• Petition in Zeichnung

    at 06 Oct 2020 17:55

    01.10.2020 11:02 Uhr

    Hallo liebe Unterzeichner,
    Der Landeselternbeirat ist nicht untätig in gleicher Sache und kündigt an:
    „In den nächsten Tagen geht ein offener Brief an viele Zuständige für den ÖPNV und den Schülerverkehr, sowie an die Medien.“

    Wir sind gespannt auf das Echo…

    Herr Christian Baldauf (CDU) setzt sich bereits ein für eine Verbesserung der Schülerbeförderung und sichert uns Unterstützung zu.

    Ganz richtig bemerkt er :

    „Jahrelang haben Mütter und Väter im Auto auf Verkehrssicherheit geachtet, den Airbag deaktiviert, den Maxi-Cosi richtig herum gegurtet, tausende Male die Kleinen angeschnallt, mit ihnen Verkehrsregeln geübt – und dann werden die Kinder stehend im Bus über die Landstraße in die Schule verfrachtet. Ein schwerer Unfall – die Folgen mag man sich nicht ausmalen.“

    Stehplätze in Bussen sollten der Vergangenheit angehören und Sicherheit sollte der erste Gedanke sein – noch vor der Finanzfrage. Wir freuen uns über prominente Unterstützung und sind gespannt auf viele neue Unterzeichner.

    Die Stadtverwaltung Speyer gibt allerdings zur Auskunft:

    „Da unser Schülerverkehr in den Linienverkehr des ÖPNV integriert ist, haben wir nicht die Möglichkeit Anpassungen vorzunehmen. Derzeit wurde allerdings vom Land Rheinlandpfalz für die Städte und Kreise weitere Verstärkerbusse im ÖPNV zugesagt. Momentan erfolgt die Prüfung zwischen VRN und den ÖPNV-Verantwortlichen, welche Linien sehr stark frequentiert sind, um da Abhilfe zu schaffen. Möglicherweis könnte da das Land auch noch zu Nachbesserungen kommen, denn wir stehen ja derzeit erst am Herbstanfang.“

    Leider werden wohl immer noch Verantwortungen hin und her geschoben. Daher bitte: Unterzeichner gewinnen und Familienmitglieder unterzeichnen lassen (auch Schüler dürfen selbstverständlich mit der E-Mail Nennung der Eltern).

    Danke an Alle!

  • Presse verleiht unseren Forderungen Nachdruck

    at 06 Oct 2020 09:12

    In der Rheinpfalz vom 6.10. erschien ein halbseitiger Artikel über unsere Petition! Frau Klose zitiert unsere Ängste und Schilderungen. Aus der Speyerer Stadtverwaltung und dem Kreis kommen die üblichen Reaktionen: "die Busse sind ausgelastet, aber nicht überfüllt" und "es gebe keinen Rechtsanspruch auf einen Sitzplatz im Schülerverkehr". Bleibt ein fader Beigeschmack, denn: im Privat PKW herrscht Sitz- und Anschnallpflicht und in jedem öffentlichen Raum Abstandsgebot.
    Wir sollten nicht aufhören, die Zustände anzuprangern!

  • Petition in Zeichnung - Politik meldet sich zu Wort

    at 01 Oct 2020 11:02

    Hallo liebe Unterzeichner,
    Der Landeselternbeirat ist nicht untätig in gleicher Sache und kündigt an:
    „In den nächsten Tagen geht ein offener Brief an viele Zuständige für den ÖPNV und den Schülerverkehr, sowie an die Medien.“

    Wir sind gespannt auf das Echo…

    Herr Christian Baldauf (CDU) setzt sich bereits ein für eine Verbesserung der Schülerbeförderung und sichert uns Unterstützung zu.

    Ganz richtig bemerkt er :

    „Jahrelang haben Mütter und Väter im Auto auf Verkehrssicherheit geachtet, den Airbag deaktiviert, den Maxi-Cosi richtig herum gegurtet, tausende Male die Kleinen angeschnallt, mit ihnen Verkehrsregeln geübt – und dann werden die Kinder stehend im Bus über die Landstraße in die Schule verfrachtet. Ein schwerer Unfall – die Folgen mag man sich nicht ausmalen.“

    Stehplätze in Bussen sollten der Vergangenheit angehören und Sicherheit sollte der erste Gedanke sein – noch vor der Finanzfrage. Wir freuen uns über prominente Unterstützung und sind gespannt auf viele neue Unterzeichner.

    Die Stadtverwaltung Speyer gibt allerdings zur Auskunft:

    „Da unser Schülerverkehr in den Linienverkehr des ÖPNV integriert ist, haben wir nicht die Möglichkeit Anpassungen vorzunehmen. Derzeit wurde allerdings vom Land Rheinlandpfalz für die Städte und Kreise weitere Verstärkerbusse im ÖPNV zugesagt. Momentan erfolgt die Prüfung zwischen VRN und den ÖPNV-Verantwortlichen, welche Linien sehr stark frequentiert sind, um da Abhilfe zu schaffen. Möglicherweis könnte da das Land auch noch zu Nachbesserungen kommen, denn wir stehen ja derzeit erst am Herbstanfang.“

    Leider werden wohl immer noch Verantwortungen hin und her geschoben. Daher bitte: Unterzeichner gewinnen und Familienmitglieder unterzeichnen lassen (auch Schüler dürfen selbstverständlich mit der E-Mail Nennung der Eltern).

    Danke an Alle!

  • Petition in Zeichnung - Unterzeichner

    at 23 Sep 2020 14:43

    Kinder müssen zur Schule gehen, ob sie wollen oder nicht. Wenn schon Pflicht, dann wenigstens eine sichere und machbare Beförderung. Der Schülerbeförderung wird in Deutschland von Seiten der Politik viel zu wenig Beachtung geschenkt - offenbar ist nicht klar, welch wertvolle Fracht unter desolaten Zuständen - auch jenseits von Corona - von A nach B transportiert wird.
    WICHTIG Oft vergisst man, dass man auch für jedes Familienmitglied einzeln unterschreiben kann, dass erhöht die Zahl der Unterschriften - um ein Vielfaches - bitte nutzen Sie Alle diese Möglichkeit.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international