openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Kurzlink

  • Beschluss des Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft

    04-12-13 00:00 Uhr

    Auszug aus dem Bericht des Petitionsausschusses (Stadt) Nr. 23 vom 4. Dezember 2013

    Der Ausschuss bittet, folgende Eingaben für erledigt zu erklären:

    Eingabe -Nr. S 18/84

    Gegenstand:
    Ansiedlung eines Einkaufszentrums in Oberneuland

    Begründung:
    Der Petent fordert von der Bremischen Bürgerschaft ein Einwirken auf den Senator für Umwelt, Bau und
    Verkehr. Dieser beabsichtige, auf dem ehemaligen Sportplatz an der Mühlenfeldstraße in Oberneuland die
    Voraussetzungen für einen sogenannten Vollsortimenter zu schaffen. Die Ablehnung begründet der Petent
    u.a. mit der Störu ng des Ortsbildes und der Gefährdung des bestehenden Einzelhandelsstandortes.

    Im Laufe des Petitionsverfahrens fand unter dem Namen „Zukunftswerkstatt Oberneuland“ ein
    Bürgerbeteiligungsverfahren statt. In dessen Verlauf wurde deutlich, dass die Bewohneri nnen und Bewohner
    einen Einkaufsmarkt in der Größe eines Vollsortimenters als nicht vereinbar mit dem dörflichen Charakter
    Oberneulands empfinden und es vielmehr der Wunsch der Bevölkerung ist, die Funktion der
    Mühlenfeldstraße als Zentrum des Stadtteils z u stärken. Als Konsequenz der „Zukunftswerkstatt
    Oberneuland“ hat die senatorische Behörde mitgeteilt, dass die zukünftige Nutzung des ehemaligen
    Sportplatzgeländes in einem weiteren vierteiligen Bürgerbeteiligungsverfahren unter Berücksichtigung der
    Wünsc he der Bevölkerung neu erarbeitet werden soll. Das Ausschreibungsverfahren für das Grundstück
    wurde von Immobilien Bremen entsprechend gestoppt. Die Eingabe hat sich damit erledigt.

    Begründung (PDF)