• Der Empfang der Petition wurde bestätigt

    at 14 Dec 2017 18:37

    Liebe Fuchsfreundin, lieber Fuchsfreund,

    mit den beiden vorherigen Informationen ist etwas schief gelaufen - sorry dafür.

    Rund 10 Monate sind bereits vergangen, seit Sie gemeinsam mit mir und 12.100 weiteren Unterzeichnern im Rahmen der Petition „Verbot der sinnlosen Fuchsjagd - Nie mehr “Fuchswochen“ im Kreis Gießen!“ für den Schutz von Füchsen eingetreten sind.

    Es ist bedauerlich und bezeichnend, dass wir noch immer keine Stellungnahme von den zuständigen Petitionsempfängern erhalten haben. Die Petition ist allerdings weiterhin in Bearbeitung: Kürzlich wurde mir in einem Schreiben des Hessischen Landtags mitgeteilt, dass die Petition nun an den Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz überwiesen wurde.

    Doch wir wollen nicht tatenlos abwarten, während sich die Politik offensichtlich damit schwer tut, die längst überfälligen Konsequenzen aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und positiven Erfahrungen aus fuchsjagdfreien Gebieten zu ziehen und die Fuchsjagd auch in Deutschland zu verbieten. Statistisch gesehen kommen über 1.000 Füchse pro Tag im Rahmen der Jagd ums Leben und gerade jetzt im Winter und zur Paarungszeit der Füchse wird die Fuchsjagd wieder besonders intensiv und rücksichtslos durchgeführt.

    Deshalb habe ich gemeinsam mit Dag Frommhold (fuechse.info), Heidrun Heidtke und Lovis Kauertz (Wildtierschutz Deutschland e.V.) das Aktionsbündnis Fuchs ins Leben gerufen. Diese neue Initiative soll dazu dienen, im Wildtierschutz aktive Organisationen besser miteinander zu vernetzen und Energien zu bündeln, um sich mit vereinten Kräften gemeinsam gegen die Fuchsjagd ein- und gegen die Jagdlobby durchzusetzen. Diesem Bündnis haben sich bereits rund 30 Organisationen angeschlossen, darunter z. B. die Tierversuchsgegner Bundesrepublik Deutschland e.V., der BMT - Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V., Animal Public e.V., die SOKO Tierschutz e.V., der Wildtierschutz Deutschland e.V., die Tierschutzpartei und viele mehr.

    Ziel des Aktionsbündnisses ist es, das verzerrte Bild des Fuchses in der Öffentlichkeit zu korrigieren, den Gesetzgeber dazu zu bewegen, die Jagdgesetzgebung der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnislage anzupassen, und auf diesem Weg – etwa nach dem Vorbild Luxemburgs – eine bundesweite Vollschonung des Fuchses zu erreichen. Auf www.aktionsbuendnis-fuchs.de finden Sie weitere Informationen, die ausführlichen Ziele dieser Initiative, sowie eine vollständige Liste der Unterstützer.

    Bitte geben auch Sie den Füchsen Ihre Stimme und schließen Sie sich dem Bündnis an! Besuchen Sie uns auf Facebook und geben Sie unserer Seite ein „Like“, um über neue Berichte und Aktionen informiert zu bleiben: www.facebook.com/AktionsbuendnisFuchs/

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

    Daniel Peller, Wildtierschutz Deutschland

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now