• Änderungen an der Petition

    at 07 May 2021 13:01

    Auf Nachfrage zu den Auswirkungen auf die Stickstoff- und Feinstaubbelastung wurde die Petition um diese Hinweise ergänzt. Dazu wurden Studien der Technischen Universität in Graz herangezogen.


    Neue Begründung:

    Die günstigste und schnellste Lösung in puncto Lärm- und Klimaschutz ist oft relativ einfach: Geschwindig-keitsreduktion!Geschwindigkeitsreduktion! Bei einer Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf den im näheren Ortsbereich liegenden bzw. ortsdurchschneidenden Abschnitten der B 76, der B 202 und der L 52 von derzeit 100 km/h auf 70 km/h könnte der Schalldruckpegel um ca.bis 5 dB gesenkt werden.werden, was vom menschlichen Ohr in etwa wie die Halbierung der Verkehrsmenge Wahrgenommen wird. Im gleichen Zuge würden etwabis zu 20% weniger CO2 emittiert.emittiert, der Ausstoß von besonders gesundheitsschädlichen Stickoxiden (NOx) könnte gar halbiert werden. Auch die Feinstaubbelastung könnte um bis zu einem Drittel gesenkt werden. Für alle Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler würde das ein Mehr an Luftqualität und eine deutliche Absenkung des Lärmpegels bedeuten. In besonderer Weise würden davon die Menschen profitieren, die nahe dieser Straßenabschnitte leben, aber auch für alle anderen Einwohnerinnen und Einwohner würde die Lebens- und Wohnqualität deutlich steigen. Zudem könnten wir mit dieser Maßnahme einen nicht unerheblichen Beitrag zum Klimaschutz vor Ort leisten. Tempo 70 erhöht außerdem die Verkehrssicherheit und senkt die Feinstaubbelastung.

    Natürlich erhöhen sich durch die Geschwindigkeitsreduzierung auf beiden Strecken die Durchfahrtzeiten. Diese Erhöhung beträg in beiden Fällen aber deutlich unter einer Minute und ist daher sicherlich vertretbar.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 551

  • Änderungen an der Petition

    at 18 Dec 2020 11:16

    Auf Grund der anhaltenden COVID-19 Pandemie war es uns weiterhin nicht möglich öffentliche Veranstaltungen durchzuführen. Wir haben aus besagtem Grund zudem von Haustürsammlungen abgesehen. Wir hoffen, dass sich die pandemische Lage im Frühjahr bessert und wir dann mit der Aktion wie geplant durchstarten können.


    Neues Zeichnungsende: 03.06.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 117

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Aug 2020 22:03

    Auf Grund der anhaltenden COVID-19 Lage war es uns als Initiatoren dieser Kampagne bisher nicht bzw. nur beschränkt möglich, die Initiative mit entsprechenden öffentlichen Aktionen zu bewerben. Wir haben uns daher entschieden, die Laufzeit der Kampagne entsprechend zu verlängern um zeitnah, bei einer sich weiter beruhigenden Lage, öffentlichkeitswirksame Aktionen durchzuführen um die Kampagne zu bewerben.


    Neuer Titel: Tempo 70 auf B 76 76, B 202 und L 52 im Ortsbereich der Stadt Schwentinental


    Neuer Petitionstext: Mehr Ruhe, mehr Wohn- und Lebensqualität!
    Der schon lange bestehenden Forderung nach einer Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf 70 km/h auf den ortsumgebenden bzw. ortsdurchschneidenden Streckenabschnitten der B 76 76, der B 202 und der L 52 möchten wir mit einer Unterschriftensammlung nebst Informationskampagne Nachdruck verleihen.
    Diese Aktion wird durch die für Schwentinental zuständigen Ortsgruppen des NABU und des BUND unterstützt.


    Neue Begründung: Die günstigste und schnellste Lösung in puncto Lärm- und Klimaschutz ist oft relativ einfach: Geschwindig-keitsreduktion! Bei einer Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf den im näheren Ortsbereich liegenden bzw. ortsdurchschneidenden Abschnitten der B 76 76, der B 202 und der L 52 von derzeit 100 km/h auf 70 km/h könnte der Schalldruckpegel um ca. 5 dB gesenkt werden. Im gleichen Zuge würden etwa 20% weniger CO2 emittiert. Für alle Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler würde das ein Mehr an Luftqualität und eine Absenkung des Lärmpegels bedeuten. In besonderer Weise würden davon die Menschen profitieren, die nahe dieser Straßenabschnitte leben, aber auch für alle anderen Einwohnerinnen und Einwohner würde die Lebens- und Wohnqualität deutlich steigen. Zudem könnten wir mit dieser Maßnahme einen nicht unerheblichen Beitrag zum Klimaschutz vor Ort leisten. Tempo 70 erhöht außerdem die Verkehrssicherheit und senkt die Feinstaubbelastung.
    Natürlich erhöhen sich durch die Geschwindigkeitsreduzierung auf beiden Strecken die Durchfahrtzeiten. Diese Erhöhung beträg in beiden Fällen aber deutlich unter einer Minute und ist daher sicherlich vertretbar.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 106

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Aug 2020 21:49

    Auf Grund der anhaltenden COVID-19 Lage war es uns als Initiatoren dieser Kampagne bisher nicht bzw. nur beschränkt möglich, die Initiative mit entsprechenden öffentlichen Aktionen zu bewerben. Wir haben uns daher entschieden, die Laufzeit der Kampagne entsprechend zu verlängern um zeitnah, bei einer sich weiter beruhigenden Lage, öffentlichkeitswirksame Aktionen durchzuführen um die Kampagne zu bewerben.


    Neues Zeichnungsende: 31.12.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 106

  • Änderungen an der Petition

    at 03 Jun 2020 22:26

    Es wurden ein Hinweis zur Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie zur Senkung der Feinstaubbelastung in den Petitionstext aufgenommen.


    Neue Begründung: Die günstigste und schnellste Lösung in puncto Lärm- und Klimaschutz ist oft relativ einfach: Geschwindig-keitsreduktion! Bei einer Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf den im näheren Ortsbereich liegenden bzw. ortsdurchschneidenden Abschnitten der B 76 und der L 52 von derzeit 100 km/h auf 70 km/h könnte der Schalldruckpegel um ca. 5 dB gesenkt werden. Im gleichen Zuge würden etwa 20% weniger CO2 emittiert. Für alle Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler würde das ein Mehr an Luftqualität und eine Absenkung des Lärmpegels bedeuten. In besonderer Weise würden davon die Menschen profitieren, die nahe dieser Straßenabschnitte leben, aber auch für alle anderen Einwohnerinnen und Einwohner würde die Lebens- und Wohnqualität deutlich steigen. Zudem könnten wir mit dieser Maßnahme einen nicht unerheblichen Beitrag zum Klimaschutz vor Ort leisten.
    leisten. Tempo 70 erhöht außerdem die Verkehrssicherheit und senkt die Feinstaubbelastung.
    Natürlich erhöhen sich durch die Geschwindigkeitsreduzierung auf beiden Strecken die Durchfahrtzeiten. Diese Erhöhung beträg in beiden Fällen aber deutlich unter einer Minute und ist daher sicherlich vertretbar.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 15

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international