• Beschluss des Petitionsausschuss der Bremischen Bürgerschaft

    at 17 Jul 2021 02:34

    Auszug aus dem Bericht des Petitionsausschusses (Stadt) Nr. 19 vom 2. Juli 2021

    Der Ausschuss bittet, folgende Eingabe für erledigt zu erklären, weil die Stadtbürgerschaft
    keine Möglichkeit sieht, der Eingabe zu entsprechen:

    Eingabe Nr.: S 20/143

    Gegenstand: Vergütung von Erzieher:innen im Anerkennungsjahr

    Begründung:
    Die Petentin setzt sich für eine bessere Vergütung von Erzieher:innen im Anerkennungsjahr ein. Sie
    würden häufig Aufgaben übernehmen, die einer voll ausgebildeten Kraft entsprechen. Außerdem
    verfügten sie bereits über dasselbe Fachwissen wie voll ausgebildete Kräfte. Aus ihrem Werdegang
    heraus brächten sie auch bereits eine zweijährige Praxiserfahrung mit. Deshalb sei es angemessen,
    wenn bereits im Anerkennungsjahr das volle Gehalt gezahlt werde. Zu berücksichtigen seien in
    diesem Zusammenhang auch der Fachkräftemangel und die geringe Wertschätzung für diesen
    Beruf. Die Petition wird von 23 Personen durch eine Mitzeichnung unterstützt.

    Der Petitionsausschuss hat zu dem Vorbringen der Petentin eine Stellungnahme der Senatorin für
    Kinder und Bildung eingeholt. Außerdem hatte die Petentin die Möglichkeit, ihr Anliegen im Rahmen
    der öffentlichen Beratung mündlich zu erläutern. Unter Berücksichtigung dessen stellt sich das
    Ergebnis der parlamentarischen Beratung zusammengefasst folgendermaßen dar:

    Den Wunsch der Petentin nach einer besseren Anerkennung und Wertschätzung von Erzieher:innen
    kann der Ausschuss sehr gut nachvollziehen. Dieser Aspekt fließt auch in die aktuellen Vorhaben
    zur Gewinnung von Fachkräften ein, indem etwa ab dem Ausbildungsjahr 2021/2022 eine Vergütung
    für die ersten beiden Jahre der Fachschulausbildung in Form von BAföG gezahlt wird.

    Würde im Anerkennungsjahr die gleiche Vergütung gezahlt, wie sie ausgebildete Erzieher:innen
    erhalten, erscheint das dem Ausschuss als Ungleichbehandlung. Das Anerkennungsjahr ist ein
    wesentlicher Bestandteil der Aus- und Weiterbildung zur Erzieher:in, das noch vor dem Abschluss
    der Ausbildung mit der Bezeichnung staatlich anerkannte/r Erzieher:in endet. Im Anerkennungsjahr
    werden unter anderem Arbeitsvollzüge sowie rechtliche und institutionelle Bedingungen des
    jeweiligen Arbeitsfeldes sowie Theorie-Praxis-Zusammenhänge vermittelt Methodisches Handeln
    wird erlernt. Die angehenden Erzieher:innen sind aufgrund ihrer zweijährigen Fachschulausbildung
    zwar schon bedingt einsetzbar. Sie befinden sich aber immer noch in der Lernphase und sind
    deshalb nicht mit staatlich anerkannten Erzieher:innen gleichzusetzen. Deshalb erscheint es dem
    Ausschuss richtig, dass Erzieher:innen im Anerkennungsjahr noch nicht wie ausgebildete
    Erzieher:innen vergütet werden.

    Begründung (PDF)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international