Region: Berlin
Habitation

Schiller's soll bleiben! Gegen die Verdrängung im Schillerkiez #saveschillers

Petitioner not public
Petition is directed to
Aramis Immobilien GmbH (Geschäftsführer Alexander Samwer)
430 Supporters
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 06 Jan 2020 14:37

Liebe Unterstützende,

pünktlich zum neuen Jahr gibt es endlich mal wieder Neuigkeiten von der SchillerInitiative.

1. Der Stand der Dinge im Schiller's

Nach mehreren Verhandlungsrunden, einem Brief von Bezikrsstadtrat Jochen Biedermann, einer erfolgreichen Demo im Oktober mit einer tollen Soliparty im Schiller's, vielen Presseartikeln und dieser Petition, hat Waldemar einen neuen Pachtvertrag unterschrieben. Dieser ist auf zwei Jahre begrenzt, die Pacht ist doppelt so hoch wie vorher. Weiter haben sich die Samwers (hier mit der Aramis GmbH) nicht bewegt.

Was das für uns bedeutet:
Dieser neue Vertrag ist leider nur ein Teilerfolg. Wenigstens muss Waldemar nicht jetzt sofort Hals über Kopf und extrem verlustreich den Laden räumen und den Gästen bleibt noch eine zweijährige Abschiedsfrist. Soweit zum Positiven. Auf der anderen Seite heißt das, dass nach zwei Jahren die Zeiten, in denen man an der Schillerpromenade/Ecke Okerstraße eine Eckkneipe finden konnte, für immer vorbei sind. Die Eigentümer, Samwer, werden dort nie wieder eine Kneipe dulden, bzw. wird die verlangte Miete einfach alles übersteigen, was ein kleiner Betrieb dieser Art stemmen könnte. Langfristig gewinnen also die Spekulanten. Und auch kurzfristig büßen sie nichts ein: einfach mal die doppelte Pacht bei einem höchst renovierungsbedürftigen Laden kassieren, ohne einen Finger zu rühren, das ist schon nicht schlecht.
Verlierin ist dabei die Kiezkultur. Ein weiterer Ort wird aus dem Schillerkiez verschwinden, in dem auch die Kollektivkneipe Syndikat akut von der Räumung bedroht ist, dank ihrer Eigentümer Pears Global, drei ähnlich sympathische Brüder aus England.

Wie geht es weiter?
Auch wenn wir jetzt im Moment nichts mehr konkret für den Erhalt des Schiller's tun können, kämpfen wir weiter. Denn es geht eben um den Kiez, seine Kultur und die Menschen die in ihm wohnen, Bier trinken, ihr Sozialleben dort haben. Gemeinsam mit anderen arbeiten wir an der Vernetzung im Kiez und den Widerstand gegen Spekulation und Verdrängung von Mieter*innen und Kleingewerbe.

Was ist der Kiez ohne Späti, ohne Bäckerei, ohne KiTa, ohne Kneipe? Unsere Bedürfnisse können wir nicht bei Zalando oder Amazon befriedigen, wir brauchen einen Kiez mit echten Menschen, sozialer Struktur und Kiezkultur.

2. Auftritt bei Frontal21

Das Schiller's und die Urban67 haben einen kleinen Auftritt in dieser Reportage zu den Immobiliengeschäften der Samwer-Brüder in Berlin:

www.zdf.de/politik/frontal-21/samwer-brueder-investieren-millionen-in-berliner-immobilien-100.html

Wir von der SchllerInitiative danken allen Unterstützenden für die Unterschrift und hoffen, dass Ihr weiter auf dem Laufenden bleibt, denn es gibt viel zu tun im Schillerkiez und in ganz Berlin!

eure SchillerInitiative


More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now