• Änderungen an der Petition

    at 06 Jul 2021 16:07

    es hat sich ein Tippfehler in der Anrede eingeschlichen


    Neuer Petitionstext:

    Sichere Klassenzimmer jetzt!

    Sehr geehrter Herr OberürgermeisterOberbürgermeister Mentrup, sehr geehrter Frau Ministerin Schopper,

    aktuell liegen die Inzidenzzahlen in Karlsruhe auf einem sehr niedrigen Stand. Unterricht in Präsenz ist möglich, es müssen zurzeit keine Masken getragen werden, außer auf den Fluren. Das ist gut und wir alle sind glücklich, dass die Schüler*innen wieder zur Schule gehen können. Denn Schule ist mehr als ein Ort, an dem Wissen vermittelt wird, Schule ist ein Ort, der das Leben unserer Schüler*innen prägt, sie entdecken können, was in ihnen steckt und wo ihre Grenzen sind. Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf – und in diesem Dorf ist die Schule ein wichtiges Gebäude.

    Die DELTA-Variante des Coronavirus, die die bisherigen Varianten verdrängt, bedroht allerdings schon wieder die jetzige Situation. Schon gibt es Warnungen, dass man angesichts der Reiserückkehrer*innen in den ersten 14 Tagen nach den Sommerferien wieder eine allgemeine Maskenpflicht einführen müsse, der Präsenzunterricht steht wieder in Frage. Wie viele Schüler*innen bis nach den Ferien geimpft sein werden, kann niemand wissen. Doch es geht nicht nur um den Schutz vor dem Virus und seinen Varianten, es geht auch um die psychischen Folgen einer erneuten Schulschließung. Und die sind, neben der Gefahr einer Infektion mit Corona oder Long-Covid mit in die Abwägung einzubeziehen. Familien mit ihren Mehrfachbelastungen sind heute am Ende ihrer Kräfte, noch weitere Monate Schulschließungen sind nicht mehr zumutbar.

    Eine Lösung, um Schule weiterhin zu ermöglichen, die Gefahren zu senken, sind neben dem Lüften – das bei gleichen Außen- wie Innentemperaturen praktisch nichts bringt – der Einbau von Luftfiltern oder der Einsatz mobiler Luftfiltergeräte. Der Nutzen ist in verschiedenen Studien erwiesen und wir finden, dass angesichts der Tatsache, dass auch Lärm aus geöffneten Fenstern in Klassenzimmer dringt die Frage nach der Lautstärke dieser Geräte nicht relevant.

    Es gibt ausreichend mobile Geräte und es gibt einige Hersteller , die unter dem Eindruck der Pandemie neue Lösungen erarbeitet haben, auch für Festinstallationen, die bspw. ein Fenster durch Lüftungsschlitze mit aktivem Luftaustausch ersetzen und vieles mehr.

    Wir fordern Sie deshalb auf: Beginnen Sie sofort mit dem Kauf von Luftfiltergeräten und da, wo es möglich ist, mit dem Einbau von Luftfilteranlagen. Die Kosten pro Kind sind so niedrig, dass es keinen Grund gibt zu zögern. Die Gesundheit unserer Kinder darf nicht durch Geiz riskiert werden. Was die Kommunen nicht schultern können, muss durch das Land gedeckt werden. Wer Milliarden für die Wirtschaft aufbringen kann, wird sicher Millionen für das Wohl unserer Kinder übrig haben. Diese haben in den letzten anderthalb Jahren auf vieles verzichten müssen, sie haben solidarisch ihren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie geleistet.

    Wir sind uns bewusst, dass das Angebot der Landesregierung nicht ausreichend ist und wir betonen: Alle Klassenzimmer müssen mit Luftfiltergeräten ausgerüstet sein – nicht nur die der Klassen 1-6.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 78 (73 in Karlsruhe)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international