• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 11 Nov 2020 21:05

    View document

    Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer,
    nachdem unsere Einwände und Stellungnahmen nicht behandelt wurden, haben wir uns an die Presse gewendet, siehe Zeitungsbericht in der Anlage. Hier noch ein paar Anmerkungen dazu:
    Die Widersprüchlichkeiten ziehen sich bei dem geplanten Projekt bisher wie ein roter Faden durch die Planung.
    Bei der ersten Ortsbegehung wurde eine Anpassung der Gebäude und Parkflächen versprochen. Jetzt wird das Landschaftsbild den Gebäuden und Parkflächen angepasst bzw. zerstört. Das vom Gemeinderat beantragte „Phantomgerüst“ wurde in einer kurzfristigen „Nacht und Nebelaktion“ aufgebaut und nach dem Ortstermin sofort wieder abmontiert. Hier wurde die tatsächliche Bebauung nicht ausreichend und falsch dargestellt. Durch das sogenannte „Phantomgerüst“ bestehend aus einer „Firststange“ je Gebäude, ohne Abbildung der tatsächlichen Gebäudeumrisse (Traufhöhen) und fehlendem Quergiebel vom Gebäude „Miedl“ konnte das Ausmaß der Bebauung nicht in Gänze beurteilt werden. Die Außenmaße der Gebäude durch Holzpflöcke waren in der ungemähten Wiese kaum zu erkennen. Dies hatte den Anschein, dass man hier etwas verbergen wollte.
    Eine zunächst geplante Tiefgarage wurde im August wegen dem unverhältnismäßigen Eingriff in das Gelände (Moränenhügel) verworfen. Jetzt wird erneut über die Planung einer Tiefgarage nachgedacht!.
    Laut Herrn Miedl war in den ersten Sitzungen die Rede von fünf Arbeitsplätzen, jetzt sollen plötzlich bis zu 18 Vollzeitkräfte beschäftigt und Lehrstellen geschaffen werden. Woher der plötzliche Sinneswandel? Die Aussage ausdrücklich auf Besuchergruppen und Vereinsausflüge zu verzichten ist ebenfalls unglaubwürdig. Es ist allgemein bekannt, dass die Tagesgastronomie in diesen Dimensionen immer weniger planbar ist und ähnliche Betriebe auf „Veranstaltungsgastronomie“ umstellen müssen.
    Aus einem ursprünglich geplanten „Regionalmarkt“ vom „Anderlbauer“ sind jetzt zusätzlich eine Produktionshalle, Parkflächen und festverbaute Marktstände geplant. Dabei gibt es Alternativen, wie z.B. eine Erweiterung am bisherigen Hofladen!

    Bleibt gesund !

    Anlage: Artikel im OVB vom 28.10.2020

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international