• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 23 Jan 2021 20:31

    Die Universität hat reagiert und die Präsenzklausuren abgesagt. Unsere Forderungen wurden nicht erfüllt, aber hiermit beenden wie die Petition dennoch. Wir halten es für sehr unwahrscheinlich dass die Universität Hannover darauf reagieren würde.
    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

  • Änderungen an der Petition

    at 21 Jan 2021 11:22

    Hinzufügen derMasterstudenten in Nachschreibeterminforderungen


    Neuer Petitionstext:

    Wir fordern:

    • Entzerrung des Prüfungszeitraums
    • Nachschreibetermine vor Semesterbeginn
    • Alternative Regelungen für betroffene Personen, die sich in Quarantäne begeben müssen, Risikopatienten sind oder mit solchen zusammen wohnen
    • eine Regelung für Studenten, die innerhalb einer Region mit einem Inzidenzwert über 200 liegen und nicht zur Klausur fahren wollen 
    • Nachschreibetermine für die Wahlmodule der 5. Und 6. Semester sowie für die Klausur der Studenten im Master
    • NichtanrechnungNichtanrechnung des Semesters

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 606 (284 in Hannover)

  • Änderungen an der Petition

    at 15 Jan 2021 23:05

    Die Rechtschreibung in der Begründung wurde korrigiert


    Neuer Petitionstext:

    Wir fordern:

    • Entzerrung des Prüfungszeitraums
    • Nachschreibetermine vor Semesterbeginn
    • Alternative Regelungen für betroffene Personen, die sich in Quarantäne begeben müssen, Risikopatienten sind oder mit solchen zusammen wohnen
    • eine Regelung für Studenten, die innerhalb einer Region mit einem Inzidenzwert über 200 liegen und nicht zur Klausur fahren können wollen 
    • Nachschreibetermine für die Wahlmodule der 5. Und 6. Semester
    • Nichtanrechnung des Semesters


    Neue Begründung:

    Wir, die StudentenStudierenden des Studiengangs Wirtschaftswissenschaften, fordern Solidarität woin der aktuelleaktuellen HöchststandKrisensituation, bei der Totendie Anzahl der Todesopfer bei 1.244bis liegtzu 1.244 innerhalb von 24 Stunden liegt.

    Nach wiederholten Telefonaten mit Verantwortlichen,Verantwortlichen und sämtlichen Emails bekommenwarten wir Hilfe.noch Jederimmer vergeblich auf Lösungen. Jede Sorge wird mit der identischen EmailStandardmail beantwortet.

    Wir alle leben nun seit einem Jahr mit dieser PandemiePandemie, unddoch anstattstatt Besserung, sehen wir nur immerweiterhin steigende Zahlen.Infektionszahlen. Die Politik reagiert mit verschärften Maßnahmen, was uns das Lernen in Gruppen grundsätzlich verbietet und die UniversitätLUH reagiert garnicht.nicht.

    Es heißtheißt, die Fakultät kann eskönne nicht alleine entscheiden,über dasMaßnahmen müssteentscheiden - dies müsse die Universität fürübergeordnet alle entscheiden.tun. Dann sehenmüssen wir,wir feststellen, dass die Sozialwissenschaftler jetzt offenbar beschlossen haben, Onlineklausuren zu schreiben. Wieso können wir diesem Beispiel nicht folgen? 

    Zudem schreibt fast jede andere Universität die Klausuren online oder verschiebt diese. Nehmen Sie als Beispiel nur die UniversitätUniversitäten Düsseldorf, Osnabrück und Paderborn.

    Es wird gesagt, dass so schnell keine Strukturen für Onlineklausuren geschaffen werden können.könnten. Aber was hat die Universität ein Jahr lang gemacht?

    Wir können es nicht verstehen und sind nicht bereit, unsere Gesundheit und die unserer Familien für die Klausuren aufs Spiel zu setzen.

    EsWir istsehen die PflichtUniversität in der UniversitätVerpflichtung, uns zu schützen und dabei zu helfen, diese Pandemie zu stoppen. Es sollte alsmit gutem Beispiel vorangegangenen werden.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 289 (130 in Hannover)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international