualität und heißem Industrieketchup sowie fertige Currywurstprodukte im Glas, in der Dose, oder in Plastik überschwemmen mittlerweile den Markt.
    Markt.
    Diese Entwicklung halten wir für sehr bedenklich. Currywurst ist in unserer Region nicht nur Nationalgericht, sondern auch Teil unserer Ruhrpott-Identität. Vielleicht haben wir im Ruhrgebiet die Currywurst nicht erfunden. Jedoch legen wir mit traditionellen Mitteln, wie z.B. den Schaschlikfonds als Currysauce zu servieren, sehr viel Wert auf Qualität.
    Begründung
    Wir alle müssen den authentischen und wahren Geschmack von qualitativen Lebensmitteln wieder erlernen. Man muss die Lust wiederentdecken, Geschmäcker wahrzunehmen und dabei ihre Herkunft sowie Herstellung verstehen. So ist es auch mit vermeintlichen Fastfood Gerichten. Auch diese können traditionell handwerklich hergestellt, ein großer Genuss sein. Wir haben keine Lust mehr, uns von der Industrie weichgespülte Convenienceprodukte


    Neue Begründung: Unsere Forderung
    Es gibt für sehr viele Produkte in Europa Schutz-/Herkunftsbezeichnungen. Ob Parmaschinken, Nürnberger Rostbratwürstchen, oder Schwarzwälder Schinken.
    Wieso sollte es nicht so eine Schutzbezeichnung für unsere Currywurst im Ruhrgebiet geben?
    Wir alle müssen fordern für unsere Currywurst im Ruhrgebiet „garantierte traditionelle Spezialität“ als Schutzbezeichnung (traditionelle Zusammensetzung des Erzeugnisses oder traditionelles Herstellungs- und/oder Verarbeitungsverfahren).
    Wir fordern klare Regeln und handwerkliche Grundsätze für die Herstellung der klassischen Currywurst im Ruhrgebiet. Handelsprodukte mit fertigen Wurst/Ketchup-Produkten sowie Imbissbetriebe mit heißem Industrieketchup haben
    den authentischen Namen Currywurst nicht verdient. Der Produktname Currywurst ist im Ruhrgebiet Nationalgericht und wahren Geschmack von qualitativen Lebensmitteln wieder erlernen. Man muss die Lust wiederentdecken, Geschmäcker wahrzunehmen und dabei ihre Herkunft sowie Herstellung verstehen. So ist es auch mit vermeintlichen Fastfood Gerichten. Auch diese können traditionell handwerklich hergestellt, ein großer Genuss sein.
    zu schützendes Kulturgut.
    Dafür setzen wir uns ein und hoffen, dass wir Mitstreiter finden, die für den Erhalt unserer Ruhrgebiets-Currywurstkultur kämpfen.


    Neues Zeichnungsende: 15.07.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 274

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now