• Tempo 30 in Oberbillig

    at 05 Nov 2014 03:11

    Liebe Petition-Unterstützer,



    mein Name ist Marion Palm-Stalp. Für diejenigen, denen mein Name nicht sagt, ich bin die Frau, die den Antrag auf eine Bedarfsampel beim LBM gestellt hat.



    Tempo 30 an dieser gefährlichen Querung sah ich niemals als die endgültige Lösung des Problems in Oberbillig an! Nach wie vor bin ich überzeugt, dass nur eine Ampel den Fußgänger helfen kann, die Straße sicherer zu queren.



    Grade heute Morgen – Dienstag, 4.11.14 machte ich an dieser Querung wieder mal eine interessante Erfahrung. Ich brachte meine kleine Tochter wider der üblichen Gewohnheit um 9:45 Uhr zum Kindergarten. Schon auf der Brücke merkte ich, wie schnell der Verkehr auf der Bundesstraße fuhr. An der Querung „rasten“ die ersten Fahrzeuge einfach an mir vorbei, sie interessierten sich weder für die Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30, noch für meinen weissen Langstock mit dem ich augenscheinlich gemeinsam mit meiner kleinen Tochter die Straße queren wollte – es hat sich nichts verändert! Auf dem Rückweg vom Kindergarten dann ein positives Erlebnis – ein Motorradfahrer aus Richtung Konz kommend sah mich, ich konnte hören wie er das Tempo verringerte und er hielt an… - eine sehr seltene aber für mich sehr schöne Geste.



    Das Tempo 30 wird sicherlich von einigen wenigen Autofahrern beachtet. Der Großteil der Autofahrer rast allerdings, abgesehen der „Stoßzeiten“, wo man sowieso nur Stoßstange an Stoßstange fahren kann, weiter unbeirrt durch Oberbillig.



    Meine große Tochter und auch viele bekannte Autofahrer berichten das es kaum möglich sei, „ungestört“ Tempo 30 zu fahren. Von hinten werde gedrängelt, teilweise setze man Lichthupe ein oder würde sogar überholt werden, wenn man am Ortseingang seine Geschwindigkeit auf 50 und danach auf 30 reduzieren würde. Das kann so nicht sein!



    Ich persönlich möchte das die Querung B419 für Fußgänger sicherer wird und nicht zusätzliche Gefahren durch die Hektik mancher Autofahrer in sich birgt… - ich werde mich daher weiter für eine Bedarfsampel in Oberbillig einsetzen und freue mich über jede weitere Unterstützung aus der Bevölkerung – nur gemeinsam können wir was erreichen….!

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern