• Nachfolgend Horst Mahlers “Hilferuf” im Wortlaut:

    27.08.2015 03:09 Uhr

    Horst Mahler
    Brandenburg an der Havel
    20.08. 2015

    Liebe Freunde,

    ich habe lange gezögert einen Hilferuf abzusetzen.
    Aber jetzt geht es ums Ganze nämlich um mein Leben. Das linke Bein ist amputiert worden. Die Ärzte kämpfen darum, dass nicht noch mehr Substanz meines Körpers entfernt werden muss.

    Außerdem geht es um die Aussetzung des Strafrestes nach Verbüßung von 2/3 der Strafe (Gesamtstrafe 10 Jahre und zwei Monate). Das Vollstreckungsgericht Brandenburg hat in dieser Angelegenheit eine mündliche Anhörung durchgeführt. In allerletzter Minute hat sich nun ein Strafverteidiger bereit erklärt, das Mandat zu übernehmen.
    Auch die Verteidigung gegen die Anklage wegen meines Buches „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“ erfordert den Beistand eines Verteidigers.

    Das drängendste Problem besteht darin, eine angemessene finanzielle Absicherung des Mandatsverhältnisses zu gewährleisten.

    Also helft! Technische Daten zu den möglichen Übertragungswegen folgen umgehend.

    Dank im Voraus!
    Mit herzlichen Grüßen
    Horst Mahler

    WICHTIGER HINWEIS: Bitte die u.a. Kontoverbindung nicht verwenden, da die Bank das Konto gesperrt hat. Angewiesene Spenden werden rücküberwiesen.

    Die Strafvollzugsbehörde attestiert Mahler in einer Stellungnahme eine “verfestigte kriminelle Persönlichkeitsstruktur”

    derfallhorstmahler.files.wordpress.com/2015/08/stellungnahme-v-18-06-15-jva-zu-hm.pdf

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern