openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Ende der Petition

    03-05-16 16:05 Uhr

    berichtigte Meldung

    03.05.2016 16:02 Uhr

    Der Petiton wurde nicht entsprochen ,
    was bedeutet das SAM bei seinem neuen Herrchen bleibt .
    Leider fehlte die Mitwirkung der Betroffenen , so das der Druck der Öffentlichkeit nicht gegeben war .
    Ich wünsche Sam ein schönes und langes und glückliches Hundeleben .mit unendlich vielen Streicheleinheiten und Leckerlis .
    Unzählige Presseanfragen wurden nicht genutzt so das diese Aktion zum Scheitern verurteilt war .
    Vielen Dank an alle die es trotzdem mit mir zusammen versucht haben

  • Der Petition wurde nicht entsprochen

    03-05-16 16:02 Uhr

    Der Petiton wurde nicht entsprochen ,
    was bedeutet das SAM bei seinem neuen Herrchen bleibt .
    Leider fehlte die Mitwirkung der Betroffenen , so das der Druck der Öffentlichkeit nicht gegeben war .
    Ich wünsche Sam alles schönes und noch ein langes und glückliches Hundeleben .mit unendlich vielen Streicheleinheiten und Leckerlis .
    Unzählige Presseanfragen wurden nicht genutzt so das diese Aktion zum Scheitern verurteilt war .
    Vielen Dank an alle die es trotzdem mit mir zusammen versucht haben

  • Der Empfang der Petition wurde bestätigt

    20-03-16 10:15 Uhr

    Der Eingang der Petition wurde mir per ost schriftlich bestätigt .
    Weitere Informaltionen wird es von meiner Seite nicht geben können , da ich nihct berechtigt bin ,darüber informiert zu werden , da ich nicht Betroffene bin .
    Ich wünsche Sam , das er ein glückliches Hundeleben führen darf , wo immer es sein wird .

  • Die Petition wurde eingereicht

    08-03-16 19:37 Uhr

    DIe Petition wurde an die Pressestelle der Polizei Berlin im Haus des Polizeipräsidenten Klaus Kandt übersendet

  • Änderungen an der Petition

    19-02-16 14:28 Uhr

    Auf Grund der Stellungnahme der Polizei Berlin wird die Petition ausgeweitet und wird an den Polizeipräsidenten Klaus Kandt und an den Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses weiter geleitet
    Neue Begründung: Sehr geehrter Herr Kandt
    ,sehr geehrte Damen und Herren des Petitionsausschusses
    In den vergangenen Tagen wurde ich auf einen Fall aufmerksam
    der mich tief traurig machte .
    Sam und Herr P. haben 3 Jahre jede Minute miteinander verbracht, egal ob zuhause , mit der Familie , im Urlaub oder beim gemeinsamen Einsatz gegen das Verbrechen in der Hauptstadt.
    Sie sind ein unzertrennliches Team und brauchen einander.
    Jetzt wurden sie getrennt und wir möchten das dieses rückgängig gemacht wird.
    Herr P. wurde im April 2015 operiert, 3 Bandscheibenprothesen und jeder Schritt schmerzte . Sam gab ihm Auftrieb ( der die ganze Zeit bei ihm Zuhasue war) und ihn zur Bewegung gezwungen hat, was dazu führte das Herr P . seit November 2015 im Hamburger Modell wieder arbeitet .
    Im Dezember nach 4 Wochen Training bestand er mit Sam die Praxisjahresüberprüfung
    Der Weg war frei um weiter mit Sam zu arbeiten . Ein eingespieltes Team
    Doch es kam anders als gehofft .Der Polizeiarzt hat Hern P. für 12 Monate nicht Aussendienstfähig geschrieben jedoch die weitere Arbeit mit dem Diensthund Sam für den Heilungsprozess als notwendig und förderlich befürwortet.
    Diese Notwendigkeit konnte leider nicht geteilt werden und Herrn P. wurde Sam abgenommen, da die Ressource Hund für jemand anderen gebraucht wurde.
    Die Möglichkeit der Arbeit mit dem Hund in einem anderen Bereich sowie ein möglicher Abkauf des Hundes wurden abgelehnt.
    Es sind mittlerweile mehr als 2 Wochen seit der Trennung vergangen und sowohl für Herrn P. als auch für Sam ist dieses ein absolut unhaltbarer Zustand.
    Wie viele Hundehalter , Tierliebbhaber und auch Tierschützer möchte auch ich das Herr P. seinen Sam wieder bekommt zum Wohle von Mensch und Tier und vor allem aber auch zur Unterstützung des Genesungsprozesses von Herrn P.
    Es gibt unendlich viel Tierleid in Deutschland ,Europa und der Welt , die einen manchesmal verzweifeln lassen . Und trotzdem haben wir nicht die Hoffnung auf das Gute im Menschen aufgegeben .
    BITTE GEBEN SIE SAM AN HERRN P. ZURÜCK

