openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt

    28-01-17 09:24 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    abgesehen von der Tatsache, dass viel zu wenig einheimische Unterschriften eingegangen sind, hat die Verwaltungsgemeinschaft unmissverständlich kommuniziert, dass keine Ausnahmen in der Regelung des Verkehrsrechts gemacht werden können. Die Tempo 30 Zone wird sich über den gesamten Bereich der Kindertagesstätte erstrecken, aber darüber hinaus nicht. Trotz allem möchte ich allen Unterstützern ein Dankeschön fürs Mitwirken aussprechen!

  • Änderungen an der Petition

    04-11-16 19:17 Uhr

    Das Ärztehaus ist nicht Teil des Baugebiets 46.


    Neuer Titel: Tempo 30 Zone im gesamten Neubaugebiet 46 - Lechring Ost in Untermeitingen


    Neue Begründung: Es gibt zahlreiche Gründe, sich für eine Zone 30 im besagten Bau- und künftigem Wohngebiet einzusetzen. Zum einen gibt es viele Familien mit kleinen Kindern, deren Leben und Aufwachsen besonders schützenswert sind. Zum anderen entsteht in diesem Baugebiet auch eine große Kindertagesstätte. Eine auf dieses Gebäude beschränkte Tempo 30 Zone macht nur wenig Sinn, da durch das Bremsen und Beschleunigen eine vermehrte Lärmbelästigung entsteht und sich die Kinder auch außerhalb dieses begrenzten Raumes bewegen. Zudem ist auch ein großes Ärztehaus geplant, durch welches ein höheres Verkehrsaufkommen entstehen wird. Der Verkehrsfluss ein- und ausparkender sowie herein- und herausfahrender Fahrzeuge, besonders auch an den Kreisverkehren, profitiert von der Geschwindigkeitsbegrenzung. Nach Absprache mit der Polizei wäre die Errichtung einer "Zone 30" das beste Instrument für die verkehrsrechtliche Gestaltung der Bgm.-Klaußner-Str. sowie dem Eschenweg. Im Baugebiet 46 ist mit einer hohen Fußgänger- und Fahrradverkehrsdichte sowie einem hohen Querungsbedarf zu rechnen. Eine Zone 30 gewährleistet mehr Sicherheit für alle Anwohner, besonders aber spielende Kinder und kreuzende Passanten. Also bitte unterzeichnet diese Petition, damit unser Anliegen erhört wird! Eine Verkehrsberuhigung in Wohngebieten sollte ein Grundrecht werden!


  • Änderungen an der Petition

    04-11-16 18:14 Uhr

    Satzbau Fehlerteufel


    Neue Begründung: Es gibt zahlreiche Gründe, sich für eine Zone 30 im besagten Bau- und künftigem Wohngebiet einzusetzen. Zum einen gibt es viele Familien mit kleinen Kindern, deren Leben und Aufwachsen besonders schützenswert sind. Zum anderen entsteht in diesem Baugebiet auch eine große Kindertagesstätte. Eine auf dieses Gebäude beschränkte Tempo 30 Zone macht nur wenig Sinn, da durch das Bremsen und Beschleunigen eine vermehrte Lärmbelästigung entsteht und sich die Kinder auch außerhalb dieses begrenzten Raumes bewegen. Zudem ist auch ein großes Ärztehaus geplant, durch welches ein höheres Verkehrsaufkommen entstehen wird. Der Verkehrsfluss ein- und ausparkender sowie herein- und herausfahrende herausfahrender Fahrzeuge, besonders auch an den Kreisverkehren, profitiert von der Geschwindigkeitsbegrenzung. Eine Zone 30 gewährleistet mehr Sicherheit für alle Anwohner, besonders aber spielende Kinder und kreuzende Passanten. Also bitte unterzeichnet diese Petition, damit unser Anliegen erhört wird! Eine Verkehrsberuhigung in Wohngebieten sollte ein Grundrecht werden!