openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petitionsbeschluss: Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

    03-03-14 18:34 Uhr

    Liebe Freunde des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters!
    Liebe Unterstützer unserer Petition!

    Nun ein paar traurige Fakten:
    Am vergangenen Donnerstag hat die Schleswiger Ratsversammlung einen Neubau am Hesterberg erneut abgelehnt. Wieder mit einem Stimmenpatt von 13:13. Abgelehnt haben den Neubau wieder CDU, die Grünen, FDP und die Wählergemeinschaften.

    - Trotz eines in allen strittigen Punkten verbesserten Finanzierungskonzept, das sämtliche in der ersten Sitzung offenen Fragen beantwortet.
    - Trotz 17.663 Unterschriften dieser Petition
    - Trotz der extrem hohen Wahrscheinlichkeit, dass Schleswig ab 2016 komplett ohne Theater dasteht.
    - Trotz der Möglichkeit, dass durch diese Entscheidung das Schleswig-Holsteinische Landestheater in wenigen Jahren insolvent sein könnte.

    Der Großteil der in der Ratsversammlung Anwesenden gewann den klaren Eindruck, dass dies alles von den ablehnenden Fraktionen gleichgültig in Kauf genommen oder sogar gezielt so gewollt war und dass alle Beteuerungen, dass man ein Theater wolle, schlicht Lügen waren.

    Wie es mit dem Schleswig-Holsteinischen Landestheater mittelfristig weitergeht, ist momentan kaum abzuschätzen. In den nächsten beiden Spielzeiten wird der Spielbetrieb aller Voraussicht nach, wie geplant fortgesetzt. Danach wird es schwierig.

    Wir Mitarbeiter des Landestheaters werden unser Bestes dafür geben, dass der schlimmste Fall, nämlich das komplette Verschwinden des Landestheaters, abgewendet wird!

    Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Unterstützern dieser Petition und sind traurig, dass wir heute kein Positives Ergebnis verkünden können!

  • Änderungen an der Petition

    18-01-14 16:31 Uhr

    Die Petitionsfrist wurde um zwei Wochen verlängert, da die Entscheidung über den Theaterneubau nun in einer Sondersitzung der Schleswiger Ratsversammlung Ende Februar fallen soll.
    Neuer Sammlungszeitraum: 2 Monate

  • Änderungen an der Petition

    18-12-13 13:01 Uhr

    Die Zahl der Mitarbeiter stimmte nicht.
    Neue Begründung: Am 16.12. wurde im Rathaus von Schleswig die Entscheidung getroffen, dass auf dem Gelände am Hesterberg kein neues Theater gebaut wird.

    Als Konsequenz dieser Entscheidung wird das Landestheater Schleswig-Holstein im Jahr 2017 Insolvenz anmelden und schließen müssen. Das bedeutet das Ende des Spielbetriebes aller Sparten (Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Puppentheater) an allen Spielorten; also nicht nur in Schleswig, sondern auch in Flensburg, Rendsburg, Husum, Neumünster, Itzehoe, Meldorf, Heide und Niebüll. Außerdem bedeutet es den Verlust von 450 400 Arbeitsplätzen in Schleswig-Holstein!

    Wenn dies noch verhindert werden soll, benötigt das Landestheater Ihre Hilfe!

    Wir glauben, dass das Landestheater eine dringend notwendige Einrichtung ist, ohne die der gesamte ländliche Raum in Schleswig-Holstein westlich von Kiel und nördlich von Hamburg komplett ohne Theater dastünde. Theaterjugendarbeit, Schauspiel, Opernbälle, Aufführungen und Workshops in Schulen, Weihnachtsmärchen, Konzerte, Ballett... all das gibt es dann nicht mehr! Kultur und Kulturvermittlung werden brach liegen.

    Die Ratsversammlung in Schleswig nimmt dies in Kauf. Gescheitert ist die Abstimmung bei 13:13 Stimmen an der Ablehnung der Fraktionen der CDU, FDP und der Grünen.

    Wenn Sie ein Interesse daran haben, dass das Landestheater weiter existiert, dann unterschreiben Sie diese Petition! Schreiben Sie auch gerne an die Fraktionsvorsitzenden der CDU, FDP und der Grünen und machen Sie deutlich, dass das Landestheater als solches und deshalb ein neues Theatergebäude in Schleswig gebraucht wird!

    Und sprechen Sie! Informieren Sie ihre Freunde und Bekannten und helfen Sie uns Menschen zu finden, denen das greifbar nahe Ende des Landestheaters nicht gleichgültig ist!