• Änderungen an der Petition

    at 12 Oct 2020 18:58

    Schreibfehler

    Ihre Initiative ist wertvoll und gut, jedoch wiederholt sehr unglücklich formuliert und leider bestückt mit ganz unschönen sprachlichen Fehlern. Ich habe dennoch unterzeichnet, aber nicht weil ich selbst Lehrer bin erscheint mir der Text als durchaus peinlich, auch weil er in dieser Form sicher keinen Entscheidungsträger überzeugen wird. Bitte denken Sie auch an diejenigen, die Sie überzeugen müssen, nicht nur an die, die bereits Ihrer Meinung sind!
    Danke.
    Hier die Liste der Fehler:

    BERUFT: Kultusministerium in Baden-Württemberg beruht sich auf die Eltern-Kind-Studie,
    ZWEI NEBENSÄTZE OHNE HAUPTSATZ, ‚DASS‘ MIT zwei „s“: Da es keinen Hinweis darauf gibt, das Kinder das Infektions-Geschehen vorantreiben würden.

    GENITIV: während des Unterrichts: jedoch nicht während dem Schulunterricht.
    „NUR“ oder „AUSSCHLIEßLICH“ STREICHEN: Sondern ausschließlich nur im Schulgebäude
    WEGLASSEN, da dies an vielen Schulen auch nicht um- bzw. durchgesetzt wird: Wieso müssen dann a


    Neuer Petitionstext: Der Schutz unserer Kinder steht im Vordergrund! Somit ist die sofortige Abschaffung der Maskenpflicht in Schulen notwendig.
    Das Kultusministerium in Baden-Württemberg beruht sich auf die Eltern-Kind-Studie, in welcher Nachweislich festgestellt wurde, da es keinen Hinweis darauf gibt, dass Kinder kein Treiber für das Infektions-Geschehen sind. vorantreiben würden. Somit wurde die Maskenpflicht an allen Grundschulen in Baden-Württemberg aufgehoben. Auch die Abstandsregeln gelten an Grundschulen nicht mehr. Leider jedoch gibt es immer noch Schulen und Lehrkräfte, die willkürlich die Maskenpflicht und Abstandspflicht umsetzen wollen.
    Des Weiteren sind die Kinder nach wie vor verpflichtet, die Masken im öffentlichen Verkehr zu nutzen. Dies ohne jegliche Begründung. Da es keinen Hinweis darauf gibt, das Kinder das Infektions-Geschehen vorantreiben würden.
    www.klinikum.uni-heidelberg.de/newsroom/vorlaeufige-ergebnisse-der-eltern-kind-covid-19-studie-in-baden-wuerttemberg/?fbclid=IwAR2qHA0WJD8MI6kAh77MFUV7oLkFWSUxES8NYfzaR8UgXUg0iIG_ChjDoos
    Kinder ab Klassenstufe 5 sind verpflichtet eine Maske zu tragen, jedoch nicht tragen. Manche während dem Schulunterricht. Sondern ausschließlich Andere nur im Schulgebäude, auf dem Gang zur Toilette und sogar auf dem Schulgelände. Nach der Verordnung der Bundesregierung muss kein Erwachsener eine Maske auf einem Wochenmarkt oder sonst wo an der frischen Luft tragen. Wieso müssen dann also unsere Kinder auf dem Schulgelände, an der frischen Luft eine Maske tragen? Laut RKI ist von einer besonders hohen Gefahr in geschlossenen Räumen auszugehen, insofern kein Mindestabstand eingehalten werden kann.
    Als Corona-Kontakt-Person zählt man erst, wenn man sich mindestens 15 Minuten lang face-to-face ausgetauscht hat. Es reicht nicht aus in der Nähe eines infizierten gewesen zu sein. www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Kontaktperson/Management.html#:~:text=Personen%2C%20die%20im%20infekti%C3%B6sen%20Zeitintervall,werden%20als%20%E2%80%9EKontaktperson%E2%80%9C%20bezeichnet.
    www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html#doc13776792bodyText2
    Es gibt etliche Studien die belegen, dass Kinder nicht die wesentlichen Treiber des Infektionsgeschehens sind. Daher ist die Maskenpflicht allgemein und insbesondere an Schulen eine unbegründete und ineffiziente Maßnahme, die sofort abzuschaffen ist.
    www.deutschlandfunk.de/studie-zu-corona-ausbreitung-forscher-die-meisten.676.de.html?dram:article_id=478840

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 31.755 (30.935 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international