• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 23 Nov 2017 11:00

    Sehr geehrte Mitstreiter(innen), wieder ist viel Zeit verstrichen und somit Anlass genug sie endlich mal wieder über den aktuellen Stand unserer Petition zu informieren.

    Auf den ersten Blick werden viele von Ihnen bei meiner Mail denken, „was will der denn… es passiert doch sowieso nichts seit dem Ende der Petition“… Von außen betrachtet mag das sicher so sein. Aber auch kleine Schritte/Erfolge sind beim Kampf gegen eine ignorante oftmals auch arrogante Verwaltung ein gutes Ergebnis. Aber eins nach dem anderen.
    Nachdem wir unsere Petition übergeben hatten, wurde relativ schnell klar, dass wir nur mit Hilfe einer Partei die in der BVV (Bezirksverordnetenversammlung) sitzt, „gehört“ werden. Zu diesem Zweck hatten wir uns mit den „Grünen“ in Verbindung gesetzt, da wir der Meinung sind, dass „Lärm-/Umweltschutz“ eine Kernkompetenz dieser Partei ist. In Frau Heydenreich haben wir auch eine Mitstreiterin gewonnen, die uns so gut es geht bei unserem Problem unterstützt. Leider haben die Wahlen und die daraus resultierenden Veränderungen viel Zeit gekostet und dazu geführt dass unser „Problem“ eines von vielen in Pankow wurde. Mittlerweile gibt es in Pankow einen neuen Bürgermeister, Grund genug, sich erneut in Erinnerung zu bringen. Zu diesem Zwecken haben wir einen Brief an den Bürgermeister geschrieben und uns darin beschwert, dass unsere Petition (immerhin mit 280 Unterschriften) im Nirwana verschwunden ist und keinerlei Reaktion seitens der Verwaltung erfolgte… Antwort offen.

    Aber es ist uns gelungen, andere weitaus wichtigere Informationen, zu erhalten. Eine Ursache der destruktiven Verhaltensweise der Behörden in Pankow kann sein, dass es keinerlei Pläne für die Nutzung des Gewerbegebietes zwischen Buchholzer Str. u. Wackenbergstr. gibt. Hauptsache man kann Gewerbeeinnahmen generieren. Egal mit welchem Gewerbe und ob dieses Gewerbe überhaupt für die Gegend und/oder die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten, Infrastruktur etc. geeignet ist. Daraus resultierend versuchen wir schon seit längerem Informationen darüber zu erhalten ob sämtliche Vorschriften bei der Vergabe eingehalten wurden bzw. ob sich die jeweiligen Firmen an die Vorschriften im Gewerbegebiet halten. Es kann sich jeder vorstellen welch schwierige und äußert zähe Angelegenheit das ist.

    Ein weiterer Punkt betrifft die Infrastruktur der Wackenbergstr.. Wie sie sicherlich wissen, liegt in der Wackenbergstr eine Gasdruckleitung, die mindestens 40 Jahre alt ist. Es ist davon auszugehen, dass zum Zeitpunkt der Verlegung von viel weniger Verkehr ausgegangen wurde ebenso wie von der Größe der Fahrzeuge, die diese Straße befahren. Für uns als Anwohner bedeutet das, das wir täglich mit der Gefahr leben, dass es zu Brüchen oder Schäden an der Gasleitung kommen kann. Die Vielzahl an Wasserrohrbrüchen in der Wackenbergstr. sind ein wichtiges Indiz dafür. Diese Bedenken haben wir der Netzgesellschaft Berlin mitgeteilt und um eine Überprüfung der Leitung geben…. Antwort offen. Parallel zu unserer Beschwerde werden wir von den Grünen unterstützt, die diese Problematik in der BVV thematisieren.

    Es ist ein langer und zäher Weg, bevor wir etwas erreichen können. Insofern mein Appell an alle, die es als Bürger leid sind, nicht ernst genommen zu werden. Beschweren sie sich!!! Seien sie aktiv. Jeder einzelne Brief hilft. Wie heißt es immer so schön … „Gemeinsam sind wir stark“. Pankow wächst. Insbesondere im Bereich der Wackenbergstr./Grumkowstr. Grund genug das anlegende Gewerbegebiet (und dessen Auswirkungen auf das Umfeld) endlich zum öffentlichen Thema zu machen. Schreiben sie mir gerne zu diesem Thema ihre Meinung und/oder Ideen.

    Hier noch die Adresse des Bürgermeisters von Pankow für alle die sofort (oder auch später) handeln wollen:

    Bezirksbürgermeister Sören Benn
    Breite Straße 24A-26
    13187 Berlin

    Vielen Dank für ihre Geduld.
    Ihr Initiator.

    Bild: Beispiel des täglichen Wahnsinns in dieser Straße

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now