  • Petition in Zeichnung - Gegendarstellung

    13-02-16 16:40 Uhr

    Leider ging heute bei den Print und Online Medien ein Bericht über den Ticker , der so nicht stimmt und ganz klar richtig gestellt werden muss .
    Woher auch immer diese Medien ihre Informationen haben , sie entsprechen teilweise nicht der Wahrheit .
    Es ist richtig das zu dem Zeitpunkt die Petition schon 5000 Unterschriften hatte , mittlerweile sind es über 7300 .
    Es ist auch richtig das es ein Posting von Herrn P. gab , was man ihm nicht verübeln kann . Jeder der einen Hund hat , den er als Familienmitglied in seiner Familie aufnimmt und nicht nur als Haustier , kann nachempfinden wie sich Herr P. fühlt .
    Die Bindung zwischen den beiden ist noch intensiver , denn sie müssen sich bedingungslos aufeinander verlassen können um für Deutschland zuverlässig Dienst zu leisten .
    Doch keinesfalls wurde die Petition von der Polizei ins Leben gerufen .
    Ich bin Privatperson und die Polizei hat in keiner Weise etwas damit zu tun . Ich habe die Petition gestartet weil es einfach nicht sein kann , das ein Team , was für unsere Sicherheit in Deutschland arbeitet , aus gesundheitlichen Gründen getrennt wird .
    Meine Unterstützer und ich haben uns bewusst dagegen entschieden die Medien einzuschalten , wir haben lediglich den Weg der Petition und eine Spendenaktion für das sinnvollste gehalten .
    Von allen weiteren Aktionen distanziere ich mich .

  • Änderungen an der Petition

    12-02-16 18:37 Uhr

    Rechtschreibfehler
    Neue Begründung: Sehr geehrter Herr Kandt
    In den vergangenen Tagen wurde ich auf einen Fall aufmerksam
    der mich tief traurig machte .
    Sam und Herr P. haben 3 Jahre jede Minute miteinander verbracht, egal ob zuhause , mit der Familie , im Urlaub oder beim gemeinsamen Einsatz gegen das Verbrechen in der Hauptstadt.
    Sie sind ein unzertrennliches Team und brauchen einander.
    Jetzt wurden sie getrennt und wir möchten das dieses rückgängig gemacht wird.
    Herr P. wurde im April 2015 operiert, 3 Bandscheibenprothesen und jeder Schritt schmerzte . Sam gab ihm Auftrieb ( der die ganze Zeit bei ihm Zuhasue war) und ihn zur Bewegung gezwungen hat, was dazu führte das Herr P . seit November 2015 im Hamburger Modell wieder arbeitet .
    Im Dezember nach 4 Wochen Training bestand er mit Sam die Praxisjahresüberprüfung
    Der Weg war frei um weiter mit Sam zu arbeiten . Ein eingespieltes Team
    Doch es kam anders als gehofft .Der Polizeiarzt hat Hern P. für 12 Monate nicht Aussendienstfähig geschrieben jedoch die weitere Arbeit mit dem Diensthund Sam für den Heilungsprozess als notwendig und förderlich befürwortet.
    Diese Notwendigkeit konnte leider nicht geteilt werden und Herrn P. wurde Sam abgenommen, da die Ressource Hund für jemand anderen gebraucht wurde.
    Die Möglichkeit der Arbeit mit dem Hund in einem anderen Bereich sowie ein ein möglicher Abkauf des Hundes wurden abgelehnt.
    Es sind mittlerweile mehr als 2 Wochen seit der Trennung vergangen und sowohl für Herrn P. als auch für Sam ist dieses ein absolut unhaltbarer Zustand.
    Wie viele Hundehalter , Tierliebbhaber und auch Tierschützer möchte auch ich das Herr P. seinen Sam wieder bekommt zum Wohle von Mensch und Tier und vor allem aber auch zur Unterstützung des Genesungsprozesses von Herrn P.
    Es gibt unendlich viel Tierleid in Deutschland ,Europa und der Welt , die einen manchesmal verzweifeln lassen . Und trotzdem haben wir nicht die Hoffnung auf das Gute im Menschen aufgegeben .
    BITTE GEBEN SIE SAM AN HERRN P. ZURÜCK

  • Petition in Zeichnung - Sam gehört zu seinem Herrchen

    11-02-16 00:47 Uhr

    Ein großes DANKE SCHÖN an alle die Herrn P . und Sam mit ihrer Unterschrift unterstützen .
    Es ist schön ,unzählige Gründe zu lesen warum die Unterzeichner dabei sind und doch sagen alle das gleiche aus .Sam und Herr P. gehören zusammen
    .
    Ich freue mich auf das Erreichen der 5000 und hoffe noch viele Unterstützer zu finden und auch in der Gruppe kennenzulernen .

    Sam wir geben nicht auf .